01 Okt

«Kaffee-Stopps im Trainingslager: das muss sein!»

Sie beeindruckt uns immer wieder mit tollen Erfolgen und wunderschönen, bunten Bildern. Im Interview erfahren wir mehr von der sympathischen Janine Meyer (39) aus Köln, die gemeinsam mit ihrem Mann Michael eine Leidenschaft lebt: den Radsport.

Janine, für welchen Verein startest Du?

Ich starte für FC LeXXi Speedbike und in Jedermannrennen unter dem Namen LeXXi SmartSuits powered by Tune.

Welches sind Deine größten sportlichen Erfolge?

1. Platz Endura Alpentraum lange Strecke 2013
Landesverbandsmeisterin Einzelzeitfahren NRW 2014
1. Platz Dreiländer-Giro lange Strecke 2015
4 x Gesamtsiegerin bei der Tour de Kärnten (2014-2017)
1. Platz Tour Transalp über 7 Tage mit Marina Ilmer im Damen-Team 2016
1. Platz Giro delle Dolomiti über 7 Tage 2016
2. Platz Tour Transalp über 7 Tage mit meinem Mann im Mixed-Team 2017
Schauinslandkönigin mit Streckenrekord 2017
1. Platz Rad am Ring über 150 km 2017

Was machst Du, wenn Du nicht auf dem Sattel sitzt und in die Pedale trittst?

Dann gehe ich Arbeiten (Bilanzbuchhalterin in Vollzeit), mache meinen Haushalt und erledige noch andere Dinge, die anfallen. Der Vorteil ist für mich, dass ich das Hobby mit meinem Mann zusammen mache, sodass auch niemand fragt, wo ich so lange bleibe, weil ich meinen Mann fast immer dabei habe. Genauso ist es mit Freunden. Die meisten Freunde treffen wir auf dem Rennrad und dann werden auch gerne mal ein oder zwei Kaffee-Stopps eingelegt. Das muss sein! Besonders im Trainingslager.

Was motiviert Dich, sportlich ans Limit zu gehen und viele Stunden zu trainieren?

Manchmal fragt man sich schon, warum man das alles macht, aber es ist einfach ein tolles Gefühl, wenn man etwas geschafft hat, was man sich vorgenommen hat. Dabei geht es nicht nur darum aufs Podium zu fahren, obwohl das natürlich auch immer ein ganz besonderes Gefühl ist. Toll ist auch einfach immer dieses Miteinander mit den anderen Fahrern mittlerweile auch vielen Freunden. Es hat sich in den Jahren einfach eine große Community gebildet und man freut sich immer, wenn man sich bei Rennen (und davor bzw. danach) trifft.

Welches sind Deine liebsten Trainingseinheiten im Radsport? Und was machst Du überhaupt nicht gerne?

Das kann ich gar nicht so genau sagen, aber ganz gerne mache ich 30/30 Intervalle, also 30 Sekunden im VO2Max-Bereich im Wechsel mit 30 Sekunden im Erholungsbereich und das Ganze mehrfach (High-Intensity Intermittent Exercises). Sehr ungern mache ich 8 Minuten VO2Max Intervalle. Aber eigentlich macht es die Mischung der verschiedenen Trainingseinheiten, die mein Mann als Coach mir aufschreibt. Da wird es nie langweilig. Oft verbinde ich das Training ja auch, um zur Arbeit und wieder nach Hause zu kommen. Morgens früh vor der Arbeit zu fahren ist oft besonders schön, da dann noch nicht viel los ist.

Welcher wichtige Wettkampf steht bei Dir in den nächsten Monaten an?

Bei mir hat die Saison schon im Mai mit dem 6 – Etappen – Rennen Tour de Kärnten begonnen. Mein Saisonhöhepunkt war dann sicherlich die Tour – Transalp Ende Juni, wo wir uns mit dem 2. Rang im Mixed einen lang ersehnten Traum erfüllen konnten. Jetzt lasse ich die Saison jetzt ein wenig ausklingen und mache nur noch ein paar kleinere Zeitfahren, nachdem ich bei Charly Gaul in Luxemburg 2. Gesamt und 1. in der AK geworden bin. Ansonsten freue ich mich auf entspannte Herbsttouren mit Freunden ohne Rennstress.

Welche Sponser-Produkte sind für Dich bei Wettkämpfen wichtig? Und warum?

Am Wichtigsten für mich ist der Long Energy 5% Protein Sportdrink, wo alles drin ist, was ich bei meinen Rennen so brauche – insbesondere verschiedene Sorten Kohlenhydrate inklusive Vitargo und noch Proteine, was mir bei längeren Rennen perfekt hilft, auch gegen Ende noch genug Energie zu haben. Außerdem komme ich mit den Liquid Energy-Gels gut klar, die man wiederverschließen kann. Das ist sehr praktisch, weil man nicht alles auf einmal nehmen muss. Für zwischendrin nehme ich dann gerne auch mal Power-Gums, die man so langsam im Mund zergehen lassen kann.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Den PreWorkout Booster benutze ich gerne vor den Rennen, um so richtig wach zu werden und in Fahrt zu kommen. Außerdem finde ich im Training die High Energy Bar Riegel Salty-Nuts toll. Die sind nicht ganz so süß.

Man sieht Dich auf den Bildern immer mit besonders farbenfrohen Trikots. Gestaltest Du diese selber oder was hat es damit auf sich?

Nein, die Trikots gestalte ich nicht selber, das macht unser Teamchef Alexander Bauer von LeXXi Sports / AeroSmartsuits (stellt insbesondere Zeitfahranzüge und Teambekleidung her). Um ehrlich zu sein, habe ich mir das Team auch wegen der coolen Trikotfarben und Designs ausgesucht. Eine große Rolle spielt für mich auch die Qualität unserer Sachen, wo großer Wert auf Komfort und Aerodynamik gelegt wird – ganz wichtig für mich als Etappen- und Zeitfahrerin. Daher bin ich übrigens auch bei Sponser gelandet – ich möchte keine Kompromisse machen und die aus meiner Sicht besten Produkte für meine Vorhaben nutzen.

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

Nach dem Training nehme ich erstmal einen Whey-Protein-Shake zu mir. Dann bereite ich zusammen mit meinem Mann das Essen zu. Nach dem Essen lege ich dann die Beine hoch (wenn mein Mann nicht auf die Idee kommt, an unseren Rädern zu schrauben…). Wir haben zu Hause so eine tolle Couch, wo man die Füße hochfahren kann. Was mir dann richtig gut tut, ist ein kurzes Schläfchen. Gerne bei Radsport-Gucken/-Schlafen im Fernsehen. Nach Rennen, insbesondere bei Etappenrennen, ist es mir wichtig, möglichst direkt nach Zieldurchfahrt den Recovery-Drink zu mir zu nehmen. Im Laufe des Nachmittags brauche ich dann eine oder mehrere Portionen des Carbo Loaders – damit kann ich meine Speicher bis zur nächsten Etappe perfekt auffüllen. Auch hier steht bei mir die Erholung an oberster Stelle, ob es nun eine Massage oder ein Schläfchen ist – damit werde ich schnell wieder fit.

Fotos: Nina Elsässer

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.