05 Jun

«Rio ist gebucht – ein Traum wird wahr!»

Steeple-Läuferin Fabienne Schlumpf hat das Ticket nach Rio so gut wie in der Tasche, nachdem sie in Hamburg den geforderten Leistungsnachweis mehr als erfüllt hat. Die Sponser-Sportlerin darf sich damit auf ihre ersten Sommerspiele freuen.

Fabienne-Schlumpf

«Meine Bahnsaison begann ich wie in den vergangenen Jahren beim Auffahrtsmeeting in Langenthal. Ich startete über 3000 m im Männerfeld und wollte dabei einfach Spass haben und die Beine schnell laufen lassen. Irgendwie war es dann nicht so mein Tag und ich fand nie einen guten Rhythmus. Schon vier Tage später startete ich im deutschen Pliezhausen und eröffnete die Steeplesaison. Über 2000 m Steeple wollte ich vor allem wieder mal die Hindernisse im Wettkampf üben und ein besseres Laufgefühl haben als beim 3000er in Langenthal. Die Hindernisse waren zwar noch nicht so gut wie erhofft, trotzdem stellte ich mi 6:29,15 eine neue Schweizer Allzeitbestleistung über diese selten gelaufene Distanz auf.

In Hamburg galt es dann zum ersten Mal ernst und ich wollte mir über meine Paradestrecke das Ticket für Rio sichern. Die Limite habe ich bereits im letzten Jahr erfüllt, musste aber für die Selektion einen Leistungsnachweis von 9:53,00 erbringen. Die Bedingungen waren abgesehen vom Wind perfekt und ich fühlte mich gut. Der Start gelang und die Hindernisse waren auch viel besser als zu Saisonbeginn. Der letzte Kilometer wurde dann richtig hart doch mit 9:49,55 habe ich mein Ziel erreicht und darf mich auf meine ersten Olympischen Spiele freuen. Wahnsinn!

Als Abschluss des ersten Wettkampfblockes startete ich an der Steeple-SM in Uster. Eigentlich wollte ich erneut über 3000 m Steeple an den Start gehen, doch mangels Teilnehmerinnen wurde das Rennen nicht durchgeführt. Ich entschied mich dann kurzfristig über 2000 m Steeple im Juniorinnenrennen ausser Konkurrenz zu laufen. Die Hindernisse gelangen mir so gut wie noch nie in dieser Saison und mit 6:20,67 verbesserte ich meine Schweizer Allzeitbestleistung um 8 Sekunden. Jetzt freue ich mich auf ein paar ruhigere Tage und dann beginnt schon der Formaufbau für Rio. Mein Ziel ist, am 13. August 2016 topfit am Start zu stehen und meine beste Leistung zu zeigen. Bis dahin warten noch einige Trainingsstunden und Schweissperlen auf mich…»

Einen Kommentar schreiben

Für Sprinter



Beta-Alanin wirkt als intrazellulärer Säurepuffer und kann den leistungslimitierenden Laktat-Anstieg hinauszögern. Ideal für Sprints und hochintensive Trainings.

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Facebook