PIC OF THE MONTH

Als offizieller Partner verlosen wir einen kostenlosen Startplatz für ein Team of Five am Gigathlon Switzerland 2018.
» Hier bewerben!
06 Apr

«Nach 658 km und 13’530 Hm stolz im Ziel!»

Hielke Elferink und Cornelia Hug haben das Cape Epic 2018 gemeinsam in Angriff genommen. Erschöpft, aber voller Stolz erreichten sie am Ende die Ziellinie. In ihrem letzten Blogbeitrag blicken die Sponser-Sportlerinnen zurück.

«Bereits ist über eine Woche vergangen, seit wir das Cape Epic mit gesamthaft 658 km und 13530 Hm erfolgreich beendet haben. Die letzten vier Tage waren eher ein Kampf mit uns selber, als ein Kampf gegen die Mitkonkurrentinnen. Irgendwie war dieses Jahr einfach der Wurm drin. Nachdem wir schon mit Pannen- und Sturzpech ins Rennen gestartet sind, rebellierte Hielkes Körper irgendwann vollkommen. Wir konnten somit nicht mehr die Leistung erbringen, zu der wir eigentlich fähig gewesen wären. Zuerst dachten wir ‹jeder hat mal einen schlechten Tag›, leider blieb es aber nicht beim Einen. So kommt, ob man will oder nicht, das Mentale ins Spiel. Plötzlich hinterfragt man vieles, wovon man vorher 100% überzeugt war. Sponser hat ein Produkt namens ‹Mental Focus› im Sortiment, dieses hatten wir nicht dabei. Wäre es uns damit evtl. geglückt, alle negativen Gedanken wegzuspülen?

Schlussendlich geht man als Team ans Cape Epic, und es zählt die gemeinsame Leistung und nicht die Leistung des Einzelnen. So ist es wichtig, sich gegenseitig auszugleichen und die bestmögliche gemeinsam Leistung herauszuholen. Mit dem Ziel, das Cape Epic gemeinsam zu beenden, kämpften wir weiter und versuchten, möglichst das Positive zu sehen. Mit dieser Voraussetzung fuhren wir ins Ziel. Zuerst waren wir, glaube ich, einfach nur froh, dass es vorbei war. Wir wollten möglichst rasch aus der Menschenmenge hinaus.

Wieder zu Hause in der kalten Schweiz und zurück bei der Arbeit, setzt sich das Ganze ein wenig. Ich bin nun stolz auf unsere Leistung und darf sagen, dass wir das Cape Epic erfolgreich beendet haben. Auch wenn wir vielleicht zu mehr in der Lage gewesen wären und uns auch mehr erhofft hätten: Aus solchen Ereignissen nimmt man viel mit, sie bringen einem in vieler Hinsicht weiter und vertiefen eine sonst schon sehr schöne Freundschaft noch viel mehr. Vielen Dank an Sponser Sport Food. Die Produkte haben einen grossen Teil dazu beigetragen, dass wir erfolgreich über die Ziellinie gefahren sind.»

Fotos: zVg von Cornelia Hug

Tags

Einen Kommentar schreiben