PIC OF THE MONTH

Als offizieller Partner verlosen wir einen kostenlosen Startplatz für ein Team of Five am Gigathlon Switzerland 2018.
» Hier bewerben!
25 Mrz

Radsportferien auf Sizilien und Sardinien

«FriendsOnBikes» steht für Radsportferien in den sonnigen Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien. Der deutsche Anbieter aus dem Schwarzwald hält da an verschiedenen Destinationen erholsame und individuelle Radsportferien ab, die sich durch atemberaubende Landschaft, Wetterstabilität und verkehrsarme Strassen auszeichnen. Sponser Sport Food ist offizieller Verpflegungspartner von FriensOnBike und unterstützt die Radsportler an den Feriendestinationen mit hochwertiger Sportnahrung.

Immer mehr Radfahrer finden den Weg nach Sizilien, um in diesem einzigartigen Ambiente ihren Radurlaub zu verbringen. Auf Siziliens Straßen erfahren Radfahrer Bewunderung und Sympathie. Kein Wunder, denn der Radsport zählt neben Fußball und Formel 1 mit Ferrari zu den drei Top-Sportarten. Und da der Giro d’Italia von Zeit zu Zeit auf Sizilien Halt macht, bleibt das Feuer unentwegt am Lodern. Feuer gibt es auch von oben. Denn die größte Insel im Mittelmeer gehört zu den sonnigsten Gebieten von ganz Europa. Hinzu kommt: Wer in Sizilien Urlaub macht, kann sich auf einen kulinarischen Streifzug zu Gaumenfreuden einstellen, die mit ihren Kontrasten wohl einmalig in Europa sind. Il pane, la pasta, l’olio – sind zwar die drei zwingenden Dinge, ohne die sich ein Sizilianer nicht an den Tisch sitzt. Aber die Speisekarte bietet mehr – viel mehr. Sie ist sozusagen ein Spiegel der Geschichte, von einfacher Bauernkost bis hin zu arabischer Küche.

Auch Sardinien hat für Radsportler viel zu bieten. Die Costa Smeralda, übersetzt Smaragdküste, ist aus vieler Hinsicht ein echtes Highlight. Der 55 km lange Küstenstreifen besticht durch seine bezaubernden Sandstrände, schroffe Felsformationen und das wunderschöne Hinterland.  Für alle Radsportler erschließt sich somit ein außergewöhnliches Radgebiet in einer atemberaubenden Landschaft. Dazu ausgezeichnete Straßen mit kaum Verkehr und großer Tourenvielfalt. Wer allerdings Sardinien als Radreiseziel wählt, der muss sich auf anspruchsvolle Strecken einstellen. Das ständige Auf und Ab bringt satte Höhenmeter am Ende des Tages.

Hungrig geworden auf Radsportferien in bella Italia? Die Webseite www.friendsonbikes.de hält alle Fakten und Informationen bereit.

Einen Kommentar schreiben