PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
18 Apr

«Wir sind alle irgendwie Spitzen-Sportler!»

Neu im Kreise der von Sponser Sport Food unterstützten Teams begrüssen wir das «HPI-Team» aus dem Raum Köln. HPI steht für Hagelschaden, Parkdellen, Instandsetzung. Tönt gefährlich. Aber keine Angst, die Sportler aus dem Cycling-Team tragen nur den Namen ihres Sponsors im Titel und sind garantiert unschädlich! Im Interview verraten Robert, Thomas und Florian, wie sie das Team gemeinsam führen.

Ihr nennt Euch HPI-Team. Könnt Ihr uns erklären, wer Ihr seid, woher Ihr kommt und was Euer Team ausmacht?

Thomas: Wir sind ein zehn Mann starkes Team im Alter zwischen 16 bis 50 Jahren. Zum größten Teil sind wir Ambitionierte Hobby-Sportler, die gerne Hobby- und Jedermann Rennen bestreiten. Die Gründung des Teams erfolgte in Brühl und unsere Fahrer kommen aus Köln, Duisburg, Aachen und der Eifel. Wir haben gute Bergfahrer und bei Rund um Köln und flachen Rennen ist im Sprint mit uns zu rechnen. Das HPI vor dem Team steht für das HPI-Zentrum unseres Hauptsponsors, der 2011 in das Team eingestiegen ist. Wir konnten das HPI-Zentrum davon überzeugen, das Logo der Deutschen Kinderkrebsstiftung auf dem Trikot zu platzieren, die uns sehr am Herzen liegt.

Seit wann gibt es Euch und welches sind die Größten sportlichen Erfolge des Teams?

Thomas: Die Idee, ein Team zu gründen, kam uns 2010 als Robert und ich das ersten Mal Rennluft bei einem Hobbyrennen geschnuppert haben, seit dieser Erfahrung fasziniert uns der Radrennsport und wir wollten ihn gemeinsam in einem Team bestreiten. Das HPI-Team haben wir dann 2011 gegründet und seitdem konnten wir unser Team stetig durch Fahrer, Sponsoren, Partner und neuen Ideen erweitern.

Unsere größten Erfolge:
3. Platz von Jan Kohnen bei Rund um Köln 2012
3 . Platz in der Teamwertung bei Rund um Köln und der Bremen Challenge 2012
24 Runden bei Rad am Ring von Robert Gebauer als Einzelfahrer beim 24 Stundenrennen
3 Siege bei Rundstreckenrennen
Seit 2012 fahren wir ausserdem mit einem Team im German Cycling Cup der Deutschen Jedermann Meisterschaft.

Robert: Rund um Köln war letztes Jahr ein Riesen-Erfolg für mich persönlich! 2012 hatte das HPI-Zentrum und Schadenmeile.de eine Spenden-Aktion beim 24-Stunden-Rennen gestartet und je 100 Euro pro von mir gefahrene Runde in Aussicht gestellt. Gestartet bin ich bei Rad am Ring als Einzelstarter und wurde fantastisch vom Team unterstützt, so dass ich nicht einmal anhalten musste (ausser fürs kleine Geschäft). So bin ich 24 Runden gefahren, das entsprich 629 km mit 13 100 Höhenmetern, das war der 6. Platz und das in der Grünen Hölle. So konnten wir insgesamt 4800 Euro an die Deutsche Kinderkrebsstiftung übergeben.

Setzt sich Euer Team vorwiegend aus Amateursportlern zusammen oder habt Ihr auch Spitzensportler unter Euch?

Florian: Unser Team setzt sich aus C-Lizenz-, Senioren-, Jugend- und Hobbyfahrer zusammen. Es sind vorwiegend ambitionierte Amateursportler, die neben Schule, Studium, Arbeit und Familie in ihrer Freizeit auf das Rad steigen.

Robert: Da gibt es nichts mehr hinzuzufügen, außer vielleicht: «Für mich sind wir alles Spitzen Sportler!» ;-)

Welche wichtigen Wettkämpfe stehen bei Euch in den nächsten Monaten an?

Thomas und Florian: Unser Ziel ist es, für jedes Rennen im GCC ein Team zusammen zu stellen und diese erfolgreich zu fahren. Die komplette Serie besteht aus 15 Rennen verteilt auf ganz Deutschland, es handelt sich um die Deutsche Jedermann Meisterschaft initiiert durch den BDR. Unser erstes wichtiges Rennen fahren wir am 28. April in Göttingen bei Tour d’Energie.

Welches große sportliche Ziel möchtet Ihr als Team zusammen erreichen?

Robert und Thomas: In Bad Dürrheim, dem Rothaus Riderman, ist das Ziel, das Gelbe Trikot des Führenden in der Altersklasse Jugend. In der Gesamtwertung möchten wir Simon Bong auf das Podium in der Altersklasse der Jugend bringen. Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn wir mindestens bei einem Rennen einen Sieg in der Teamwertung holen würden! Und in der Teamwertung des GCC wollen wir in die Top 10 fahren.

Wie verpflegt Ihr Euch während der Wettkämpfe?

Flo: Mit Gels und isotonischen Getränken, die ab diesem Jahr von Sponser Sport Food stammen.

Habt Ihr Lieblingsprodukte von Sponser?

Thomas und Robert: Die Gels sind super! Vor allem auch das Liquid Energy Long mit dem leicht salzigen Geschmack! Das ist mal was anderes.

Wie schaut für Euch perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

Alle: Nach dem Training durch gutes Essen die Speicher wieder auffüllen. Eine heiße Dusche, ein Recovery Drink, eine anständige ausgewogene Mahlzeit und Zeit mit der Familie verbringen.

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.