15 Mai

Timon-AbegglenGlückliches Comeback nach langer Wettkampf-Absenz

Nach langer und einer persönlich schwierigen Zeit konnte der Schweizer Trailläufer Timon Abegglen Lago Maggiore International Trail sein Comeback feiern. Der Sponser-Sportler lief auf Rang 3 in seiner AK. Sein Bericht:

TimonAbegglen«Die letzten acht Monate waren enorm schwierig. Auch wenn die Situation noch immer alles andere als leicht ist, konnte ich nun endlich im Rahmen des Lago Maggiore International Trail mein Comeback geben. Zuerst dachte ich, es stünde unter einem schlechten Stern; mit nur 10 Wochen spezifischer Vorbereitung und der Wetterprognose im Hinterkopf, reisten wir am Samstag gen Süden. Die Meteorologen behielten recht; im Verlaufe des Tages zog es zu und in der Nacht zum Sonntag strömte es nur so vom Himmel, die höheren Streckenpassagen versanken unter zentimeterdickem Neuschnee. Die Organisation (welche, dies sei hier erwähnt, einen hammermässigen superguten Job machte!) war gezwungen, die Strecke zu kürzen. Die sowieso schon äusserst anspruchsvollen norditalienischen, steilen, gerölligen und rutschigen Trails waren an höher gelegenen Passagen schlicht unpassierbar.

Die Strecke wurde so von geplanten 52.3 km / 2900 Hm+ auf ca. 40.6 km / 2000 Hm+ gekürzt. Der Start bei Dauerregen und unangenehm kühlen Temperaturen fand nach ausführlichen Sicherheits-Instruktionen um 8:15 Uhr statt. Die Strecke, wie erwähnt fordernd, folgte traumhafter Kulisse und steilen Pfaden und bald schon war man voll im Rennen. Es entwickelte sich ein spannender Fight auf der Strecke, wobei sich die Top-5-Läfer etwas abzusetzen vermochten. Eine Verfolgergruppe von Rang 6 bis 11 lieferte sich allerdings ein nicht minder spannendes Racing.

Sponser Sport Food

Ich hatte absolut keine Vorstellung, wo ich physisch stand. Wie sich zeigte, habe ich auch tatsächlich noch einige Defizite, an denen es nun zu arbeiten gilt, um im August beim Matterhorn Ultraks parat zu sein. Berghoch bin ich echt noch weit unter meinen Möglichkeiten, lief phasenweise auf Rang 9. Die Downhills hingegen waren überraschend und äusserst erfreulich. Wie sich später zeigte, lief ich da die schnellsten Splits des gesamten Feldes.

TimonMeine Ernährungsstrategie ging absolut voll auf! Ich hatte null Magenprobleme und stets super Energie und Fokus! Neben dem Carboloader in den drei Tagen davor habe ich vor dem Start auf den Pre-/After-Race-Drink sowie den Laktat Puffer gesetzt. Dann im Rennen zur halben Stunde 3 x Liquid Energy Plus (Tuben), 1 x je eine Ampulle Activator sowie Amino 12’500 (die beiden Ampullen zusammen). Zur vollen Stunde 1 x BCAA-Tube, 1 x Liquid Energy, 1 x High Energy Bar salty. Danach war ich im Ziel und hatte sogar noch etwas «Reserve» (ich ging von einem 6h-Rennen aus). Dazu den Competition-Drink sowie Wasser.

Die Facts
Von ca. 300 Startern erreichten 223 das Ziel. Der letzte Kämpfer in über 8,5 h. Acht Läufer schafften einen Schnitt von über 10km/h. Völlig perplex und überrascht bin ich ab meinem persönlichen Abschneiden: 3:58:46h, Rang 6 overall, Rang 3 in der Alterskategorie. Trotz miserabler Uphill-Performance fehlten nur 12 min auf das Podest und 26 min zum Sieg!

Ich bin sehr happy, dass mein Comeback gelang. Ich fühle ich mich nun gut (ein wenig Muskelmiez, ein wenig müde, zwei «gekillte» Zehen; alles im Rahmen) und kenne nun meine «Problemzonen»!

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.