12 Jan

Die niederländische Meisterin Anne Terpstra ergänzt das Erfolgsteam

Das Ghost Factory Racing Team verstärkt sich mit einer TOP10 Fahrerin der UCI Weltrangliste aus Holland. Die amtierende niederländische Meisterin Anne Terpstra wird ab der kommenden Saison zum Ghost Factory Racing Team stoßen.

Team

Damit ergänzt sie die internationale Aufstellung um die deutsche Meisterin Helen Grobert, die zweifache schwedische XCE Weltmeisterin Alexandra Engen und die ehemalige Weltcup- Gesamtsiegerin Lisi Osl aus Österreich. Zusätzlich konnte das Ghost Factory Racing Team Adidas als neuen Bekleidungsausrüster und Partner gewinnen. Zusammen mit dem Traditionsunternehmen aus Herzogenaurach wird die Equipe aus Waldsassen in einem völlig neuen Look auflaufen. Anne Terpstra konnte sich bereits in den vergangenen Wochen mit ihrem neuen Arbeitsgerät vertraut machen und blickte beim ersten Besuch der Ghost Zentrale in Waldsassen euphorisch in die neue Saison: «Ich verfolge das Ghost Factory Racing Team schon seit Jahren. Es hat sich einfach zu einer der Topadressen im CrossCountry entwickelt. Das Material ist wohl das Beste und Exklusivste, das es gibt, während das Teamspirit wirklich einzigartig ist – das konnte ich bereits über die Jahre auf dem Rennplatz erleben. Jetzt zum Team gehören zu dürfen, ist für mich der nächste Schritt in meiner Karriere und auf dem Weg dahin, meine Ziele zu erreichen. Das gesamte Team hat mich sehr herzlich aufgenommen und ich habe mich vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison.»

Terpstra

Die international erfolgreiche Holländerin, die bereits einen Bachelorabschluss in Medizin vorweisen kann, konzentriert sich seit 2013 voll und ganz auf ihre Sportkarriere. Neben einigen TOP20 Weltcupergebnissen wurde sie Fünfte bei der letztjährigen XCEliminator WM und beendete das Jahr als Neunte in der UCI Weltrangliste. «Wir bei Ghost sind überzeugt, mit Anne eine perfekte Ergänzung für unser Team verpflichtet zu haben. Unser Teamengagement basiert auf den gleichen Werten, für die auch das Unternehmen Ghost steht. Wir sind bekannt für den hervorragenden Teamspirit und die gute Stimmung. Um sich sportlich gemeinsam weiterentwickeln zu können, muss das Team harmonieren und sich gut verstehen. Ich bin mir sicher, dass Anne hervorragend in unsere Konstellation passt und wir so gemeinsam unseren Weg weitergehen können», so Teammanager Tom Wickles.

Terpstra

Das Ghost Factory Racing Team verstärkt sich aber noch in einem weiteren Bereich, dazu Tom Wickles: «Wir sind sehr stolz, unsere neue Partnerschaft mit Adidas vermelden zu dürfen. Diese Kooperation heißt für uns nicht nur, dass wir damit einen der größten Sportartikelhersteller der Welt von unserem Team überzeugen konnten, sondern auch, dass unser Konzept aufgeht und wir gemeinsam weiter daran arbeiten können, unsere Ziele zu erreichen. In den vergangenen Monaten konnten wir uns bereits von der professionellen Herangehensweise und der Euphorie der Adidas-Mitarbeiter für den Radsport begeistern lassen. Adidas rüstet seit jeher die größten und erfolgreichsten Sportteams der Welt aus, deshalb ist es eine besondere Ehre für uns, jetzt ebenfalls zu diesem Kreis zu gehören. Wir sind aber absolut überzeugt, dass wir gegenseitig enorm voneinander profitieren können, wenn es darum geht, neue Produkte zu entwickeln, die jeden Athleten seine individuelle Bestleistung erbringen lassen und dabei Adidas im Radsport noch bekannter zu machen.»

Adidas

Nelson Madlangbayan, Adidas Headquarters, «für uns verkörpert das Ghost Factory Racing Team genau das, was wir am Frauenradsport so sehr lieben und schätzen. Die Athletinnen kämpfen und pushen sich selbst immer wieder auf dem höchsten sportlichen Niveau. Dabei vergessen sie aber nicht den Spaß am Sport bei allem was sie tun und inspirieren dabei andere dazu, selbst auf das Rad zu steigen und einfach den Sport zu genießen. Wir freuen uns sehr darauf, unsere langjährige Erfahrungen mit Radsportbekleidung nach Waldsassen bringen zu dürfen und ab der kommenden Saison das Ghost Factory Racing Team zu unterstützen. Wir haben schon für die nächste Generation an Teambekleidung sehr eng zusammengearbeitet. Diese wird nicht nur sensationell aussehen, sondern dem Team auch noch die beste Performance auf und neben dem Rad bieten die sie je hatten.» Das Augenmerk liegt in der kommenden Saison auf der Qualifikation für die olympischen Spiele in RIO 2016. Nachdem sich 2012 für die Olympiade in London alle Elitefahrerinnen qualifizieren konnten, strebt das Team natürlich wieder eine hohe Teilnahmequote seiner Athletinnen an. Die Saison beginnt, wie schon in den Vorjahren, mit der Vorbereitung auf der sonnigen Insel Zypern. Im Anschluss wird sich das Team dem sportlichen Wettkampf sowohl bei den Weltcups rund um den Globus, als auch bei zahlreichen Rennen in ihren jeweiligen Heimatländern und dem Rest Europas stellen. Zum ersten Trainingslager in 2016 trifft sich das Team im Januar beim Langlaufcamp unter professioneller Anleitung und Betreuung in den Kitzbüheler Alpen.

Fotos: GHOST-Bikes / Marius Maasewerd

Tags

Einen Kommentar schreiben

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Facebook