PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
13 Nov

«Alle vier Stunden Ultra Pro, dazwischen auch Nudelsuppe und Kartoffeln»

Dass sie am Jahresende als beste Trailläuerin der Welt dastehen würde, damit hatte die Schweizerin Andrea Huser nicht von Anfang an gerechnet. Mit dem Punktesystem der Ultra-Trail World Tour hat sie sich nach eigenen Angaben «nicht gross beschäftigt». Sie sagt: «Ich habe das Reglement der Worldtour erst nach dem Rennen so richtig kapiert.» Umso schöner, dass die Sponser-Sportlerin mit ihren erfolgreichen Rennen am Eiger Ultra TrailUTMB und am Grandraid auf La Réunion zeigen konnte, welch riesengrosses Potenzial in ihr steckt. Für Sponser Sport Food lüftet sie ihre Geheimnisse in Sachen Krisenmanagement und Wettkampfverpflegung auf Ultra-Distanzen.

Andrea, herzliche Gratulation zum Gesamtsieg der Ultra-Trail World Tour 2017! Welches Rennen war das schönste für Dich?

Das ist sehr schwierig auszuwählen! Ich habe in den unterschiedlichsten Gegenden der Welt Ultratrails bestritten und da gibt es mindestens drei Favoriten:
Eiger Ultra Trail: Die Berge in und rund um Grindelwald faszinieren mich immer wieder.
• Das Montreux-Trailfestival: Diese Gegend hat mich sehr beeindruckt, da ich diese Ecke der Schweiz nur wenig kannte.
• Der Atlas Ultratrail in Marrokko ist wunderschön, die trockenen, steinigen Berge mit ihren roten Farben gefallen mir sehr, zudem rennt man durch kleine Bergdörfer, wo die Leute, vorallem Kinder, einen freudig anfeuern.
• Die Diagonales des Fous auf la Réunion ist einfach mein Lieblingsrennen, es ist eine wunderschöne Insel mit technischen Trails durch die stark mit Pflanzen bewachsene Gebirgslandschaft. Die Berge unterscheiden sich stark von denen bei uns, sind aber durch ihre steile Schluchten und Wasserfälle ebenso wunderschön. Dieses Rennen lief mir wohl am besten vom Jahr 2017, daher ist es natürlich gefühlsmässig das Allerschönste.

Musstest Du bei Deinem letzten Lauf, der Diagonales des Fous auf la Réunion, auch mal Krisen bewältigen?

Ja, ich hatte ca. nach 10 Stunden beim Runterrennen plötzlich Seitenstechen und mühe mit Atmen (wahrscheinlich wegen den Schmerzen). Ich wusste, dass ich wohl die letzten Stunden etwas  zu schnell die Berge hochlief. Ich musste mich bei der nächsten Verpflegung etwas erholen und langsamer gehen. Erstaunlicherweise erholte ich mich aber ziemlich schnell wieder. In Krisen fühle ich mich meistens schlecht im Magen oder bekomme Mühe mit Atmen, das ist ein Zeichen von Erschöpfung. Ich versuche mich dann mit Gehen und Trinken zu erholen. Vielfach hilft einfach schon Cola dagegen, der Zucker geht schnell ins Blut und gibt Energie für Hirn und Muskeln. Und danach bekomme ich auch wieder Lust, etwas zu essen. Wenn nicht, dann hilft nur, sich mit langsamem Gehen oder Hinsetzen irgendwie zu erholen.

Was ist Dein Geheimnis in  Sachen Verpflegung während derart langen Ultraläufen?

Ich mache das nach Gefühl. Ich trinke meistens ab ca. 1 Stunde Getränke mit Sponser Ultra Competition. Ich trinke aber auch viel Cola mit Wasser gemischt, da hab ich immer schnell verfügbaren Zucker. Zudem nehme ich regelmässig Power Gums, Liquid Energy Gels und ca. alle 4 Stunden Ultra Pro. Ich esse aber auch immer wieder kleine Bissen von Riegeln, Schokoladeriegel oder mal was Salziges wie Brot. Meistens gibt es an grösseren Verpflegungsposten Nudelsuppe oder Kartoffeln, was ich auch immer gerne nehme. Ich ertrage eigentlich alles, was es so gibt. Ich darf es einfach nicht übertreiben mit Fruchtzucker oder zu viel Schokolade, da ich dabei schon schlechte Erfahrung gemacht habe.

Fotos: Ultra-Trail World Tour (zVg von Florian Darruyre)

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.