11 Mrz

Sponser unterstützt Reto und Viviane auf ihrem Weg ans «Kap der Leiden»

Jedes Jahr findet in Südafrika das Cape Epic, das härteste Mountainbike-Etappenrennen der Welt statt. Zweierteams absolvieren mit dem Mountainbike acht Etappen verteilt auf acht Tage und legen dabei rund 800 Kilometer durch die afrikanische Natur sowie rund 16 000 Höhenmeter zurück. Mi dabei: 20-Minuten-Online-Sportchef Reto Fehr und seine Teamkollegin Viviane.

Professionell betreut, will das 20-Minuten-Medienteam am Cape Epic 2013 vor allem eines: Die Ziellinie gemeinsam überqueren. Dass vorne Cracks wie Thomas Frischknecht und Nino Schurter mitfahren, lässt Reto und Viviane ziemlich kalt. Sie wollen beim zehnten Jubiläum des Traditionsrennen rund um Kapstadt vom 17. bis 24. März 2013 einfach dabei sein.

Sportlich werden die Velo-Amateure vom einstigen Frischknecht-Trainer Ochsner Sport Coach Urs Gerig betreut. Er hat den beiden den Weg aufgezeichnet, wie sie in neuen Monaten vom Sportmuffel zum Epic-Finisher werden. An Motivation scheints nicht zu mangeln, wenn man sich das sorgfältig geführte Dossier auf www.20min.ch/capeepic/ zu Gemüte führt. Mit launigen Texten und witzigen Schnappschüssen berichten die Medienschaffende, was ihnen auf dem Weg ans Cape Epic alles widerfährt und wie sie jede noch so grosse Hürde meistern. Reinlesen lohnt sich!

In Sachen Sporternährung werden Reto und Viviane von Sponser Sport Food beraten und betreut. So haben sie beispielsweise im Gespräch mit Sponser-Mitarbeiter Christian Amstutz bereits erfahren, wie sie «auf dem Bike einen Teller Spaghetti essen» – natürlich in Form von Liquid Energy Gels. Den ganzen Beitrag liest man auf www.20min.ch.

Reto Fehr fand trotz seines straffen Trainingsplans kurz Zeit, uns ein paar brennende Fragen zu beantworten:

Unzählige Trainingsstunden, Material- und Body-Checks liegen hinter Dir. Ist gleichwohl noch Vorfreude auf das Cape Epic da?

Die Vorfreude war immer da. Das Cape Epic ist ein Traum – auch wenn man sich natürlich vor allem in der kalten Jahreszeit frierend auf dem Bike fragt: Warum mach ich das? Aber je näher das Rennen rückt, desto grösser wird die Freude.

Worauf freust Du am meisten, wenn Du an den 17.-24. März 2013 denkst? Und welche Vorstellungen macht Dir so richtig Sorgen?

Die Freude wird wohl am grössten sein, wenn wir am 24. März die Ziellinie überqueren. Sorgen bereitet vor allem die Ungewissheit: Bin ich fähig acht Tage am Stück rund acht Stunden auf einem Bike zu verbringen? Etwas Vergleichbares habe ich noch nie zuvor gemacht!

Finishen lautet die Devise. Wäre es eine Katastrophe, wenn es nicht klappt?

Eine Katastrophe wäre es nicht, aber sehr schade. In den letzten Monaten steckten wir unzählige Stunden und Entbehrungen in das Projekt. Auf der anderen Seite war nur schon der Weg ans Cape Epic extrem spannend und wir haben viel gelernt. In den letzten Monaten hat sich ein neues Lebensgefühl entwickelt. Ich werde beispielsweise auch in Zukunft die Stunde Arbeitsweg wenn immer möglich mit dem Bike zurücklegen.

Habt Ihr Euch schon Gedanken zum Ernährungskonzept gemacht? Wisst Ihr, was Ihr verträgt und welche Kalorien Ihr wann zu Euch nehmt?

Wir werden verschieden Sponser-Produkte mit nach Südafrika nehmen, welche wir hier testen konnten. Das Problem ist aber, dass wir im Gepäck nicht genügend Platz haben, um unsere Ernährung nur mit diesen Produkten zu unterstützen. Wir sind daher auch auf die Verpflegung an den Waterpoints (normalerweise zwei pro Etappe) angewiesen. Was uns dort genau erwartet, wissen wir noch nicht.

Quelle/Fotos: www.20min.ch/sport/dossier/capeepic/

Tags

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.