16 Okt

Ruedi Wild«Es gibt Tage, da wird einem nichts geschenkt!»

Knapp einen Monat nach meinem Saisonhöhepunkt in Las Vegas stand meine Form zum letzten Mal auf dem Prüfstand. Ich wollte mich mit einem guten Gefühl in die Saisonpause verabschieden und vor allem auch das angepasste Ernährungskonzept ausprobieren, das mir an der WM in der Wüste Nevadas eine Klassierung noch weiter vorne als den 11. Platz gekostet hatte.

Das Schwimmen gelang mir wunschgemäss und zusammen mit vier weiteren Athleten konnte ich ganz vorne aus dem Wasser steigen. Die Radstrecke war mit dem starken Wind, der rauen Strassenoberfläche und vor allem dem bergigen Parcours mit Anstiegen von über 10 km sehr anspruchsvoll. Die Topform wie noch vor einigen Wochen hatte ich nicht mehr und so liess ich es kontrolliert angehen, während zwei Konkurrenten davonzogen.

Auf der zweiten Hälfte der 90 km konnte ich richtig aufdrehen und mich aus der grossen Verfolgergruppe verabschieden. Da waren sie also plötzlich wieder, die vermissten goldenen Radbeine! Wenige Sekunden hier dem zweiten, dafür eine Minute und mehr vor den Verfolgern, ging ich als dritter auf den abschliessenden Halbmarathon. Auch hier ging ich dosiert an, wollte vor allem auf der zweiten Hälfte zusetzten, so zumindest mein Plan. Umso besser, dass der zweite Rang schon zu Beginn immer näher rückte!

Statt zusetzen zu können, baute ich aber ab der Hälfte enorm ab. Es schien mir, als hätte ich nicht nur das Körpergewicht, sondern plötzlich auch die Last der langen und anstrengenden Saison auf meinen Beinen zu tragen. Wind, Hitze und endlos scheinende restliche 10 km; die Trainingspause musste ich mir hart verdienen!

Den Podestrang konnte ich nicht mehr verteidigen, musste die letzten 100 m sogar noch einen Spurt hinlegen, um den 4. Rang (gegen den aktullen EM-Dritten) zu verteidigen. Es gibt Tage, da wird einem nichts geschenkt, ausser vielleicht der Finisher-Medaille. Aber die musste ich mir heute härter den je verdienen!

Nun freue ich mich auf die anstehende Trainingspause, wo ich genüsslich auf sportliches Training verzichten werde.

Eine gute Zeit und viele Grüsse, euer Ruedi

Ruedi Wild

Einen Kommentar schreiben

Sponser@Eurobike

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.