03 Jan

«Beim 3. Marathon war ich bereits sub 3 Stunden!»

Er ist ein begnadeter Langstreckenläufer, der aber auch im Triathlon erfolgreich ist und Hawaii nicht nur vom Hörensagen kennt. Im Interview stellt sich René Göldner (43), der für den SSF Bonn und den LAZ Puma Rhein-Sieg am Start steht, unseren Lesern vor.

Ironman-Hawaii

René, welches sind Deine grössten sportlichen Erfolge?

Keine leichte Frage, da ich ja neben Triathlon auch Läufer bin.
• Teilnahme bei der Ironman WM 2014 auf Hawaii
• Ironman in 9:26 Stunden
• Laufsplit beim Ironman in 3:09 min über die abschließenden 42 km
• Gesamtplatz bei einem renommierten Duathlon
• Platz 32 beim 8-Tages-Trailrennen «Transalpine» mit 270 km / 32’000 Hm
• Gesamtsieg beim 12 Stunden Lauf
• Viele Gesamtsiege bei Läufen zwischen 10 km und HM

renegoeldnerWas arbeitest Du neben dem Sport?

Ich betreibe den Sport durchschnittlich 15 Stunden/Woche neben meinem Hauptjob als Ingenieur/Projektmanager. Daneben habe ich noch einen Lehrauftrag an der Hochschule und gebe Seminare u.a. zum Thema: «Leistung, Erfolg, Zufriedenheit im Job und Privatleben.» Zeitmanagement ist für mich sehr wichtig.

Wie bist Du überhaupt zum Triathlon gekommen?

Ich bin 10 Jahre sehr aktiv Gleitschirm geflogen (mit Wettkämpfen) und hatte dann durch einen beinahe Absturz festgestellt, dass ich nicht genug Zeit dafür hatte. Dann habe ich von jetzt auf gleich meinen ersten Marathon gelaufen (ohne Vorbereitung) und beim dritten Marathon war ich bereits sub 3 Stunden – dann ging es immer schneller und da mir Laufen alleine zu wenig war, entschied ich mich 2004, zum Triathlon zu wechseln

renegoeldnerWelches ist Deine beste Disziplin im Triathlon?

Ganz klar Laufen! Dicht gefolgt vom Rad. Auf der 10 Km Strecke bin ich bisher immer knapp an den 33 min. vorbei und die will ich 2017 schaffen. An meiner schwächsten Disziplin, dem Schwimmen, arbeite ich seit Ende 2015 sehr intensiv, zurzeit sogar mit Schwimmcoach. Hier kann ich sicherlich noch etwas herausholen.

Wie gestaltest Du die Wintermonate? Fährst Du zum Training in den Süden?

Ich starte meine Saison gerne schon im Dezember. Bei den Ironman-Vorbereitungen in Südafrika war es tatsächlich nicht immer leicht, bei niedrigen Temperaturen 4-5 Stunden Radeinheiten zu fahren. Ich habe eine sehr kräftige Suppe, die ich komplett selbst koche und die mir genügend Kraft zurückgibt. Das Rezept findet sich auf meiner Homepage www.wirsprechentriathlon.com
Daneben bin ich 1-2 Mal pro Jahr auf Lanzarote und kann dort bei sehr angenehmen Temperaturen gegen den Wind trainieren.

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest? Und wie sieht die Saisonplanung für 2017 aus?

Das ist eine große Frage. Für 2017 möchte ich neue Bestzeiten im Schwimmen aufstellen und bei Mitteldistanz-Triathlons möglichst weit vorne mitmischen. Verbesserung im Laufen, 10 km in 33 und Halbmarathon in 1:14 wären eine gute Basis, um dann im April 2018 wieder auf der Langdistanz in Südafrika in den Top 30 zu finishen.

Wie verpflegst Du Dich während der Wettkämpfe?

Früher habe ich immer nur Gels genommen und bei Hitzerennen zusätzlich Salztabletten. Jetzt arbeite ich hier etwas angepasster, mit Gels, Eiweiß und zusätzlich Produkten, die bereits Salz enthalten und hochkalorisch sind, also mehr Kohlenhydrate bei gleicher Menge, somit kriege ich mehr Energie transportiert.

liquidenergygelHast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Der Recovery Shake in Schokolade schmeckt im Shake und im Müsli richtig gut und gibt mir wertvolle Eiweiße zurück. Dann das Liquid Energy in der Tube: ist super zu dosieren und mit 50 g Kohlenhydrate ein richtiges Powerpack!

recoveryshake-sponserWie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

Zuerst ein Recovery Shake Schoko mit Bananen und Amino zusammen mit gefriergetrockneten Beeren; perfekt. Dazu leichtes Stretching und danach eine heiß/kalte Dusche – dann auf die Couch legen und das Ergebnis genießen und Neues planen.

Einen Kommentar schreiben

Jetzt testen!

Muscle-Relax-Sponser Wir verlosen 5 Probier-Packungen des neuen MUSCLE RELAX gegen Krämpfe und unkontrollierte Muskel-kontraktionen. Hier gehts zur Verlosung.

Einzelrohstoffe

Einzelrohstoffe_SponserSportFood Neu verkauft Sponser im Schweizer Markt drei Einzelrohstoffe: Egg Albumen, Sunflower Protein und Waxy Maize Starch. Mehr dazu »

Facebook