PIC OF THE MONTH

Wie steht man ein 24-h-Bike-Rennen ohne Magenprobleme durch? Sponser-Sportler Philipp Mader verrät uns seinen Verpflegungs- und Material-Plan vom 24-h Rad am Ring.
Mehr dazu »
05 Dez

Vertrag beim Speedwayclub Holstebro in Dänemark

Der deutsche Speedway-Fahrer Max Dilger kann sich die Hände reiben: Ein weiterer Vertag für die neue Speedwaysaison ist unter Dach und Fach. Im kommenden Jahr wird der Sponser-Sportler für den Speedwayclub Holstebro in der dänischen Liga an den Start gehen.

In der vergangenen Saison kam Max nicht wie gewünscht zum Einsatz und somit hatte er sich schon um andere Optionen gekümmert. Doch vor einiger Zeit ist durchgesickert, dass es einen neuen Teamanger in Holstebro geben wird. Nach einigen Gesprächen mit dem neuen Teamchef Claus Ørts entschied sich Max zur erneuten Unterschrift in Holstebro.

Auch auf der Langbahn gibt es Neuigkeiten
Nachdem sich Max um eine Dauer-Wildcard für den Langbahn Grand Prix 2018 beworben hat, musst er hier leider einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Er hat leider keine der 3 heiß begehrten Wildcards bekommen. Hoffnungen auf einen GP Einsatz kann er sich dennoch als 3. Substitute Fahrer machen. Somit ist ganz klar das Ziel die Direkte Qualifikation für den Langbahn GP 2019 zu schaffen. Aktuell verbringt er wieder sehr viel Zeit im Toplife in Berghaupten. Das Team von den Inhabern Erika und Erhard Benz kümmern sich intensiv um die operierte Schulter. «Im Moment sind wir dabei die Mobilität der Schulter wieder herzustellen. Leider darf ich nach wie vor keine Aktiven Bewegungen machen oder wieder anfangen die Schulter zu belasten. Es ist nicht einfach für mich so ruhig zu halten und ich kann es kaum erwarten endlich wieder richtig trainieren zu können und mich auf das neue Jahr vorzubereiten!» so Max.

Fotos: Speedfoto K. Goffelmeyer (Nr. 1) / Max Dilger (Nr. 2); alle Bilder zVg von Max Dilger Racing

Einen Kommentar schreiben