PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
19 Aug

Gesamt-Weltcupsieg von Nino Schurter zum Greifen nahe!

Mit einem erneuten Plattfuss stand das Glück am Weltcup in Mount Anne nicht auf Nino Schurters Seite. Ob der Defekt Einfluss auf Julien Absalon’s Sieg hatte, ist jedoch zu bezweifeln. Zu stark war das Auftreten des Altmeisters. Doch der dritte Gesamtweltcup-Sieg von Nino Schurter / Scott Swisspower Team ist zum Greifen nahe!

Nino Schurter

Zwischen der Strecke in Mont St. Anne und Nino Schurter besteht eine Hassliebe. Zwar hat Nino hier letztes Jahr den Weltcup gewonnen und bezeichnet den Parcours als einer der besten, doch die letzten Jahre fing er jedes mal einen Platten ein. An der Weltmeisterschaft 2010 sogar deren zwei. Heuer erging es ihm nicht anders. In der ersten Runde zeigte sich wieder einmal Jaroslav Kulhavy an der Spitze. Sein Feuerwerk war aber nicht von Dauer. Schurter und Absalon konnten ihm folgen, in Runde zwei sogar distanzieren.

In der Verfolgergruppe hinter dem Leadertrio befand sich auch Florian Vogel. Leider konnte er die hohe Pace nicht halten und fiel kontinuierlich zurück. Zum Schluss auf den 17. Rang.

Bis zur Rennhälfte schien sich ein neues Duell von Schurter und Absalon abzuzeichnen. Doch ein platter Hinterreifen von Nino führte zur Vorentscheidung ohne Spannung. Julien Absalon zog an der Spitze eindrucksvoll davon, währen Nino versuchte, den Schaden in Grenzen zu halten. Denn von hinten rückte der zweite Altmeister – Jose Antonio Hermida – zu Nino vor. Es war Nino anzumerken, dass es nicht sein Tag war, er jedoch versuchte, das Beste rauszuholen.

Der Attacke von Hermida in der letzten Runde konnte er nicht mehr folgen. So musste er beiden Altmeistern den Vortritt lassen und kam als Dritter ins Ziel. Für den Gesamtweltcup sieht es aber nach wie vor blendend aus. Nur ein absoluter Absturz könnte Nino beim Finale in Hafjel, Norwegen am dritten Gesamtsieg hindern.

Im U23-Rennen gab es für Andri Frischknecht mal einige UCI-Weltranglistenpunkte. Sein 16. Platz ist sein bestes Weltcup-Resultat dieser Saison. In seinem Jahrgang war einzig der Sieger Anton Cooper schneller.

Andri

Tags

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.