PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
19 Okt

«Ich geniesse die Adrenalin-Kicks in Telemark-Rennen!»

Sie ist erst 21 Jahre alt, gehört aber bereits dem Swissski-Kader an und ist in Sachen Telemark ein Crack. Im Interview lernen wir Sponser-Sportlerin Kim Aegerter aus der Lenk im Simmental näher kennen.

Kim, wie bist Du zum Telemark-Skifahren gekommen?

Ich war viele Jahre in der Alpin-Ski-JO und da gab es im Winter 2010/11 einen Schnuppertag Telemark, woran ich teilnahm. Es hat mich sofort gepackt und so bin ich dann immer öfters auf den Telis gestanden, habe die ersten Wettkämpfe bestritten und bin ins Swissski-Kader gekommen. Die Telemark-Rennen sind mit den Riesenslalom-Toren, dem Sprung, der Steilwandkurve (360 Grad) und der Skatingstrecke sehr abwechslungsreich und herausfordernd. Ich geniesse die Adrenalin-Kicks immer wieder sehr und bin stolz, Teil der tollen Telemark-Familie sein zu dürfen.

Bist Du Berufs- bzw. Spitzensportler?

 Ich arbeite neben dem Sport in einem 70% Pensum als Kauffrau bei der HWR AG in St. Stephan.

Welches sind Deine jüngsten sportlichen Erfolge?

2016/17: Aufnahme Swissski B-Kader, 3. Rang Junioren Weltmeisterschaft Classic, Rjukan (NOR), 3. Rang Junioren Weltmeisterschaft Sprint, Rjukan (NOR), 3. Rang Junioren Weltmeisterschaft Parallel Sprint, Rjukan (NOR), 2. Rang Junioren Weltmeisterschaft Team Event, Rjukan (NOR), Junioren Schweizermeisterin Sprint, Airolo. zwei Top 5 Platzierungen im Weltcup sowie Teilnahme Telemark Weltmeisterschaft, La Plagne/Les Contamines (FRA).

Welche wichtigen Wettkämpfe stehen bei Dir in den nächsten Monaten an?

Das erste Weltcup-Rennen in Hintertux Ende November/Anfangs Dezember und dann die Weltcup-Saison, welche Mitte Januar richtig los geht.

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

Ich träume vom Sprung ganz nach oben. Das heisst Gesamtweltcup gewinnen, Weltmeisterin werden und eventuell sogar mal eine Olympia-Medaille nach Hause nehmen (dazu muss Telemark jedoch zuerst olympisch werden…).

Worauf müssen Spitzenskifahrer wie Du in der Ernährung achten?

Ich persönlich finde eine regelmässige und ausgewogene Ernährung sehr wichtig. Ich achte darauf, dass ich mich vielfältig ernähre, das heisst ein Mix aus Milchprodukten, Fisch, Fleisch, Nudeln, Reis, Obst und Gemüse aber auch z.B. Nüsse usw. Zudem achte ich auf den Zeitpunkt der Ernährung z.B. beim Training oder Wettkampf.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Den Competition Sportdrink finde ich super! Probiere aber immer noch Produkte (Getränk sowie Riegel) aus, um herauszufinden, was für mich am besten passt.

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

Erst gibts einen Regenerationsshake. Und dann geniesse ich es, Zeit für mich oder mit Familie und Freunden zu verbringen. So kann ich vom Sport abschalten und herunterfahren.

Alle Fotos ZVG Kim Aegerter, Bild Nr. 2 von photoset.es

Tags

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.