PIC OF THE MONTH

Der Schweizer Ultraläufer Maik Becker wird im November 2018 das Everest Trail Race bewältigen, nachdem er auf seinem Run for Children das Atacama Crossing geschafft hat. » Mehr dazu
29 Apr

«Das Team ist äußerst motiviert!»

Beim von Sponser Sport Food unterstützten Bad Ischler Mountainbike Rennteam, grafikeria centurion racing powered by muki, hat sich viel getan. Wie schon im letzten Herbst und in der vergangenen Saison teamintern geplant, gibt es im Teamkader neue Rennfahrer, wohingegen sich einige «Veteranen» der grafikeria-Biker aus dem Rennsport zurückziehen.

Norbert Mayer, seines Zeichens 3. bei den UEC Europameisterschaften und mit vielen Gesamtsiegen in Einzelrennen und Serien, so wie auch Martin Gebeshuber, Gesamtsieger der All-Mountain-Strecke bei der Salzkammergut-Trophy und mit unzähligen Siegen in Einzelrennen und Rennserien, sind junge Familienväter und können, gemeinsam mit Beruf und Familie, eine Rennsaison nicht mehr bestreiten. Der Goiserer, Dominik Peinsteiner, orientiert sich in Zukunft zwar noch am Rennsport, möchte eine reine Mountainbike-Rennsaison aber nicht mehr bestreiten. Umso erfreulicher war das Ergebnis der Auswahl der neuen Rennfahrer für das grafikeria-Team. Mit dem Kärntner, Hans Jörg Wiedenig, konnte das Salzkammergut Rennteam einen Top-Piloten auf der Langdistanz ins Boot holen. Der 36-jährige fährt erst seit letztem Jahr Rennen, das aber mit unbändiger Konsequenz. Trainiert wird er vom Profi Silvio Wieltschnig und die ersten Siegresultate konnte Wiedenig bereits einfahren. Mit Manuel Sölkner aus der Steiermark haben die Bad Ischler einen äußerst starken Fahrer auf der Medium- Distanz in den Startlöchern. Als Gastfahrer für das Team zeigte der 29-jährige bereits letztes Jahr bei der Salzkammergut-Trophy sein Können und brachte den 5. Gesamtrang auf der All-Mountain-Strecke ins Ziel. Der dritte Neuzugang ist Phillip Nowotny aus Wien. Ein Kraftpaket, das auf den Medium-Strecken ordentlich Druck machen wird. Nebenbei verfolgt der 38-jährige Familienvater so ziemlich jeden Sport, den es neben dem Mountainbiken gibt.

Hinzu kommen die Stammfahrer der letzten Jahre, Andreas Dollinger – Österreichischer Meister, Markus Schweiger – UEC Vizeeuropameister und Johann Klackl, der Goiserer, der bei vielen Einzelrennen immer wieder am Siegerpodest steht. Mit drei Langdistanz-Rennfahrern und drei Mediumdistanz-Rennfahrern sind die grafikeria-Biker bestens auf allen Strecken gerüstet.

Der Teamchef, Alexander Savel, zeigt sich sehr zuversichtlich, das Niveau der letzten Jahre halten, oder sogar übertreffen zu können: «Neben den hohen Erwartungen und dem mittlerweile großen Leistungsdruck des Mountainbike Rennsports an sich, ergeben sich in der Organisation jedes Jahr genauso viele Herausforderungen. Doch es gelingt immer wieder aufs Neue, alles in die richtige Bahn zu bringen. Persönlich finde ich es schade, dass unsere Freunde Norbert, Martin und Dominik nicht mehr im Team sind. Doch sind die Gründe dafür absolut verständlich und es zeigt sehr deutlich, auf welchem Niveau unser Rennsport betrieben wird. Kommt eine private oder berufliche Mehrverantwortung zum Leben hinzu, ist ein Rennfahren auf diesem Level im Prinzip nicht mehr realisierbar. Das ist ein wenig die Krux an der Sache. Alle Rennfahrer aus unserem Team sind berufstätig, also Amateure, leistungsmäßig bewegen wir uns zwischen Amateur- und Profisport. Und genau auf dieser Schneide ist es sehr schwierig, die Balance zu halten. Mit unseren neuen Kollegen, Hans Jörg, Manuel und Phillip, haben wir sehr starke Racer ins Team holen können. Ich bin sehr glücklich, dass wir je drei Fahrer auf der Langdistanz und Mitteldistanz platzieren können, um so einen möglichst großen Bogen über die Rennwertungen zu spannen. Das Team ist äußerst motiviert und wir werden versuchen, das letzte Jahr zu übertreffen, was die Leistungen betrifft. Ich möchte mich auch gleich zu Beginn der Saison für die Treue unserer Sponsoren bedanken, danke an unseren Radhersteller Centurion und ein Dank an jene, die uns immer tatkräftig unterstützen!»

Fotos: zVg von Alexander Savel / grafikeria centurion racing

Tags

Einen Kommentar schreiben