19 Nov

Amino 12500Welche Tagesdosis an Amino 125000 ist zu empfehlen?

Frage: Ich nehme an einem Ultra-Cycling-Wettkampf als Solo-Fahrer teil und werde meinen Bedarf an Aminosäuren mit Amino 12500 von Sponser decken. Welche maximale Tagesdosis ist in Anbetracht der besonderen Belastung zu empfehlen?

Antwort: Das lässt sich nicht pauschal beantworten, da die individuellen Voraussetzungen an einem Wettkampf immer anders sind. Ausserdem gibt es an jedem Anlass unterschiedliche Rahmenbedingungen und Verpflegungsmöglichkeiten. Auch kann je nach Zielsetzung unterschiedliches Vorgehen sinnvoll sein. Sicher gibt es gewisse Grundregeln und Massnahmen, die sich in etwa gleich bleiben, wenn auch nicht unbedingt immer in den zeitlichen Abständen. Darum können wir keine seriöse, allgemein verbindliche und jederzeit gültige Angabe und Reihenfolge machen. Die konkrete Frage zum Einsatz von Amino 12500 ohne Kenntnis der weiteren Verpflegung lässt sich kaum seriös beurteilen. Ein möglicher ganzheitlicher Ansatz wäre aber folgender:

• Zwei Tage vor dem Ultra-Wettkampf: 4 x 1 Portion Carbo Loader am Tag

• Drei bis vier Stunden vor dem Start: eine Portion Power Porridge

• Bis eine Stunde vor dem Start: Long Energy Getränk plus High Energy Bar, je nach individuellem Bedarf und Hunger- sowie Durstgefühl

• Während des Wettkampfs: Mindestens alle drei bis fünf Stunden empfiehlt es sich, leichtverdauliche Festnahrung einzunehmen wie z. B. Weissbrot oder eine reife Banane, um die Magen-Darmtätigkeit zu erhalten. Muss zwingend im Training getestet werden bezüglich der Verträglichkeit! Falls der Veranstalter warme Verpflegung anbietet, diese unbedingt nutzen. Auch der Power Porridge wäre eine valable warme Verpflegungsoption, falls die Möglichkeit dazu besteht.
Je nach Nutzung oder Abstand zur letzten Festmahlzeit alle drei bis vier Stunden den Ultra Pro verwenden. Dieser liefert wertvolle Eiweiss und Fette für Ultra-Ausdaueranlässe. Möglich ist hier durchaus auch die Amino 125000 Ampulle, welche aber «nur» 12,5 g Eiweiss gegenüber 20 g im Ultra Pro liefert. Auch ist die Ampulle deutlich aggressiver im Geschmack (Säure!).
Oat PackAls sehr lang sättigende Riegel können auch noch die Oat Packs empfohlen werden. Diese basieren auf Hafer und enthalten auch Nüsse, was den Gesamtenergiegehalt erhöht. Dadurch sind sie aber auch etwas schwerer verdaulich, was jedoch in der fortgeschrittenen Wettkampfphase von mehrtägigen Ultra-Anlässen kein Hindernis mehr darstellen dürfte (tiefe Intensität). Dauert der Ultra-Anlass nur einen Tag, so wäre der High Energy Bar die optimale Lösung.
Als geschmackliche Alternative sind auch die Liquid Energy Long Salty Gels sehr empfehlenswert. Sie enthalten mehr Salz und schmecken würzig-salzig statt süss.

High Energy Bar

• Bei Einbrüchen, Krisen oder Müdigkeit: Ein Sachet Liquid Energy Gel Plus und/oder 1 Ampulle Activator einnehmen. Beide enthalten Koffein, letzterer sollte ca. zwei bis drei Stunden anhalten. Während des Wettkampfs ist es wichtig, die situativen Bedürfnisse richtig einzuschätzen. Bei Kälte/Schwäche machen mehr Kohlenhydrate wie z. B. Gels Sinn. Liegen Magenprobleme vor, soll auf geeignete Festnahrung wie Haferriegel oder Weissbrot ausgewichen werden, reines Wasser ist zu meiden.

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.