01 Feb

Linda Indergand«Ab 2015 fahre ich Elite-Rennen im Weltcup!»

Neues Team, neue Perspektiven, neue Homepage: Linda Indergand ist eine der derzeit erfolgreichsten U23-Bikerinnen der Schweiz. Und weil sie weltweit zu den Besten gehört, darf sie heuer sogar Elite-Wettkämpfe fahren. Im Interview erklärt die sympathische Urnerin, was sie sich für 2015 vorgenommen hat.

Linda, Du hast nicht nur eine neue Homepage. Auch sonst ist im neuen Jahr bei Dir vieles neu und anders. Welches sind die grössten Veränderungen bei Dir?

Die grösste Änderung ist sicherlich der Team- sowie auch der Trainerwechsel. Ich war vorher fast 10 Jahre lang im gleichen Team und habe unter dem gleichen Trainer trainiert. Jetzt wurde es Zeit für eine neue Herausforderung, und ich bin froh, mit dem Focus XC Team und Matthias Beck die perfekten Partner für die Zukunft gefunden zu haben.

Wirst Du weiterhin viele Wettkämpfe in Deiner Heimat, der Schweiz, fahren, auch wenn Du für das deutsche Focus XC Team starten wirst?

Ich werde sicherlich einige Wettkämpfe in Deutschland bestreiten. Doch auch in der Schweiz werde ich ab und zu noch am Start stehen. Der genaue Wettkampfplan ist auf meiner neuen Homepage aufgeschalten!

Linda.Indergand

Du wurdest Ende Jahr von Swiss Cycling zur besten Schweizer Nachwuchsfahrerin gekürt. Hat Dir dieser Titel Türen geöffnet, die vorher verschlossen waren?

Der Titel in der Nachwuchs-Kategorie ist für mich eine grosse Ehre. Viele Fans standen hinter mir und haben für mich abgestimmt, auch die Journalisten haben meine Leistungen anerkannt. Es zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Auf den Lorbeeren auszuruhen kommt für mich jedoch nicht in Frage. Dass mir der Titel Türen geöffnet hat, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht behaupten. Sicherlich aber wurde ich durch diese Auszeichnung ein bisschen bekannter. Und wer weiss, vielleicht kennt jetzt ein zukünftiger Sponsor meinen Namen…

Du wirst 2015 bereits Elite-Rennen fahren und nicht mehr als U23-Bikerin starten. Wo liegen für Dich die Vorteile?

Für mich geht es darum, mich bereits ein Jahr früher an die längeren Rennen und das höhere Renntempo heranzutasten. Ein Auge ist bereits auf die Olympiade 2016 in Rio gerichtet. Die Vorteile bei der Elite zu starten ist, dass man bis zum Schluss Gegnerinnen in Reichweite hat und somit mehr «beissen» muss als bei den U23. Dort gibt es meistens mehr Abstand zwischen den einzelnen Fahrerinnen.

Linda_Indergand

Hast Du keine Angst, dass Dir dadurch wertvolle U23-Titel entgehen könnten?

U23-Titel entgehen mir dadurch nicht wirklich. Bei den Titelkämpfen, sprich SM, EM und WM, werde ich weiterhin bei den U23 starten. Es geht einzig darum, dass ich bei den Weltcups mit der Elite starte.

Linda-IndergandWelche Ziele und Höhepunkte willst Du im Jahr 2015 wahrnehmen?

Mein Ziel ist es, mich möglichst schnell an die längere Renndauer zu gewöhnen und weiter an die Weltspitze heranzukommen. Ich möchte möglichst viele UCI-Punkte sammeln, damit ich bei den Rennen weiter vorne starten kann. Die WM in Andorra und somit die Verteidigung meiner Bronze-Medaille vom letzten Jahr im Cross Country ist ein weiteres Ziel. Weil es beim Eliminator keinen Weltcup mehr gibt, weiss man nicht, welchen Stellenwert diese Rennen in Zukunft noch haben werden. Ich weiss jetzt noch nicht, ob ich dort wieder an den Start gehe oder ob ich mich ganz aufs Cross Country konzentriere.

Wie sieht es mit Deiner beruflichen Situation aus? Bleibst Du der Schweizer Armee als Berufssportlerin bzw. Zeit-Soldatin treu? Wie bringst Du Spitzensport und Beruf dabei unter einen Hut?

Genau, ich hatte die einzigartige Möglichkeit von der Armee eine von insgesamt 18 Zeitsoldatenstellen für Spitzensportler (9 für Sommer-, 9 für Wintersportarten) zu erhalten. Ich bin so zusagen in einem 50%-Pensum als Spitzensportlerin angestellt. Nur dank dieser Chance ist es mir auch möglich, voll auf die Karte Sport zu setzten.

Wirst Du auch im neuen Jahr auf Sponser Sport Food als Verpflegungspartner vertrauen?

Ja, ich bin überzeugt davon, dass Sponser einen grossen Teil zu meinen Erfolgen beiträgt. Ich bin stolz, dass ich schon seit einiger Zeit auf eure Unterstützung zählen darf. Wenn ich meine Leistung wegen falscher/schlechter Ernährung während des Wettkampfes nicht abrufen könnte, wäre ich auf keinen Fall da, wo ich jetzt bin.

Recovery ShakeWelches sind Deine Lieblingsprodukte von Sponser?

Im Training sowie auch im Wettkampf setzte ich auf das Competition. Die Geschmäcker Rasperry und Fruit Mix passen mir am Besten und geben etwas Abwechslung. Wenn ein Training mal etwas länger dauert, nehme ich gerne einen High Energy Bar (Salty Nuts) oder ein Cereal Energy Plus (Exotic Fruit). Für die Regeneration habe ich am liebsten den Recovery Shake Chocolate. Damit ich während dem Sport und danach keine Krämpfe habe, vertraue ich auf das Magnesium Plus.

Tags

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.