14 Mrz

Espen-TveitEisschnellläufer aus Norwegen

Seit er acht Jahre alt ist, betreibt er diesen Sport: Eisschnellläufer Espen Tveit aus Norwegen erklärt im Interview, was ihn an den schnellen Runden auf dem Eis fasziniert.

Espen, erklär uns doch, welche Distanzen Du auf dem Eis fährst und welche Geschwindigkeiten Du dabei erreichst.

Am liebsten fahre ich die 1000 und 1500 m. Aber auch die 500 m sind in meinem Wettkampfkalender zu finden. Meine Spitzengeschwindigkeiten auf dem Eis betragen rund 55 km/h. Eisschnelllaufen ist die schnellste Sportart auf dem geraden Boden, bei dem man ohne Maschinen auskommt.

Sind derartig hohe Geschwindigkeiten nicht auch sehr gefährlich?

Nein, das finde ich nicht. Wir Speed-Skater verletzen uns selten. Klar, wenn es Stürze gibt, ist das nicht schön. Aber schwer verletzt bleibt kaum jemand am Boden liegen. Das Schöne an unserem Sport ist: Die Wettkämpfe laufen äusserst fair ab. Hinzu kommt, dass alle dasselbe Material verwenden müssen.

Espen.Tveit

Apropos Material: Kümmerst Du Dich selber um all Deine Speedskates oder macht das ein Servicemann für Dich?

Ich mache alles selber, das gehört dazu.

Wie bist Du überhaupt zum Eisschnelllaufen gekommen?

Ich begann damit, als ich acht Jahre alt war. Erst machte ich Eishockey. Und irgendwie kam ich dann mal auf Speedskates zu stehen. Die viel höheren Geschwindigkeiten haben es mir sofort angetan. Seitdem betreibe ich diesen Sport. In früheren Zeiten war Speedskating in Norwegen einer der grössten und beliebtesten Volkssportarten!

Musst Du explizit auf Dein Gewicht achten für Deinen Sport?

Zum Glück nicht. Im Eisschnelllaufen spielt das Gewicht keine grosse Rolle: Ob man dick, dünn, gross oder schwer ist, hat keine Bedeutung. Wichtig ist nur, dass man genug Muskelmasse aufbaut und Körperfett minimiert. Dabei helfen mir die Produkte von Sponser.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Den Protein Bar 50.

Espen Tveit

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.