09 Jun

Gut vorsorgen und richtig (be)handeln

Krämpfe können einem das Leben als Laufsportler ganz schön schwermachen. Ganz unverhofft treten sie auf und legen einen Muskel, manchmal auch eine Muskelgruppe buchstäblich lahm. Und so erblickt man beim Jungfrau-Marathon immer wieder mal Läufer, die sich mitten auf der Strecke mit schmerzverzerrtem Gesicht die Wade dehnen oder gar Mitmenschen bitten, beim Überstrecken der betroffenen Stelle behilflich zu sein.

Muskelkrämpfe sind lästig und bisweilen recht schmerzhaft, aber zum Glück harmlos. Zwar kann man sich nicht vollumfänglich gegen Krämpfe wappnen. Aber es gibt eine Reihe von Massnahmen, welche die Teilnehmer des Jungfrau-Marathon gegen unkontrollierte Muskelkontraktionen ergreifen können.

Monate vor dem Wettkampf: seriöses Training
Wer auf den gut 1800 Höhenmetern auf- und 300 Höhenmetern abwärts beim Jungfrau-Marathon keine Überraschungen erleben will, muss sich im Training gezielt und langfristig auf die spezifischen Anforderungen der 42,195 km im Berner Oberland vorbereiten. Lange Dauerläufe am Berg haben höchste Priorität. Diese sollten nicht nur Tempovariationen und Abwärtspassagen enthalten, sondern auch verschiedene Untergründe aufweisen, wie sie beim Jungfrau-Marathon vorkommen: asphaltierte Strassen sowie Naturwege und unbefestigte Pfade.

Tipp: Studiere das Streckenprofil genau und richte Dein Training danach aus. Bereite Deine Muskeln bereits im Training auf die spezifischen Anforderungen vor.

Tage vor dem Wettkampf: Flüssigkeit und Elektrolyte
Flüssigkeits- und Energiedefizite sowie Elektrolytmangel (Natrium, Magnesium) sind wohl die Hauptursachen, weshalb ein Muskel nicht mehr rund läuft. Aus diesem Grund empfehlen wir im Vorfeld eines Wettkampfes, auf eine ausreichende Mineralstoffversorgung zu achten. Mineralsalzmischungen während 14 Tagen vor dem Wettkampf helfen die Depots zu füllen. Auch salzige Speisen sind in dieser Zeit nicht fehl am Platz. Am Wettkampfmorgen früh genug aufstehen und vor/während des Frühstücks rund 1-1,5 Liter Flüssigkeit einnehmen, idealerweise trinkt man bereits von einem Sportdrink. Die in den Sportdrinks enthaltenen Elektrolyte dienen dem Flüssigkeitstransport.

Tipp: Sponser Sport Food (offizieller Sporternährungsspartner des Jungfrau-Marathon) empfiehlt in den Tagen vor dem Marathon-Start die Getränke «Carbo Loader» sowie die kalorienarmen Elektrolyt-Getränketabs «Electrolytes».

Während des Wettkampfs: essen und trinken
Regelmässig Sportgetränke und Bouillon einnehmen ist im Wettkampf selber oberstes Gebot. Nutze jede Gelegenheit der Verpflegung, auch wenn noch kein Durst spürbar ist. Weil man am Jungfrau-Marathon deutlich länger unterwegs ist als bei einem flachen Städtemarathon, lohnt es sich, regelmässig ein paar Bissen zu essen – vorausgesetzt, der Magen verträgt feste Nahrung wie ein Stücklein Banane, Riegel, Brot, Brezel oder ähnliches. Sportler, die im Wettkampf unter Magenproblemen leiden, füllen das Energiedefizit mit magenverträglichen Sportgetränken wie zum Beispiel «Competition», «Long Energy» oder «Ultra Competition» sowie mit süssen und salzigen «Liquid Energy Gels».

Tipp: Lade den Verpflegungsplan vom Jungfrau-Marathon im Vorfeld herunter und teste die angebotenen Produkte im Training und unter Belastung aus.

Geheimwaffe: Muscle Relax
Ganz neu von Sponser gibt es den «Muscle Relax» Shot, eine sauer-bittere Trinklösung, welche aufgrund sensorischer Reize eine neuromuskuläre Wirkung hat und den Muskel entspannen kann. Muscle Relax fusst auf einer Formel aus Essigsäure, Gurkensaft, Chinin und Magnesium.

Tipp: «Muscle Relax» von Sponser ist ein high-end Produkt, das nicht an den allgemeinen Verpflegungsposten erhältlich ist. Wer den Shot als Rettungsanker beim Jungfrau-Marathon dabei haben will, bestellt ihn vorgängig und verstaut das kleine Fläschen à 30 ml in seinem Hüfttäschchen oder in der Laufhose. Damit sich die sensorischen Reize vollumfänglich entfalten können, ist der Mund während 10-15 Sekunden mit Muscle Relax zu spülen, bevor der Shot geschluckt wird.

Fotos (Nr. 1+2): Swiss-Image

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Facebook