21 Jun

«Bloss keine Weisswürste zum Frühstück vor dem Rennen!»

In der Interview-Serie «Die letzten Stunden vor dem Start» verraten uns Sponser-Sportler, wie sie die letzten Stunden vor einem Wettkampf verbringen. Heute steht uns der Schweizer Autorennfahrer Marcel Fässler (37) Red‘ und Antwort. Er wird am 22. Juni 2013 am berühmten 24-h-Rennen von Le Mans starten – und konnte diesen Wettkampf schon zwei mal souverän für sich entscheiden. Ausserdem wurde er im Jahr 2012 Weltmeister in der World Endurance Championship und gewann letztes Jahr das 12-h-Rennen in Sebring (USA).

Marcel.Faessler

Marcel, kannst Du uns in groben Zügen erklären, wie bei Dir die letzten vier Stunden vor dem Start des 24-h-Rennens von Le Mans typischerweise aussehen?

Es gibt in Le Mans vor dem Start immer eine Fahrer- und Teamvorstellung mit der jeweiligen Landeshymne. Als Startfahrer ist man schon sehr konzentriert und fokussiert, da eine gewisse Nervosität und auch Druck natürlich vorhanden sind. Man hat sehr wenig Zeit für sich selber. Aufgrund der traditionellen Zeremonien wie etwa der Fahrerparade muss man sehr lange warten, bis das Rennen dann endlich losgeht. Rund drei bis vier Stunden vor dem Start finden noch letzte Besprechungen wegen der Taktik mit unserer Renningenieurin und den Teamkollegen statt. Meist lege ich mich dann noch ein wenig hin und versuche, mich mental auf das Rennen vorzubereiten.

Wie ernährst Du Dich in den letzten Stunden vor dem Start? Gibt es Dinge oder Produkte, die für Dich vor keinem wichtigen Wettkampf fehlen dürfen?

Vor dem Rennen kann ich meistens sehr schlecht essen. Ich absolut absolut keine Hungergefühle und auch keine Lust zum Essen habe. In dieser Situation greife ich jeweils auf Liquid Energy Plus mit Koffein zurück, um ausreichend Kohlenhydrate in mir zu haben. Dann weiss ich, dass ich für den ersten Einsatz gut gerüstet bin. Fällt der Druck dann etwas ab, was meist nach dem ersten Stint der Fall ist, kehrt meist auch der Hunger zurück.

Marcel_FaesslerWas würdest Du nie vor einem Wettkampf zu Dir nehmen?

Mit Weisswürsten zum Frühstück habe ich mal bei einem Testen-Rennen ganz schlechte Erfahrungen gemacht! .-) Mit der Zeit kennt man aber seinen Körper immer besser und weiss, was er wann braucht.

Macht Dir die Nervosität vor wichtigen Rennen wie jenem in Le Mans zu schaffen? Wie schaffst Du es, cool und locker am Start zu sein?

Die Nervosität ist wie bei jedem anderen grossen Rennen da. Ich bin sicher angespannt und weiss, wie wichtig dieses Rennen jetzt für mich ist. Aber ich versuche, mich so normal wie möglich darauf vorzubereiten. Sicher sehe ich von aussen ruhiger und gelassener aus, als ich innerlich wirklich bin.

Hast Du ein bestimmtes Ritual, das vor einem wichtigen Wettkampf zum Einsatz kommt? Oder einen Glücksbringer, der immer dabei sein muss?

Ich habe eine spezielle Konzentrationsvorbereitung, die ich ausführe, kurz bevor ich ins Auto steige. Aber ein Ritual im eigentlichen Sinne habe ich nicht mehr. Früher bin ich bei den Formel-Autos immer nur von links ins Auto gestiegen. Und in der DTM (Deutsche Tourenwagen-Masters) hatte ich immer einen kleinen Glückskäfer im Cockpit kleben. Aber seit längerem glaube ich nicht mehr an solche Glücksbringer.

Hast Du in der unmittelbaren Vorbereitung auf einen Wettkampf-Start auch schon mal richtig «Mist gebaut», über den Du Dich hinterher geärgert hast?

Ich wusste immer, wie wichtig jedes Rennen für meine Karriere war und auch heute noch ist. Deswegen ist eine seriöse Vorbereitung das A und O. Da bin ich vor den Rennen sehr strikt zu mir selber. Nach getaner Arbeit darf man sich aber auch mal gehen lassen und feiern, wenn was zu feiern gibt. Auch dies gehört zum Sport.

Marcel-Faessler

Fotos: www.mfspeed.ch

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.