PIC OF THE MONTH

Wie steht man ein 24-h-Bike-Rennen ohne Magenprobleme durch? Sponser-Sportler Philipp Mader verrät uns seinen Verpflegungs- und Material-Plan vom 24-h Rad am Ring.
Mehr dazu »
01 Nov

Fabian«Es ist schwieriger, das Gewicht zu halten, als es zu reduzieren!»

Fabian Kreis (28) aus Wallbach (Kanton Aargau) hat mit einer radikalen Ernährungsumstellung und viel Sport 40 kg abgenommen. Im Interview erzählt er frei und offen, wie er sein Unternehmen angegangen ist und wie ihm die Low Carb-Nahrungsergänzung von Sponser dabei geholfen hat. Ausserdem erklärt er, warum das Ziel, ein Ideal-Gewicht zu halten, schwerer fällt, als das Abnehmen selber.

Fabian, kannst Du uns im Detail erzählen, wie Du es geschafft hast, 40 kg abzunehmen? Welchen Sport hast Du getrieben?

Ich versuche stets, die Balance zwischen Kraft- und Ausdauertraining zu halten. Dies habe ich auch während der ganzen Abnahmephase so gemacht. Unterdessen sind natürlich die Trainingseinheiten wesentlich intensiver. Da Fett bekanntlich ja nur im Muskel verbrannt wird, war es einerseits das Ziel, Muskelmasse aufzubauen. Andererseits habe ich viele Kilometer auf dem Ergometer abgestrampelt. Dies, nachdem ich bei Tests den optimalen Arbeitspuls ermitteln liess, um auch hier möglichst effizient die Fettreserven anzugreifen. Natürlich ist neben dem gezielten Training viel Bewegung und Aktivität von Vorteil. Ich gehe gerne in die Natur, Wandern, Inline-Skaten, Tauchen usw.

Training Fabian Kreis

Kommen wir zur Ernährung. Wie hast Du Dich früher ernährt?

Ich hatte einen Job mit hohem Arbeitspensum. Meist habe ich kaum was zum Frühstück gegessen. Im Normalfall gab es da einen Energydrink und das musste reichen. Mittags war ich oft im Auto unterwegs, habe ein gekauftes Sandwich und einen Kaffeedrink verdrückt oder mit Arbeitskollegen/Kunden eine Pizza gegessen. Oftmals aber ebenfalls kaum was. Abends hatte ich kaum noch Lust zu kochen, aber der Hunger war natürlich umso grösser. Da gab es dann meist etwas Schnelles wie Fertiggerichte oder ähnliches. Danach noch Süsses beim Fernseh schauen – die übliche Geschichte halt!

VorherUnd wie ernährst Du Dich heute, was hast Du alles umgestellt?

Ich nahm mir vor, keine Diät zu machen, sondern meine Ernährung so umzustellen, dass ich dies für den Rest meines Lebens aushalten kann. Damit wollte ich den Jojo-Effekt vermeiden. Sprich: Ich verzichte auf gar nichts. Ich schaue gezielt, dass alle nötigen Nährstoffe in jeder Mahlzeit in entsprechender Menge vorhanden sind. Ebenso achte ich darauf, viele hochwertige und gesunde Lebensmittel zu kaufen. Wo möglich, kaufe ich Bio-Produkte sowie Lebensmittel aus der Region. Viele Früchte und Gemüse sind ein Muss. Vor allem schaue ich auch auf den Sättigungsgrad eines Lebensmittels. Ich Trinke sehr viel Wasser und gönne mir dann und wann sogar etwas Süsses, um die Freude am gezielten Essen zu wahren. Es ist nicht das einzelne Lebensmittel, welches dick macht, sondern die davon verzehrte Menge. Also heisst mein Ziel: eine ausgewogene, gesunde Ernährung.

Du hast auch die LowCarb-Produkte von Sponser benützt. Welche Produkte vor allem?

Von Beginn weg trank ich den Low Carb Protein Shake. Ich bin zu 100% überzeugt von diesem Drink. Die hochwertigen Proteine unterstützen den Muskelaufbau. Zudem hat dieser Drink im Vergleich zu anderen Proteinshakes den Vorteil eines sehr hohen Sättigungsgrades. Zusammen mit einem Salat, Früchten oder etwas Müesli stellt er eine vollwertige Mahlzeit dar. Das darin enthaltene L-Carnitin unterstützt ebenfalls die Fettverbrennung. Die vielen Vitamine und die komplexen Kohlehydrate runden den Drink optimal ab. Als Vegetarier muss ich stark darauf schauen, dass ich die nötigen Nährstoffe ausreichend zu mir nehme. Daher bin ich zum Beispiel sehr angewiesen auf die reichhaltigen Proteine in diesem Shake. In der Anfangsphase habe ich während den Trainingseinheiten auf den Low Carb Burner gesetzt. Auch hier hatte ich wieder das benötigte L-Carnitin. Zudem unterstützen die Koffein- und Grünteeextrakte den Stoffwechsel, was die Fettverbrennung ebenfalls ankurbelt. Später ersetzte ich den LowCarb Burner durch den L-Carnitin Mineral Drink. Um die Extrakte für die Thermogenese trotzdem zu erhalten, trinke ich nun vor dem Training einen doppelten Espresso oder einen heissen Grüntee.

Low Carb Produkte von Sponser

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Das ist schwierig zu sagen. Denn jedes Produkt hat seinen spezifischen Einsatzbereich. Vom Konsumgenuss her schmeckt mir der Low Carb Burner am besten. Peach-Maracuja ist nicht zu süss und hat doch einen fruchtig-leckeren Geschmack. Die Low Carb Protein Shakes erinnern auch mit Magermilch stark an ein Frappé!

Du hast Deine Erfahrungen auf Facebook festgehalten. Hilft Dir das Protokollieren und Darüberschreiben dabei, Disziplin zu halten?

Natürlich hilft mir der Blog dabei, das Projekt weiter zu führen. Durch ihn befasse ich mich täglich mit den Themen Ernährung, Gesundheit und Sport. Dies hilft mir dabei, meine Ernährung sowie mein Training stets zu optimieren. Es erinnert mich täglich daran, was ich erreicht habe und wie unglücklich ich mit dem Zustand davor war.

Hast Du manchmal auch schwache Momente, in denen Dir die konsequente Ernährung und der Sport schwer fällt? Wie gehst Du damit um?

Ehrlich gesagt fällt es mir jetzt wesentlich schwerer als während des Abnehmens. Damals hatte ich ein klares Ziel vor Augen. Ich hatte stets Erfolgsmomente, die sich klar auf der Waage zeigten. Nun muss ich mir die Erfolgsmomente selber vor Augen führen. Dies mit Trainingsresultaten, dem stabilen Gewicht usw. Es ist wirklich schwieriger, das Gewicht zu halten, als es zu reduzieren. Zu etwas «nein» zu sagen fällt leichter, wenn man es im Hinblick auf ein grosses Ziel macht. Deshalb braucht es jetzt wesentlich mehr Disziplin. Aber gerade der Blog und die Zusammenarbeit mit Leuten, die ich betreue, helfen mir dabei, meiner Linie treu zu bleiben. Ich bin motiviert, weiter an mir und meinen Plänen zu arbeiten.

Fabian_Kreis Training

Welche sind denn Deine Pläne für die Zukunft?

Mein persönliches Ziel für mich selber ist natürlich, das Gewicht zu halten und weiter Trainingserfolge zu erzielen. Weiter möchte ich andere Menschen unterstützen, ihr Ziel zu erreichen. Oftmals bestehen bei Menschen mit Übergewicht Berührungsängste mit Sport, Sporternährung oder nur schon mit einem Sportgeschäft. Der schwierigste Punkt beim Abnehmen ist der Start. Dabei unterstütze ich Leute mit meinen Erfahrungen. Denn dadurch, dass ich selber Übergewichtig war, eine Depression behandeln liess und den ganzen Weg bis hier geschafft habe, kann ich die Schwierigkeiten, die einem auf diesem Weg erwarten, selber verstehen und die Leute optimal unterstützen. Im Moment betreue ich Menschen, die bis zu 20 kg abnehmen möchten, aber auch Personen, die sich an den letzten 2-3 kg bislang die Zähne ausgebissen haben. Auch betreue ich zurzeit ein professionelles Model, welches ihre Fitness optimieren und gewisse Körperzonen besser definieren möchte. Es geht bei den Leuten, die ich betreue, nicht immer nur darum, abzunehmen. Bei einigen möchte ich auch nur aufzeigen, welchen grossen Einfluss Sport und eine gesunde Ernährung auf die Psyche haben. Oder ich zeige auf, wie sich ein Trainingsprogramm in den Berufsalltag integrieren lässt. Auch hier kann ich durch meine Krankengeschichte optimal auf die Leute eingehen. Mein Leitsatz, mens sana in corpore sano (lat. ein gesunder Geist in einem gesunden Körper), erinnert mich täglich an die Auswirkungen, welche der Sport und eine gesunde Ernährung auf das Leben allgemein, die Zufriedenheit, und die mentale Stärke haben. Natürlich möchte ich mich im Gebiet der Ernährungs-/Sportberatung weiterbilden. Aber im Moment arbeite ich noch an den Grundlagen. Ich habe eine Homepage in Auftrag gegeben und arbeite daran, möglichst viele Menschen mit meinen Erfahrungen anzusprechen. Auch möchte ich meine Beratungstätigkeit weiter ausbauen, um meine Faszination eines Tages zum Beruf zu machen.

Fabian

Was rätst Du Menschen, die es Dir gleichtun wollen? Aus welchen Fehlern von Dir soll man lernen?

Ich rate von einer strikten Diät ab. Es gibt derart viele Diäten in unzähligen Magazinen und unzählige Ratgeber. Doch alle Diäten haben zwei Sachen gemeinsam. Erstens muss man auf etwas verzichten und zweitens endet jede Diät nach einer bestimmten Zeit. Also verfällt man fast zwangsläufig wieder in sein altes Essverhalten. Deshalb rate ich jeweils, seine Essgewohnheiten so anzupassen, dass man sich vorstellen kann, dies für immer so beizubehalten. Dies verringert das Rückfallrisiko, der berühmte Jojo-Effekt bleibt aus. Was während dem Prozess auch hilft, ist die Kontrolle durch eine Zweitperson. Man ist doppelt motiviert, um am vereinbarten Kontrolltermin den vereinbarten Fortschritt zu erreichen. Und genau diese Person möchte ich für die Menschen darstellen. Weniger als Kontrollorgan, vielmehr als Motivator und Coach, um die Leute zu tollen Erfolgen zu führen.

Die Homepage von Fabian Kreis heisst: www.fit2bhappy.ch

Tags

Ein Kommentar zu “Fabian Kreis – Dank Low Carb von Sponser, viel Sport und Disziplin 40 kg abgenommen!”

  1. Fabian sagt

    2. November 2013, 14:51

    Hallo zusammen
    Vielen Dank für den Bericht. Für alle Interessierten habe ich hier noch den Direktlink
    zu meiner Facebook-Seite (Blog) da sich die Homepage noch im Aufbau befindet.
    LG Fabian

    https://www.facebook.com/pages/Fit-2-b-happy/212136245620046

Einen Kommentar schreiben