01 Dez

Hornetz Bernd«Ich fahre rund 25’000 km im Jahr!»

Bernd Hornetz blickt zufrieden auf seine Rennrad-Saison zurück. Zwar lief es dem 45-jährigen Karlsruher nicht ganz so perfekt wie 2012, aber mit seinen Ergebnissen und Podestplätzen ist der Sponser-Sportler vom Team RSV Concordia Forchheim gleichwohl glücklich. Sein grösster Coup gelang ihm Ende September 2013 in Trento, als er UCI Amateur Weltmeister der Altersklasse 45-49 Jahre im Strassenrennen wurde.

Bernd, wie lautet das Fazit Deiner Rennrad-Saison 2013?

Es lief heuer leider nicht alles so perfekt wie in 2012. Das miese Wetter im Frühjahr sowie ein, zwei leichte Erkältungen zu ungünstigen Zeitpunkten trugen dazu bei, dass ich heuer nicht so viele Gesamtsiege eingefahren habe.

Hornetz Bernd

Trotzdem hast Du einige schöne Erfolge erzielt in 2013. Welche waren das?

UCI Amateur Weltmeister der Altersklasse 45-49 Jahre im Strassenrennen (ITA)
Sieg AK Granfondo Nove Colli, Cesenatico (ITA)
Platz 3 und Sieg AK, Challenge Vercors, Lans-en-Vercors (FRA)
Platz 3 Les 3 Ballons, Luxeuille (FRA)
Platz 2 Granfondo Sportful, Feltre (ITA)
2 Etappensiege AK bei der TourTransalp
Platz 3 Granfondo Pinarello, Treviso (ITA)
Platz 6 und Sieg AK Granfondo Charly Gaul, Trento (ITA)
Platz 4 und Sieg AK Highlander Radmarathon, Hohenems (AUT)
Platz 7 und 2. AK Ötztaler Radmarathon, Sölden (AUT)

Was arbeitest Du neben dem Sport?

Ich arbeite in der IT-Branche an Softwareprojekten für Handel und Industrie. Ein Fulltimejob, der dazu führt, dass ich den Sport vollumfänglich neben der Arbeit mache…

2013 Team Prestigio-LGL

Du fährst nicht nur für den RSV Concordia Forchheim, sondern auch noch in einem anderen Team. Wie kam es dazu?

Bernd-Hornetz

Seit 2013 fahre ich die Rennen für das italienische Granfondo-Team: Prestigio-LGL-Miche aus Forli (Emilia-Romagna), das zu einem Teamverbund veloclub.it mit insgesamt fünf Teams gehört, der seit vielen Jahren erfolgreich in der italienischen Granfondoszene präsent ist.

Gab es auch ein Radrennen in der vergangenen Saison, das Dir so richtig schwer fiel und überhaupt nicht nach Wunsch lief?

Ja, das war an der TourTransalp. Die Form war gerade rechtzeitig zurückgekommen, aber wohl noch nicht stabil genug für 7 Etappen. Zudem war ich an den beiden Wochenenden davor zwei sehr schwere Rennen (3 Ballons mit 210 km / 4000 Hm und Sportful (216 km / 5300 Hm) erfolgreich gefahren, die sich mit langen Ausreiß-Phasen besonders hart gestaltet hatten. So war ich ab der 4. Etappe total ausgelaugt und musste mich unglaublich quälen. Infolgedessen ergab sich auf Etappe 5 am Mortirolo abgehängt eine Rennssituation, in der ich einen Sturz auslöste, der zum Ausscheiden meines Partners Hans Peter Obwaller führte. Zum Glück gabs keine schlimmeren Verletzungen. Damit trösteten wir uns über die Enttäuschung hinweg.

Kannst Du beziffern, wie viele Kilometer Du wöchentlich im Durchschnitt auf dem Rad zurücklegst?

Von März bis September ca. 600 bis 700 km. In 3 bis 4 Trainingslagern gibt es auch Wochen über 1000 km und 20’000 Höhenmeter. Die Monate Oktober/November lasse ich ruhiger angehen. Mitte November beginnt dann wieder die Vorbereitung auf die nächste Saison. So kommen ca. 25 000 km im Jahr zusammen!

Kannst Du uns beschreiben, wie Du Dich während langer Wettkämpfe verpflegst? Was darf da auf keinen Fall fehlen?

Hauptsächlich viele Gels, dazu ein gut bekömmlicher Iso-/Kohlehydrat-Drink.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Liquid Energy LongMein Favorit ist das BCAA Gel aus der 70 g Tube. Hat einen tollen Geschmack und ist wirkungsvoll, sehr gut verträglich. Davon habe ich am letzten WE beim Ötztaler Radmarathon 7 Stück verputzt, dazu noch 4 Sachets Liquid Energy Long Salty.

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Facebook