PIC OF THE MONTH

Als offizieller Partner verlosen wir einen kostenlosen Startplatz für ein Team of Five am Gigathlon Switzerland 2018.
» Hier bewerben!
27 Dez

Das Plus für geistige und kognitive Leistungsfähigkeit

Immer dann, wenn Kopf und Körper im Sport perfekt zusammenspielen müssen, bietet sich Mental Focus von Sponser an. Beim Schiesssport, Biathlon, Golf, Kampfsport, Kunstturnen, Turmspringen, Hoch- und Weitsprung und mehr. Das wirksame Prinzip von Mental Focus? Phosphatidylserin und Grüntee-Extrakt.

Was ist Phosphatidylserin?
Phosphatidylserin ist ein Phospholipid. Beschrieben als Glycerin-Rückgrat mit zwei Fettsäuren. Dadurch haben Phospholipide wasserlöslichen- wie auch fettlöslichen Charakter und werden im Lebensmittelbereich als Emulgatoren eingesetzt (Bsp. Eigelb in Mayonnaise). Im Körper sind Phospholipide wichtige Bestandteile der Zellmembranen. Nur so kann der Körper gewährleisten, dass beispielsweise die Zellkompartimente „wasserdicht“ sind. Dennoch können auch durch die hochfunktionellen Zellmembranen gewisse Botenstoffe durchgeschleust werden.

Woher stammt Phosphatidylserin natürlicherweise?
Phosphatidylserin kommt daher natürlicherweise in tierischen Lebewesen, Pflanzen und Mikroorganismen vor. Entsprechend ist PS auch praktisch in allen Kompartimenten des Körpers enthalten. Besonders reich soll das Hirngewebe sein. Man schätzt, dass der Körper total ca. 60 g PS enthält, wovon ca. 50% auf das Gehirn und die restlichen 50% verteilt auf Lungen, Nieren, Leber, Herz, Muskulatur und das Blutplasma anfallen.

Wieviel Phosphatidylserin konsumieren wir durchschnittlich?
Die durchschnittliche tägliche Zufuhr durch die allgemeine Ernährung liegt schätzungsweise bei 130 mg. Allerdings sank unsere durchschnittliche Einnahme im Vergleich zu den Ernährungsgewohnheiten im letzten Jahrhundert auf einen Drittel.

Welche Aufgabe hat Phosphatidylserin in unserem Körper?
Phosphatidylserin reguliert intrazellulär die Aktivität von Rezeptoren, Enzymen, Ionen und Signalmoleküle und beeinflusst die Hirnleistung.

Wie profitieren Sportler von Phosphatidylserin?
Mehrere doppel-blind, placebo-kontrollierte Studien überprüften die Wirkung von Phosphatidylserin vor Aktivität auf den aktivitätsbedingten Anstieg der Stressparameter.
» Download «Wirkung von Phosphatidylserin vor sportlicher Aktivität»

Wie wirkt Grüntee-Extrakt?
Grüntee enthält natürlicherweise EGCG (Katechine) und Theanin. Theanin kann die Blut-Hirn-Schranke passieren und hat chemisch eine ähnliche Struktur wie Glutaminsäure. Daher kann es als Neurotransmitter wirken und die kognitive Leistungsfähigkeit fördern. Theanin spielt eine wesentliche Rolle bei Alterungsprozessen. Grüntee mit seinen EGCG-Katechinen und Theanin hat nachweislich eine entspannende Wirkung ohne die Aufmerksamkeit zu beeinträchtigen und unterstützt so Konzentration und Koordination. In einer doppelblind placebo kontrollierten cross over Studie (Scholey et al. 2011) konnte mit 300 mg EGCG nachgewiesen werden, dass sich die Probanden deutlich weniger gestresst fühlten.
» Download Kognitive Leistung mit L-Theanin und Catechinen

Wie muss Mental Focus eingenommen werden?
Sponser empfiehlt im Minimum eine fünf tägige Einnahme von Mental Focus. Nachteilige Wirkungen einer Langzeit-Einnahme wurden bis anhin wissenschaftlich nicht evaluiert. Aufgrund der Datenlage kann aber der Einnahmezeitraum auf 2-3 Wochen ohne nachteilige Wirkungen zu erwarten, ausgeweitet werden.

Foto: iStockphoto.com

Einen Kommentar schreiben