21 Jan

Urs_Mueller«Die Stimmung im Team Koach ist genial!»

Der Schweizer Triathlet Urs Müller (32) vom Team Koach / KM Sport Coaching hat unlängst den Weg als Profi-Sportler eingeschlagen. Im Interview begründet er seinen Entscheid und verrät ausserdem, was es mit dem Team Koach auf sich hat.

Urs, Du hast Dich vor Kurzem erst entschieden, Profi-Athlet zu werden. Gab irgendein Erlebnis den Anstoss dazu?

Die Entscheidung, als Profi zu starten, habe ich nach meiner Saison 2013 getroffen, nach meinem Rennen am Ironman Klagenfurt in 8:43 h und Hawaii 9:01 h. Jedoch wollte ich 2014 nochmals als Altersklasse-Athlet in Hawaii an den Start gehen. Somit habe ich bereits im 2014 einiges im Training umgestellt, um mich mit grosser Professionalität darauf vorzubereiten.

Urs MuellerDu startest für das noch junge «Koach Team». Warum hast Du Dich ihm angeschlossen?

Das Team Koach zwar noch sehr jung, aber bereits super aufgebaut. Ich profitiere darin nicht nur von diversen Sponsoren und deren Angeboten, sondern auch von vielen Athleten und Trainingskollegen. Aufgrund der Durchmischung diverser Leistungsstufen ist der Spirit genial. Das Team wurde von meinem Coach Kurt Müller KM Sportcoaching (der auch mein Vater ist) gegründet, und so bin ich auch in Hintergrundarbeiten und Organisation verwickelt.

Welches ist Dein Saisonhöhepunkt im Jahr 2015?

Der eigentliche Saisonhöhepunkt habe ich noch nicht ganz definiert. Ich werde den Ironman South Africa Ende März absolvieren. Den weiteren Saisonverlauf plane ich nach Verlauf des Wettkampfs.

Du bist auch als Profi-Athlet noch in einem kleinen Pensum berufstätig. Wie bringst Du Job und Training unter einen Hut?

Ich arbeite seit meiner Ausbildung im Familien-Unternehmen als Projektleiter. Damit ich die Trainingsbelastungen umsetzen kann, habe ich mein Pensum um 20% reduziert, ja nach Trainingsperioden. Mein Trainingsaufwand liegt im Schnitt bei 20 Stunden in der Woche.

Hast Du eine Hass-Disziplin im Triathlon?

Eine eigentliche Hass- Disziplin habe ich nicht. Je nach Formstand bevorzuge ich die eine oder andere Sportart im Verlaufe der Saison.

Welches sind Deine Lieblingsprodukte von Sponser in Training und Wettkampf?

Für die langen Ausdauertrainings verwende ich am liebsten die Proteinrigel 34 oder 36. Im Wettkampf verwende ich gerne Gels und Competition.

Urs-Mueller

Einen Kommentar schreiben

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Facebook