PIC OF THE MONTH

Der Schweizer Ultraläufer Maik Becker wird im Oktober 2018 den Ultralauf 4 Deserts Atacama Crossing in Chile bewältigen. Es ist Lauf Nr. 2 von 7 bei seinem Run for Children. The Hidden Treasure in Albanien ist bereits geschafft. » Mehr dazu
15 Jun

Zwischenrang im Overall-Klassement der Solofahrer

Am letzten Dienstagabend um 21 Uhr Schweizer Zeit war es soweit: Als allererste Solostarterin durfte Nicole Reist aus Winterthur das diesjährige Race Across America (RAAM) in Oceanside, Kalifornien, eröffnen. Bis jetzt hat sie rund 900 Kilometer zurückgelegt und liegt auf dem zweiten Zwischenrang im Overall-Klassement der Solofahrer.

Rund 900 Kilometer hat Ultracyclerin Nicole Reist in den ersten eineinhalb Tagen zurückgelegt und ist damit bis jetzt voll auf Kurs – trotz der Hitze von fast 40°C, die teils in der Wüste von Kalifornien und Arizona herrschen. Zurzeit befindet sie sich im Zentrum von Arizona, südlich von Flagstaff, zwischen Timestation 8 und 9. Sie führt das Damenfeld deutlich an und liegt auch in der Overall-Wertung an zweiter Stelle – also nur hinter der lebenden Ultracycling-Legende Christoph Strasser und vor allen anderen Männern. Vergangene Nacht hat sie, nach gut 30 Stunden im Sattel, bei Timestation 8 in Camp Verde ihre erste Pause von etwa einer Stunde eingelegt. Das Race Across America ist das härteste Radrennen der Welt und führt über 5000 Kilometer nonstop von der amerikanischen Westküste quer durch den Kontinent bis nach Maryland an der Ostküste, wo Nicole Reist am 22. Juni 2018 eintreffen will.

Interessierte können Nicole Reist am RAAM 2018 live mitverfolgen:
Webseite: http://www.nicolereist.ch
Facebook: www.facebook.com/berggeiss.nicolereist
Instagram: www.instagram.com/berggeiss.nicolereist
RAAM-Livetracking: http://raceacrossamerica.org/live-tracking.html

Fotos: Zuerrer

Einen Kommentar schreiben