15 Okt

Red Beet VinitroxRed Beet Vinitrox fürs Hochgebirge

Forscher der Norwegian University of Science and Technology und der Mid-Sweden University scheinen ein Mittel gegen die Höhenkrankheit gefunden zu haben. Nitrat aus Randensaft!

Fangen wir zunächst bei der Ursache der Höhenkrankheit an. Fährt man in die Höhe, ziehen sich die Blutgefässe zusammen, wodurch sie nicht mehr genügend Sauerstoff im Körper verteilen können. Kopfschmerzen, Schwäche, Atemnot, Schwindel bis hin zu lebensbedrohlichen Hirn- oder Lungenödemen sind die Symptome dieser sogenannten «Höhenkrankheit», auch «acute mountain sickness» genannt.

In ihrer Studie zur Höhenkrankheit haben die skandinavischen Forscher die Blutgefässfunktion bei elf Probanden mit Ultraschall gemessen. Und zwar vor und während einer 39-tägigen Expedition auf 3700 m Höhe. Die Testpersonen tranken dabei entweder eine Portion nitratreichen Randensaft oder aber ein Glas Rote-Beete-Saft ohne Nitrat, wobei weder der Studienteilnehmer noch die Studienleiter wussten, wer welchen Saft trank.

Die Ergebnisse sind interessant: Zwar haben sich bei allen Teilnehmern die Blutgefässe in der Höhe zusammengezogen. Bei jenen Probanden, die Randensaft mit Nitrat eingenommen hatten, entspannten sie sich aber innert 24 Stunden wieder und erhielten ihre ursprüngliche Funktion zurück. Randensaft ohne Nitrat hatte diesen Effekt nicht, wie die Forscher in der Fachzeitschrift «Nitric Oxide: Biology and Chemistry» ausführten.

Obwohl die Studie zu klein angelegt war und ein Zufallsresultat deshalb nicht auszuschliessen ist, kann es sich gemäss Studienleiter Svein Erik Gaustad aber durchaus lohnen, eine Flasche Randensaft in die Höhe mitzunehmen. «Er könnte die zusätzliche Unterstützung sein, die der Körper braucht, um den müden Muskeln genügend Sauerstoff zukommen zu lassen und beim Bergsteigen gesund zu bleiben.»

Randen-RedBeet

Nitrat ist in grossen Mengen in Randen vorhanden, etwa 20-mal so viel wie die gleiche Menge Tomaten und 500-mal so viel wie Mineralwasser. Ebenfalls sehr nitratreich sind Spinat, Rucola, Radieschen und Rettich. Doch welcher seriöse Athlet will schon mindestens einen halben Liter Randensaft trinken – und diese Menge vorher noch ins Hochgebirge schleppen?! Ausserdem ist der natürliche Nitragehalt grossen biologischen Schwankungen ausgesetzt, was die Gehaltsstandardisierung nötig macht, um eine exakte Dosierung einnehmen zu können.

Die zuverlässigste und praktischste Nitratquelle auf dem Markt heisst Red Beet Vinitrox von Sponser Sport Food. Der Rote Beete-Shot im handlichen 60-ml-PET-Fläschchen entspricht ungefähr dem Nitratgehalt von 500 ml Rote-Beete Saft (400 mg Nitrat) und fördert die gewünschte Stickstoffmonoxid-Produktion im Körper.

Sponser Red Beet Vinitrox

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Facebook