27 Mai

«Alle Handgriffe müssen immer gleich sein und perfekt sitzen!»

Sponser-Sportlerin Claudia Demuth (42) aus Frankfurt stand schon oft auf dem Podest. Hat mal hier eine AK beim Triathlon, mal da eine Laufserie gewonnen. Für die aktuelle und kommende Saison hat sich die Athletin von Eintracht Frankfurt ein grosses Ziel gesteckt: Qualifikation für den Ironman Hawaii von 2018. Wir haben die Personal Trainerin zu ihren Ernährungsstrategien im Ironman befragt.

Claudia, kannst Du uns in groben Zügen erklären, wie bei Dir die letzten vier Stunden vor dem Wettkampf-Start typischerweise aussehen? 

Um zwei Uhr in der Früh stehe ich auf und frühstücke. Dann gehts darum, alle Flaschen zu füllen, Gels und Riegel einzupacken, um genau um 5.30 h in der Wechselzone zu sein. Ich verstaue alle Produkte an den Orten, wo ich sie im Wettkampf haben will. Dann checke ich mein Rad, pumpe es nochmals auf und gehe zum Aufwärmen.

Wie ernährst Du Dich in den letzten Stunden vor dem Start? Gibt es Dinge oder Produkte, die für Dich vor keinem Wettkampf fehlen dürfen?

Mein Wettkampffrühstück sieht wie folgt aus: 4-6 Scheiben Toastbrot mit etwas Butter und Honig. 2 Tassen Kaffee dürfen nicht fehlen! Ausserdem 0,5 l Sponser Competition. Rund eine Stunde vor dem Start nehme ich einen Oat Pack Creamy Caramel und einen Activator ein. Sponser Produkte dürfen vor keinem Wettkampf fehlen, da ich auf diese Produkte sehr stark vertraue.

Was würdest Du nie vor einem Wettkampf zu Dir nehmen?

Nicht, das ich nicht zuvor im Training getestete habe.

Wie schaffst Du es, cool und locker am Start zu stehen?

Klar ist man vor dem Rennen nervös, aber ich versuche, mich abzulenken. Entweder mit Musik oder indem ich mich mit anderen Athleten unterhalte. Nach dem Startschuss ist die Nervosität weg und ich konzentriere bzw. fokussiere mich nur auf den Wettkampf und auf mein Rennen.

Hast Du ein bestimmtes Ritual, das vor einem wichtigen Wettkampf zum Einsatz kommt?

Die Abläufe vor dem Wettkampf bis hin zu den Handgriffen in der Wechselzone müssen immer die gleichen sein (selbe Zeit aufstehen, Frühstücken, selbe Zeit in der Wechselzone sein, Aufwärmen). Das ist mein Ritual. 

Hast Du in der unmittelbaren Vorbereitung auf einen Wettkampf-Start auch schon mal richtig «Mist gebaut», über den Du Dich hinterher geärgert hast?

Ja, in der Vorbereitung ist es mir einmal passiert, dass meine Kohlenhydratspeicher komplett leer waren, was mir aber seitdem nicht mehr passiert ist!

 

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Facebook