PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
02 Nov

«Verhaltener Anfang, glückliches Ende!»

Sponser-Sportler Matthias Schwank blickt auf sein Laufjahr zurück. Der Winterthurer erwischte einen mässigen Start in die Laufsaison, konnte seine Wettkampfserie jedoch mit einem glücklichen Finish abschliessen. Jetzt ist Ruhepause angesagt! Sein Bericht:

Matthias-Schwank Mallorca Marathon 2014

«Das Laufjahr 2014 begann ziemlich verhalten. Die tiefen Temperaturen machten meinem im Jahr 2012 operierten Knie zu schaffen. Anstatt draussen an der frischen Luft, trainierte ich im warmen Hallenbad im Aquafitness. Das sah anfangs sicher belustigend aus, wie ich in einer Gruppe älterer Leute durchs Wasser rannte. Aber immerhin sank der Altersschnitt der Gruppe dank mir von Gefühlten 80 Jahren auf 45 Jahre…

Matthias Schwank Swissalpine Davos 2014Mitte März entschied ich mich, nach Rouffach zu fahren für eine Standortbestimmung über 25 km und 1000 Hm. Meine Zielvorgabe war unter 3 Stunden zu finishen, was mir mit 2h53 auch super gelang. Leider verlief die Regeneration danach nicht so wie gewünscht. Auch nach einer Woche verschwand der Muskelkater in meiner rechten Wade nicht, weshalb ich einen Arzt aufsuchte. Leider war der Befund alles andere als erfreulich und die Diagnose Muskelfaserriss war wie ein Schlag ins Gesicht. Doch wer mich kennt weiss, dass ich kämpfen kann!

Nach Zwangspause und Formaufbau startete ich als Staffelläufer am Winterthurer Marathon. Es gab mir Kraft, alte Bekannte wieder zu sehen, und der Top-10-Platz unseres Teams gab mir die zusätzliche Motivation für die kommenden Wochen. Mein Bauchgefühl sagte mir dann, das ich in Biel zum Halbmarathon starten soll, was nicht gerade eine einfache Konstellation war, da ich geschäftlich viel zu tun hatte und der Startschuss um 22Uhr15 fiel. So arbeitete ich von 8 bis 16 Uhr und fuhr danach mit dem Auto nach Biel. Der Lauf verlief der Form entsprechend super und zeigte mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Nach der Zielankunft um Mitternacht fiel ich schliesslich um 3 Uhr nachts müde, aber zufrieden ins Bett.

Die darauffolgenden Wochen steigerte ich meine Umfänge kontinuierlich, sodass ich schliesslich einen Start am SwissAlpine Davos ins Auge fassen konnte. Ich entschied mich für den Marathon mit 42,2 km und ca. 2000 Hm. Das Wetter war regnerisch, aber nicht zu kalt. Den Lauf absolvierte ich als Training für den goldenen Herbst. Mit einer Zeit von 7h03 war ich sehr zufrieden, obwohl ich auch schon schneller war.

Die Erholung danach war optimal und so startete ich nur fünf Wochen später zum Sardona-Marathon mit 42 km und knapp über 3000 Hm. Was dieser Lauf von einem verlangt, spürte ich am letzten Anstieg, der mich so richtig hinstellte. Dennoch: Mit 9h35 konnte ich auch diesen Marathon finishen. Die Zeit spielt mir überhaupt keine Rolle, da bei so einem Lauf nur das gesunde Finishen zählt. Die Tage danach waren etwas vom härtesten, was ich bis jetzt erlebt habe. So lange hatte ich noch nie Muskelkater und schwere Beine!

Matthias-Schwank

Nach zwei Ruhewochen begann ich wieder mit Laufen und steckte mir neue Ziele. Einen Marathon solls noch sein, sagte mir mein Bauchgefühl. So entschied ich mich für Mallorca. An diesem Oktoberweekend wars in Mallorca ziemlich heiss, was uns Läufer das Leben zusätzlich schwer machte. Der Sieger benötigte über 2h30, was doch schon vieles sagt. Mein Lauf war gut gestartet und die ersten 2 Stunden konnte ich mein Tempo laufen. Danach stellte es mich förmlich hin, was zusätzlich noch mit Krämpfen im Fussgelenk begleitet wurde. Trotz allem bin ich als glücklicher Finisher ins Ziel gekommen. Somit schliesse ich mein Laufjahr 2014, das verhalten begonnen hat, mit einem guten Gefühl ab.»

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.