30 Okt

Das Voting läuft noch bis zum 1. November!

Das Online-Voting für die Swiss Cycling Awards 2016 ist eröffnet. Bis zum 1. November können unter www.swiss-cycling.ch/voting die Radsportlerin der Jahres, der Radsportler des Jahres, die Nachwuchsfahrerin oder der Nachwuchsfahrer des Jahres sowie das Team des Jahres gewählt werden. Wir sind überaus erfreut, dass sich unter den nominierten Athleten eine Vielzahl von Sponser-Sportlern befinden! Gib Ihnen Deine Stimme!

cyclingawards

45 Radsportlerinnen und Radsportler sind für die Swiss Cycling Awards 2016 nominiert. Die Wahl setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Zehn Schweizer Sportjournalistinnen und Sportjournalisten geben ihre Favoritinnen und Favoriten pro Kategorie bekannt. Das Publikum kann online über die Website von Swiss Cycling abstimmen. Die Publikumswahl auf www.swiss-cycling.ch/voting dauert bis Dienstag, 1.11.2016, 24.00 Uhr. Die Abstimmungsergebnisse der Fachjury und des Publikums werden je zu 50 Prozent gewertet.

Kopf-an-Kopf-Rennen
Die Radsportlerin der Jahre 2014 und 2015 hiess Jolanda Neff. 2016 bestätigte sie ihre Leistungen. Sie wurde Europameisterin und konnte sich souverän für die Olympischen Spiele in Rio in den Disziplinen Cross-Country und Strasse qualifizieren. Beide Rennen beendete sie mit einem Diplomrang. Auch Linda Indergand, die Nachwuchssportlerin des Jahres 2014, überzeugte mit hervorragenden Leistungen. Sie konnte ihren Weltmeistertitel im MTB-Eliminator erfolgreich verteidigen und schnappte sich in ihrem ersten Jahr als Elite-Fahrerin den zweiten Schweizer Startplatz für die MTB-Frauen in Rio. Mit Rang acht holte sie ebenfalls ein Olympisches Diplom.
Beim der Wahl zum Radsportler des Jahres dürften sich die beiden Olympiasieger Fabian Cancellara und Nino Schurter ein Kopf–an-Kopf-Rennen liefern. Cancellara hat seine erfolgreiche Profikarriere mit dem Olympiasieg im Zeitfahren vergoldet. Schurter blickt auf ein makelloses Jahr zurück: Er wurde Weltmeister und Olympiasieger. Doch auch Handbiker Tobias Fankhauser kehrte mit einer Medaille um den Hals aus Rio zurück. Aufsteiger ist BMX-Fahrer David Graf, der die Saison mit dem zweiten Gesamtrang im BMX Supercross Weltcup abschliessen konnte.

Nachwuchs und Team
Bei den Nachwuchsfahrerinnen und Nachwuchsfahrern konnte Sina Frei auf ganzer Linie überzeugen. Die Überfliegerin des Jahres wurde Europameisterin, gewann WM-Silber und konnte den Gesamtweltcup der U23 für sich entscheiden – und das in ihrem ersten Jahr in dieser Kategorie. U19-Fahrer Stefan Bissegger wurde im Juli auf der Bahn in Aigle Weltmeister in der Einzelverfolgung – in Weltrekordzeit.
Auch das Madison-Team Reto Müller und Marc Hirschi durfte sich in Aigle über einen Weltmeistertitel freuen. Nicht zuletzt wussten die Mountainbikerinnen und Mountainbiker im Team zu überzeugen. Lars Forster, Filippo Colombo, Vital Albin und Sina Frei wurden WM-Dritte, Lars Forster, Marcel Guerrini, Vital Albin und Jolanda Neff sicherten sich den EM-Titel.

Die Ehrung findet am Mittwoch, 16. November 2016 im Rahmen der Swiss Cycling Night im Kaufleuten Zürich statt. Die Vaudoise, Main Partner von Swiss Cycling, und die Partner Cornèrcard, ŠKODA und Assos werden den Gewinnerinnen und Gewinnern attraktive Preise übergeben. Zudem findet eine Charity-Auktion statt, deren Erlös zugunsten des Radsportnachwuchses geht.

Einen Kommentar schreiben

Neu bei Sponser

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.

Für Sprinter



Beta-Alanin wirkt als intrazellulärer Säurepuffer und kann den leistungslimitierenden Laktat-Anstieg hinauszögern. Ideal für Sprints und hochintensive Trainings.

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Facebook