PIC OF THE MONTH

Er ist bereits Junioren-Europa- und Weltmeister. Im Sommer startet der junge Ruderer Linus Copes im Doppelvierer an der U23-WM. » Mehr dazu
05 Mai

«Mein Saisonhöhepunkt ist die U23-WM im Doppelvierer!»

Er startet heuer zum ersten Mal in der U23-Kategorie und konnte sich den Doppelvierer qualifizieren. Im Interview lernen wir den 18-jährigen Ruderer Linus Copes aus Uster kennen, der für den Ruderclub Thalwil startet.

Linus, welches sind Deine grössten sportlichen Erfolge?

Junioren Europa- und Weltmeister, zudem wurde mein Team im Frühjahr 2018 zum Sporthilfe-Nachwuchsteam des Jahres 2017 gewählt.

Bist Du Berufs- bzw. Spitzensportler? Oder was arbeitest / studierst Du neben dem Sport?

Ich absolviere neben dem Sport meine Ausbildung zum Konstrukteur EFZ. Dies mache ich beim Elektrizitätswerk der Stadt Zürich. Jedoch unterstützt mich mein Arbeitsgeber sehr beim Sport. Aktuell arbeite ich nur 60% bis zu den Wettkämpfen im August. Zudem werde ich für Trainingslager und ähnliches freigestellt.

Auf Deinem Facebook-Account sieht man auch Fotos von OL-Fahnen. Ist OL eine weitere sportliche Leidenschaft von Dir, der Du nachgehst?

Meine Eltern haben früher OL gemacht, mein Vater bestreitet immer noch ab und zu Wettkämpfe im OL. Ich und mein Bruder mussten immer mit zu diesen Wettkämpfen. Als ich etwa 6 Jahre alt war, ging ich auch ins Training, bevor ich mit etwa 10 Jahren zum Rudern kam. Was fürs Rudern eher früh ist, die meisten Ruderclubs bieten Anfängerkurse nicht für unter 12-Jährige an.

Welcher wichtige Wettkampf steht bei Dir in den nächsten Monaten an?

Im Mai beginnt die Saison, für mich ist der Saisonhöhepunkt an der U23-Weltmeisterschaft am 28.-29. Juli 2018.

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

Als Spitzensportler träumt glaub jeder ab und an von Olympia. Ich möchte eines Tages an Olympischen Spielen teilnehmen. Zuoberst auf dem Treppchen zu stehen, wäre natürlich sensationell.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Ich mag die Activator 200, um bei einem Rennen voll bereit zu sein. Zudem mag ich die High Energy Bar mit dem Geschmack Salty Nuts. Perfekt für lange Trainingstage!

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

An Wettkämpfen trinke ich meist ein Pre&After, um am nächsten Tag erneut eine top Performance zu zeigen. An Erholungstagen gehe ich oft in die Sauna oder in die Massage.

Tags

Einen Kommentar schreiben