05 Nov

10 km auf der Formel-1 Strecke in kühlem Nebel

In der Sponser-Hall of Fame melden sich erfolgreiche Sportler, die auf Sponser-Produkte vertrauen, gleich selber zu Wort. Heute: der sehbehinderte Läufer Ralf Arnold (44) aus Mannheim, der mit seinem Guide Matthias Rosenkranz beim 10-km-Lauf auf dem Hockenheimring teilgenommen hat und in seiner Kategorie M40 14. wurde.

Ralf Arnold mit Guide

«Am Sonntag, 1. November 2015 fand bei neblig kühlem Wetter der 18. Hockenheimringlauf über 10km auf der offiziellen Formel-1 Strecke statt. Leider waren die Temperaturen nicht besonders freundlich zu mir, der lieber bei warmem als bei kaltem Wetter Sport macht und seine Bestleistungen erzielen kann. Bei nichtmal 7°C fiel um 10:22 Uhr der Startschuß und das riesige Läuferfeld von ca. 1300 Teilnehmern setzte sich anfangs etwas träge in Bewegung.

Mein Guide Matthias Rosenkranz und ich starteten aus Reihe 3 und mußten daher aufpassen, daß ich nicht den vorauslaufenden Konkurrenten in die Hacken trat, bis sich das Feld etwas aufgelockert hatte. Nach dem 1. Kilometer war es schon deutlich entspannter zu laufen und so konnten wir die geplante Pace von 3:50 min/km relativ genau einhalten. Ab Runde 2 blies uns auf der windanfälligen Strecke dann allerdings ein frischer Wind entgegen auf der langen Schleife, die auch noch leicht anstieg. So fiel die Pace kontinuierlich etwas ab. Hinzu kam, daß die kalte Luft beim tiefen Einatmen in der Lunge schmerzte. Ich mußte daher etwas flacher atmen als üblich, um nicht auszukühlen und unnötige Schmerzen zu vermeiden.

Durch die breite und gut asphaltierte Strecke hatten wir es deutlich leichter als in den anderen Wettkämpfen. Es gab meist genügend Platz zum Überholen und in den Kurven. Selbst die Spitzkehre mit ca. 180° war recht gut zu laufen, auch wenn wir hier wegen dem Nebeneinanderlaufen ein paar Meter auf die Konkurrenten verloren.

Im Ziel angekommen war ich nicht ganz mit der Zeit zufrieden, denn wir hatten eigentlich mit einer Zeit unter 39 min. gerechnet. Das GPS von Matthias war zusätzlich noch etwas zu optimistisch gewesen, wodurch wir bei der Pace während dem Wettkampf von einer schnelleren Zeit ausgegangen waren, die dann knapp unter 39 min. gelegen hätte.»

Zieleinlauf Ralf Arnold

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Facebook