10 Sep

Martina-Straehl«Ein Activator gehört für mich zum Start-Ritual!»

Sie ist in der Schweiz die Läuferin aller Gipfel und darf sich zweifache Europameisterin (2009/2011), Vize-Weltmeisterin und mehrfache Schweizer Meisterin im Berglauf nennen. Mitte September nimmt Martina Strähl am Jungfrau-Marathon 2013 teil. Im Interview verrät die 26-Jährige aus Oekingen im Kanton Solothurn, wie sich bei ihr die letzten Stunden vor dem Wettkampf-Start abspielen.

Kannst Du uns in groben Zügen erklären, wie bei Dir die letzten vier Stunden vor dem Wettkampf-Start typischerweise aussehen?

Meistens finden meine Wettkämpfe am Morgen statt. So schlafe ich vier Stunden (je nach Anfahrt) vor dem Start noch tief! .-) Etwa drei Stunden vor dem Start stehe ich auf, packe die letzten Sache für den Wettkampf zusammen und nehme noch ein gutes Frühstück zu mir. Spätestens eine Stunde vor dem Wettkampf bin ich am Wettkampfort. Dort tausche ich mich meistens mit einigen Läufern und Läuferinnen aus. 40 Minuten vor dem Start beginne ich mit dem Aufwärmen. Meistens laufe ich 15-20 Minuten locker und mache anschliessend noch ein paar Steigerungsläufe. 15 Minuten vor dem Start gehts nochmals aufs WC. Bei einem einstündigen Wettkampf nehme ich 10 Minuten vor dem Start einen Activator von Sponser zu mir und trinke noch ein wenig Maltodextrin (Gemisch).

Martina StraehlWie ernährst Du Dich in den letzten Stunden vor dem Start? Gibt es Dinge oder Produkte, die für Dich vor keinem Wettkampf fehlen dürfen?

Zwei Stunden vor dem Start nehme ich die letzte feste Nahrung zu mir. Meistens ist das Weissbrot und eine Banane. Ab diesem Zeitpunkt trinke ich nur noch ein Gemisch aus Maltodextrin und Himbeersirup.

Was würdest Du nie vor einem Wettkampf zu Dir nehmen?

Dinge die schwer verdaulich sind.

Macht Dir die Nervosität vor wichtigen Rennen zu schaffen?

Nervös bin ich natürlich immer ein bisschen. Das habe ich aber seit einiger Zeit gut im Griff. Eine gewisse Anspannung ist jedoch trotzdem notwendig und gut. Beim Einlaufen höre ich oft noch Musik. Das beruhigt mich sehr. Weiter versuche ich, mir nicht Gedanken über meine Gegner zu machen, das macht mich nur nervös.

Hast Du ein bestimmtes Ritual, das vor einem wichtigen Wettkampf zum Einsatz kommt? Oder einen Glücksbringer, der immer dabei sein muss?

Ich trage immer ein Halsketteli! Ich glaube, dass mir das Glück bringt. Weiter ist es mir sehr wichtig, vor dem Start einen Activator zu mir zu nehmen. Ansonsten würde mir etwas fehlen.

Hast Du in der unmittelbaren Vorbereitung auf einen Wettkampf-Start auch schon mal richtig «Mist gebaut», über den Du Dich hinterher geärgert hast?

Ich kann mich gerade an nichts erinnern…

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Facebook