PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
20 Mai

Michele-Paonne«Vor dem Marathon nichts scharfes mehr essen!»

In der Interview-Serie «Die letzten Stunden vor dem Start» verraten uns Sponser-Sportler, wie sie die letzten Stunden vor einem Wettkampf verbringen. Diesmal lässt uns Marathon-Läufer Michele Paonne aus Liechtenstein einen Blick hinter die Kulissen werfen. Der 25-Jährige läuft erst seit zwei Jahren wettkampfmässig, darf sich aber schon Liechtensteinischer Crosslauf-Meister 2013 nennen und auf zahlreiche Podestplätze zurückblicken.

Michele, Du startest demnächst am LGT Alpin Marathon. Kannst Du uns in groben Zügen erklären, wie bei Dir die letzten vier Stunden vor dem Wettkampf-Start typischerweise aussehen?

Da der Start des LGT Alpin Marathons hier in meiner Nähe ist (ca. 10 min Autofahrt), kann ich es sehr gemütlich angehen. So stehe ich ca. 4 Stunden vor dem Start auf und frühstücke, relaxe noch ein wenig und ziehe bereits meine Rennbekleidung an. Ca. 20 Minuten vor dem Start laufe ich mich kurz ein.
Dieses Jahr ist es das erste Mal, dass ich mit einem Trainer «an den Start» gehe. Wir werden aber alles schon im Vorfeld besprechen, so dass ich mich vor dem Start wirklich aufs Rennen konzentrieren kann.

Michele-Paonne

Wie ernährst Du Dich in den letzten Stunden vor dem Start? Gibt es Dinge oder Produkte, die für Dich vor keinem Wettkampf fehlen dürfen?

3-4 Stunden vor dem Start esse ich noch etwas «Grösseres», was gut verdaulich ist. Danach eventuell noch kleinere Häppchen wie Brot o.ä. Rund eine Stunde vor dem Start gibt es dann noch von Sponser den High Energy Bar mit einem Competition-Shot. So stelle ich sicher, dass ich den Start nicht verschlafe!

Was würdest Du nie vor einem Wettkampf zu Dir nehmen?

Sehr fetthaltige Nahrungsmittel. Die letzten Tage vor dem Start esse ich auch nicht mehr scharf. Das habe ich mittlerweile gelernt! .-)

Macht Dir die Nervosität vor wichtigen Rennen zu schaffen? Wie gehst Du damit um?

Eine gewisse Anspannung hat man vor jedem Start. Jedoch kann ich die Nervosität gut in Grenzen halten und bin so recht locker am Start.

Michele-PaonneHast Du ein bestimmtes Ritual, das vor einem wichtigen Wettkampf zum Einsatz kommt? Oder einen Glücksbringer, der immer dabei sein muss?

Nein. Ich habe weder ein bestimmtes Ritual oder einen speziellen Glücksbringer. Vor dem Start zu einem grösseren Rennen habe ich gerne meine Ruhe und bin für mich alleine (z. B. beim Einlaufen). So kann ich mich einfach mental auf das Rennen vorbereiten.

Hast Du in der unmittelbaren Vorbereitung auf einen Wettkampf-Start auch schon mal richtig «Mist gebaut», über den Du Dich hinterher geärgert hast?

Hm. Soweit ich mich erinnern kann, nicht wirklich. Jedoch habe ich meine Erfahrungen mit zu scharfem Essen vor einem Wettkampf gemacht. Da ich sehr gerne scharf esse, gab es am Tag vor dem Greifensee-Halbmarathon einen schönen Teller Pasta mit einigen Peperonicini aus Kalabrien. Diese haben sich dann ab ca. km 7 gemeldet. Die Peperoncini und ich sind gerade noch ins Ziel gekommen. Die Lehre daraus war, dass ich zwei Tage vor einem Wettkampf nicht mehr sehr scharf esse!

Legst Du Dir schon vor dem Wettkampf einen genauen Ernährungsplan zurecht? Wie sieht dieser aus für den LGT Alpin Marathon?

Einen genauen Ernährungsplan eigentlich nicht. Jedoch achte ich darauf, dass ich die letzten drei Tage vor dem Marathon mehr Kohlenhydrate zu mir nehme und sicher genügend esse, so dass ich mit vollgeladenen Batterien an den LGT Alpin Marathon gehe. Da gibt es dann viel Pasta, Reis, Kartoffeln mit Beilagen.

Michele-Paonne

Ein Kommentar zu “Michele Paonne: Meine letzten Stunden vor dem Start”

  1. Erika P. sagt

    21. Mai 2013, 23:29

    Viel Glück weiterhin.

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.