23 Jul

«Hausaufgaben mache ich dann eben im Fahrerlager!»

Er fährt seit 10 Jahren Motorradtrial und hat in seiner noch jungen Karriere bereits viel erreicht: Deutsche Meistertitel, Landesmeistertitel und Ehrentitel des Landes Hessen. Wer ist dieser Sandro Melchiori aus Wahlen in der Nähe von Heppenheim? Und was treibt ihn an, Kopf und Kragen auf dem Motorrad zu riskieren? Im Interview zeigt der 17-jährige Sportler, was ihn antreibt und bringt einem die Faszination für Motorradtrial näher.

Sandro Melchiori

Sandro, kannst Du unseren Lesern erklären, worum es bei Deiner Sportart «Motorradtrial» geht? Muss man sich das vorstellen wie ein Mountainbike-Rennen auf einem abgesteckten Parcours, einfach mit einem Motorrad? Wie lange dauert ein Rennen, wo liegen die Schwierigkeiten?

Im Gegensatz zu reinen Rennsportarten wie Motocross oder ähnlichen Sportarten, in denen der gewinnt, der als erster mit der größten Rundenzahl durch Ziel fährt, ist dies im Trial etwas komplizierter. Gewinner ist derjenige, der die wenigsten Fehler macht. Im Trial werden Sektionen abgesteckt, die von den Fahrern mit möglichst wenig Fehlerpunkten gemeistert werden müssen. Die Wettbewerbssektionen weisen verschiedene Schwierigkeitsgrade auf, die den Fahrern je nach Klasse gerecht werden. Diese Sektionen werden von erfahrenen Trial-Spezialisten gebaut und führen durch Gräben, über Wurzeln, Baumstämme und Steine, große Stufen, enge Kehren und steile Hänge. Es gibt in der Hessenmeisterschaft sechs unterschiedliche Klassen. Angefangen bei den ganz kleinen, der Automatik-Klasse geht es über die Klasse der Neulinge und dann der Anfänger weiter zu der Klasse der Fortgeschrittenen. Diese wird gefolgt von der Klasse der Spezialisten und der höchsten Klasse, der Klasse der Experten, in der ich seit der vergangenen Saison starte. Die Klassen unterscheiden sich in der Schwierigkeit der Sektionen. Fehlerpunkte bekommt man z.B. für das Absetzen eines Fußes auf den Boden, oder für das Stehen bleiben mit dem Motorrad, sowie fürs Rückwärtsrollen und noch einigen andere Vergehen.

SandroBraucht es zum Motorradtrial spezielle Motorräder? Was ist anders als an herkömmlichen Töffs?

Trialmotorräder haben keinen Sitz und man steht auf dem Motorrad, was eine große Bewegungsfreiheit bietet, was im Trialsport sehr wichtig ist. Des Weiteren sind die Motorräder extrem leicht gebaut und sehr langsam übersetzt, da die Geschwindigkeit im Trialsport keine Rolle spielt. Außerdem werden spezielle Trialreifen verwendet, die während der Wettkämpfe mit lediglich 0,25-0,3bar gefahren werden, um optimale Traktion zu erhalten. Es gibt sowohl Viertakt-, als auch Zweitaktmaschinen mit einem Hubraum von 50 ccm bis zu 300 ccm, wobei man in den Jugendklassen, also unter 18 Jahren, nur Motorräder mit höchstens 125 ccm fahren darf.

Du besuchst derzeit noch das Gymnasium. Wie bringst Du das viele Training und das Abitur unter einen Hut?

Im Moment besuche ich noch das Überwald-Gymnasium, ein ganz normales Gymnasium, also keine Sportschule. Ich habe mit der Schulleitung abgestimmt, dass ich für wichtige Wettkämpfe, wie beispielsweise die Deutsche Meisterschaft, freitags und eventuell montags vom Unterricht befreit werde. Bei den restlichen Wettkämpfen gehe ich unter der Woche ganz normal zur Schule und freitags geht es dann meist direkt nach der Schule zum Veranstaltungsort. Die Hausaufgaben müssen dann eben mitgenommen und im Fahrerlager gemacht werden. Unter der Woche trainiere ich einmal mit dem Motorrad im Trainingsgelände und mache zudem Konditions- und Kraftausdauertraining zuhause oder mit dem Fahrrad in den schönen Wäldern des Odenwaldes.

Welches sind Deine größten sportlichen Erfolge?

Meine größten sportlichen Erfolge waren die Hessenmeistertitel 2010 und 2011, sowie der erste Platz in der TSG-Meisterschaft, einer Meisterschaft, die in Hessen und Baden-Württemberg ausgetragen wird. Weitere große Erfolge waren die Titel zum Deutschen DMV-Meister 2010, 2011 und 2012 und der hessische Löwe, eine Auszeichnung des Hessischen Fachverbands für Motorsport, den ich 2010 und 2011 erhalten habe. Hinzu kommen noch mehrere gute Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften und ein zehnter Platz bei meinem bisher einzigen Europameisterschafts-Lauf.

Sandro_Melchiori

Welcher wichtige Wettkampf steht bei Dir in den nächsten Monaten an?

Der nächste wichtige Wettkampf, der bei mir in nächster Zeit ansteht, sind die beiden ersten Läufe zur Deutschen Meisterschaft in Frammersbach im Spessart am ersten Augustwochenende. Die zwei finalen Läufe zur Deutschen Meisterschaft finden Ende August in Kiefersfelden an der österreichischen Grenze statt. Dies sind die wichtigsten Wettkämpfe in den nächsten Monaten, jedoch werde ich auch alle Läufe zur Hessenmeisterschaft und zur TSG-Meisterschaft bestreiten.

Welches ist Dein größtes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

Das ist sehr schwer zu sagen. Mein größtes Ziel ist es, mich immer weiterzuentwickeln und stets besser zu werden. Des Weiteren ist es mir sehr wichtig, dass ich gesund bleibe. Alles andere ergibt sich von ganz alleine.

SONY DSC

Wie verpflegst Du Dich während der Wettkämpfe? Ist die Ernährung im Motorradtrial wichtig? Inwiefern?

Während der Wettkämpfe verpflege ich mich zum größten Teil mit Getränken und kohlehydrathaltigen Riegeln oder Gels. Die Ernährung ist meiner Meinung nach im Motorradtrial sehr wichtig, da die Wettkämpfe meist am Vormittag beginnen und über die Mittagszeit gehen. Also gilt es, eine Mahlzeit zu überbrücken. Mit Sponser Sport Food habe ich einen geeigneten Partner gefunden, der mir dabei hilft, die Energie und die Leistung während der Wettkämpfe immer aufrecht zu erhalten.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Mein Lieblingsprodukt von Sponser ist der Competition-Drink in der Geschmacksrichtung Fruit Mix. Jedoch mag ich die Oatbars auch sehr und verwende sie auch sehr oft während der Wettkämpfe.

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Neu bei Sponser

Das neue Sportgetränk Ultra Competition von Sponser wurde speziell für die Anforderungen auf Ultra- und Langdistanzen entwickelt. Mehr dazu »

Facebook