23 Feb

Einzigartige Wettkampfstrecke auf Formel-1-Kurs

Nach einem erfolgreichen Auftakt an Ironman 70.3 Dubai und zweieinhalb intensiven Wochen im Trainingslager von Phuket schlug Ruedi Wild am Yas Tri in Abu Dhabi erneut zu. Der Sponser-Sportler musste sich am grössten Triathlon-Rennen von Arabien nur gerade Patrick Lange geschlagen geben und konnte auf der F1-Rennstrecke des Yas Marina Circuit seine Qualitäten ausspielen. Sein Bericht:

RuediWild

«Hätte ich keinen Wettkampf gehabt an diesem Tag, hätte ich bestimmt einen Ruhetag eingelegt.  Eine Mischung aus Müdigkeit nach den vielen Trainingsblöcken in Thailand gepaart mit Reisestress und Jetlag dämpften mich im Vorfeld. Doch eine geballte Ladung Koffein und viel Adrenalin sorgten für einen sehr guten Auftakt im Schwimmen. Kein Vergleich zum Kampf in Dubai vor drei Wochen! Mein «Motor» lief sehr gut, und gemeinsam mit Patrick Lange gelang es mir, auf der Radstrecke auszubrechen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 44 km/h jagten wir über den technisch anspruchsvollen Kurs der Formel-1-Rennstrecke. Obwohl das abschliessende Laufen in der Regel zu meiner Stärke gehört, lief es mir an diesem Tag nicht wie gewohnt. Ich hatte Mühe, in den Rhythmus zu kommen und war am Ende froh, meinen 2. Platz hinter Patrick Lange verteidigen zu können.

Nun ist es Zeit für ein wenig Erholung daheim, bevor mit dem Ironman 70.3 Subic Bay Philippines und dem Ironman 70.3 Taiwan die nächsten Rennen anstehen. Gerüchten zufolgen soll auch Weltmeister Tim Reed dort am Start sein. Ich werde mich also hüten, meine Ruhepause allzu ausgedehnt zu gestalten…!»

Ruedi-Wild

Einen Kommentar schreiben

Jetzt testen!

Muscle-Relax-Sponser Wir verlosen 5 Probier-Packungen des neuen MUSCLE RELAX gegen Krämpfe und unkontrollierte Muskel-kontraktionen. Hier gehts zur Verlosung.

Einzelrohstoffe

Einzelrohstoffe_SponserSportFood Neu verkauft Sponser im Schweizer Markt drei Einzelrohstoffe: Egg Albumen, Sunflower Protein und Waxy Maize Starch. Mehr dazu »

Facebook