23 Nov

Deutsches Team gegen den «Rest der Welt»

Letzter Einsatz für Speedwaycrack Max Dilger in der Saison 2015. Der Sponser-Sportler hatte im letzten Speedwayrennen mit seinem Team eine «harte Nuss zu knacken», was jedoch am Ende mit Rang 2 belohnt worden ist.

Max-Dilger

Das Speedwayrennen in Dohren war bereits im Oktober angesetzt, doch dieses musste wetterbedingt abgesagt werden. Der Veranstalter wollte dieses so nicht hinnehmen und verlegte den Saisonabschluss kurzerhand noch auf ein Novemberwochenende. Erneut waren die Wetterprognosen nicht die Besten, doch der Veranstalter hatte alles getan,um die Veranstaltung durchziehen zu können.

MaxDilgerMax Dilger hatte sich für diese Rennen nochmals viel vorgenommen. «Die letzten Rennen waren sehr gut gelaufen und diese Ergebnisse wollte ich auch in Dohren fortsetzen.»

Der heimliche Titel der Veranstaltung hiess: Ein deutsches Team gegen den Rest der Welt! Somit waren spannende Läufe zu erwarten. In Heat eins hatte Max Dilger zwar einen guten Start, doch auf dem 215 m langen Oval kann es in der ersten Kurve ganz schön enge werden und da hatte Dilger das Nachsehen und musste sich auf Platz drei einreihen. Im zweiten Wertungsdurchgang konnte Max Dilger sich auf Position zwei einreihen. Trotz mehrerer Angriffe auf den Führenden war ein Durchkommen einfach nicht möglich. In Heat drei hatte das deutsche Team eine harte Nuss zu knacken, denn hier rollte der bisher Führende mit an das Startband. «Mein Start war gut, doch auf der kurzen Bahn ist ein Überholen sehr schwierig», so der Sponser-Sportler. Mit einem erneuten zweiten Platz konnte sich Max Dilger als zweitbester des deutschen Teams in die Punkteränge eintragen. Dann setzte leider ein starker Regen ein und machte ein weiterführen der Veranstaltung unmöglich. «Schade, dass wir das Rennen nicht zu Ende fahren konnten, denn wir hatten mit der Aufholjagd gegen den Rest der Welt begonnen.»

«Mit einem zweiten Platz für das deutsche Team sind wir natürlich nicht ganz zufrieden. Aber meine persönliche Leistung hat zum Saisonabschluss wieder gepasst! Mein Team hatte hervorragende Arbeit geleistet. Eine richtige Winterpause gibt es eigentlich nicht, denn nun werden wir umgehend mit der Vorbereitung auf die kommende Saison beginnen und gerne an die Ergebnisse der letzten Rennen anknüpfen.»

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Facebook