12 Mai

Michael-Ott

«Eine Olympia-Teilnahme in Rio 2016 wäre das Nonplusultra!»

31 Jahre ist er alt. «Im besten Marathon-Alter», wie er selber findet. In der Tat! Am 7. April 2013 durfte sich Michael Ott über den Schweizer Meister-Titel im Marathon freuen. Und auch die über 10 km auf der Strasse und im Halbmarathon gingen im Jahr 2013 an den schnellen Mann aus Kilchberg am Zürichsee.

Du bist am Zürich Marathon 2013 Schweizer Marathon-Meister geworden und hast mit Deiner Zeit von 2:16:53 die WM-Limite (2:17:00) für Moskau geknackt. War es Dein grosses Ziel, diese Limite zu schaffen oder hast Du Dich vor allem auf den Titelgewinn konzentriert?

Grundsätzlich starte ich immer mit dem Ziel, die bestmögliche Zeit zu laufen. Denn mit einer guten Zeit kommt auch ein entsprechender Rang. Der Rang selber ist ja auch von den Mitläufern abhängig, deren Stärke ich aber nicht direkt beeinflussen kann. So fokussiere ich mich auf mein Rennen. So wusste ich in Zürich bis ins Ziel nicht, an welcher Position ich Overall lag. Umso schöner war es dann der 5. Rang.

Ist Dir am Zürich Marathon der perfekte Lauf gelungen oder siehst Du noch Verbesserungspotenzial?

Trotz den kühlen Bedingungen ist mir ein optimales Rennen gelungen, mehr lag an diesem Sonntag nicht drin. Verbessern kann ich mich nun in der Trainingsvorbereitung, um so meine Zeit zu topen.

Michael Ott Schweizer Meister Marathon 2013

Trägst Du neben dem Meister-Titel über die Marathon-Distanz noch weitere Schweizer Meister-Auszeichnungen?

Am Greifenseelauf 2012 konnte ich mir meinen ersten Titel sichern über die Halbmarathondistanz (in 1:07:02). Ende März 2013 folgte jener über die 10 km auf der Strasse (in 29:38), und nun noch der Marathon-Schweizer Meister. Das Triple, alle Strassentitel in nur sieben Monate zu gewinnen, ist mir wohl als erster gelungen.

Bist Du Berufs- bzw. Spitzensportler? Oder arbeitest Du neben dem Sport?

Um mir den Sport finanzieren zu können, gehe ich noch arbeiten. Als Schreiner. Seit letztem Oktober allerdings nur noch mit einem 50%-Pensum. Leisten kann mir dies nur dank der Unterstützung meines Trainier und Sponsors Matthias Kuster und meines Vereins LAC TV Unterstrass. Im Laufsport ist es sehr schwierig, finanzielle Mittel von Sponsoren zu erhalten.

Wie viele Kilometer läufst Du in einer «normalen» Trainingswoche?

«Normal» ist schwierig zu definieren. Ich trainiere im 4-Wochen-Zyklus. In der ersten Woche beginne ich mit rund 130 km und steigere danach die Umfänge bis in die 4. Woche auf etwa 210 km. Meist kann ich in der Marathonvorbereitung drei solcher Zyklen absolvieren.

Welcher wichtige Wettkampf steht bei Dir – ausser der WM in Moskau – in den nächsten Monaten an?

Wichtig wird für mich der WM-Marathon sein. Starten werde ich noch am GP-Bern über die 4,6 km und an der 10‘000 m Bahn-SM. In einer Marathonvorbereitung laufe ich nur wenige Wettkämpfe, um möglichst durchgehend trainieren zu können.

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

Im Marathon will ich bestmögliche Zeiten laufen, weshalb ich primär das Training weiter optimiere. Wie weit die Fortschritte noch gehen werden, ist schwierig zu sagen. Mit WM- und EM-Qualifikation kann ich jetzt an den zwei grössten Leichtathletikanlässen teilnehmen. Ob es für die Olympiade 2016 reichen wird, kann ich heute nicht sagen, aber es wäre das «Nonplusultra»!

Michael.Ott

Wie verpflegst Du Dich während der Wettkämpfe?

Bei einem Marathon verpflege ich mich mit Sponser Competition, welches gut verträglich ist und die nötige Energie liefert.

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Nach jedem Training gibts den Pro Recovery 44/44. Für das Carboloading vor einem Rennen oder in den harten Trainingswochen ist der Carbo Loader für mich sehr nützlich.

Hast Du eine Facebook-Fanseite oder einen Twitter-Account? Oder wo kann man Deine Aktivitäten und Erfolg beobachten und begleiten?

Auf Facebook bin ich präsent, dies gehört als Sportler schon fast zum guten Ton. Unter www.velo-elsener.ch gibts den einen oder anderen Kurzbericht sowie meine Saisonplanung und Resultate.

Michael_Ott

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.