PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
23 Mrz

Auf dem Bike für das Hilfsprojekt «ImmerSatt»

Die deutsche Frauen-Mountainbike-Mannschaft «Die Matschhühner» haben sich für 2013 wieder grosse Ziele gesetzt. Einer der Saison-Höhepunkte soll das 24-h-Bike in Duisburg sein, wo frau nicht nur kräftig in die Pedale tritt, sondern nebenbei auch noch Spenden für einen guten Zweck, das Hilfsprojekt «ImmerSatt» sammelt. Team-Managerin Raphaela Schröter erklärt, worum es geht und wie man zum Spender wird.

Warum haben sich die Matschhühner das 24-h-Rennen in Duisburg als Saisonhöhepunkt ausgesucht?

Das 24-h-Rennen in Duisburg zählt zu den beliebtesten und vor allem auch bekanntesten 24-h-Rennen in Deutschland und ist für viele eines der Jahreshighlights. Manche trainieren gar nur auf diesen Event hin. Wenn jährlich seit über 10 Jahren am ersten Wochenende im August der Landschaftspark Duisburg-Nord bebt und den Mountainbikern gehört, dann geht es vielleicht für manche um Prestige und Stollenehren, um Show’n’Shine – für viele aber auch einfach nur um die schönste Passion der Welt: Mountainbiken.  Für uns «Die Matschhühner» bzw. das «Matschhühner Racing Team» ist dieses Rennen ebenso ein Highlight, denn es ist ein Megaevent direkt vor der Haustüre. In den vergangenen Jahren waren viele von uns als «Fremdsöldnerinnen» bei anderen Teams unterwegs – dieses Jahr schicken wir nun endlich auch selbst zwei Teams «Matschhühner + Friends» (4er Damen und 8er Mixed) an den Start.

Wie ist das Rennen aufgebaut? Welche Strecken müsst Ihr absolvieren und wie sind Eure Teams zusammengestellt?

Ein klassisches 24h-Rennen wird auf einem Rundkurs von 6-9km Länge absolviert, die technisch nicht unbedingt anspruchsvoll, konditionell aber deutlich am Limit sind. Ein Cross-Country-Rennen der Extraklasse sozusagen. Je nach Teamkonstellation (Solo, 2er, 4er, 8er sind möglich; dazu m/w oder mixed) werden Wechseltaktiken und -strategien ertüftelt, um die 24 h kräfteschonen und effektiv zu überstehen. In Duisburg ist der Kursus 8,6 km lang, misst relativ wenige Höhenmeter und hat einige kleiner Schlüsselstellen parat. Vor allem sind hier aber Speedspezialisten gefragt. Zur Qual können diese 24h natürlich werden. Besonders fies ist es, wenn das Wetter Kapriolen schlägt, es verletzungsbedingte Ausfälle im Team gibt oder der eigene Körper gegen den Willen rebelliert. Dies passiert vor allem ab den Morgenstunden, wenn die Nacht rum ist und die letzten «bösen» Stunden anbrechen. Ja, dann wird man zum Masochisten.

Wie muss man sich so ein Rennen in der Nacht vorstellen? Verlangt der Körper da nicht nach Schlaf? Wie kämpft Ihr gegen die Müdigkeit an? Welche Tricks habt Ihr auf Lager?

Die einzigartige Kulisse der Hüttenwerksruine, die vielen Zuschauer Tag UND NACHT, die die Strecke säumen, das Fahrerlager – alles bildet eine atemberaubende Atmosphäre, die einen in eine unglaubliche Dynamik versetzt und auch für so manche Quälerei entschädigt. Aber ja, besonders nachts ist es unangenehm, sich immer wieder neu aufzuraffen, weiter sich zu schinden, im Rhythmus zu bleiben. Ganz wichtig ist dann natürlich die innere Teamdynamik, die mentale Stärke im Team. Gold wert sind vor allem dann aber auch Freunde, Verwandte, Bekannte.  Wenn sie als Supporter an der Strecke stehen, einen den Monte Schlacko hochbrüllen, die das Bike während der Ruhephasen warten, die Nahrungszufuhr sicher stellen und vieles mehr. Gegen die Müdigkeit ankämpfen ist vor allem eine Frage der inneren Einstellung – und eine Frage des Supports. Wer sich ausreichend und umfassend ernährt, wer auf High-Quality-Produkte zurückgreifen kann, wie wir es mit Sponser-Produkten als Ernährungspartner tun können, der hat die halbe Miete, um die 24h gut zu überstehen. Der «Rest» ist dann das eigene Training und die (mentale) Vorbereitung auf diesen Event. Wie jeder Zauberer werden wir hier aber auch keine Tricks verraten ;)

Ihr nehmt das Rennen zum Anlass, um Spenden für das Projekt «ImmerSatt» zu sammeln. Wofür setzt sich «ImmerSatt» genau ein?

Richtig, wir sind mal wieder in Sachen Charity unterwegs. In der Vergangenheit haben wir uns bereits für andere Projekte engagiert und möchten unser Engagement fortsetzen. Und das auch nicht irgendwo, sondern quasi gleich vor der Haustür. Denn nicht nur Kindern in Afrika geht es schlecht. Auch hier gibt es viele Kinder, denen das Nötigste fehlt. Gesunde Ernährung und ein geregelter Tagesablauf sind diesen Kindern fremd. Doch glücklicherweise gibt es auch Menschen, die helfen. Einige davon arbeiten bei der Organisation Immersatt e.V. in Duisburg. Und genau diese möchten wir mit unserer Teilnahme am 24h Rennen in Duisburg 2013 unterstützen.

Das Immersatt setzt sich für gesunde Ernährung und die Förderung von elementarer Bildung bei Kinder und Jugendliche in Armut ein. Dazu gehört zum Beispiel eine Hausaufgabenbetreuung, Schreib- und Leseförderungen, die Frühstücksbeutel Aktion, täglich ein warmes Mittagessen oder das Bereitstellen von frischen Obstkörben an den örtlichen Schulen. Inzwischen können durch das Engagement von Immersatt bis zu 800 Frühstücksbeutel an 25 Grundschulen im Stadtgebiet von Duisburg beliefert werden. Hinzukommen täglich bis zu 160 Mittagessen vor Ort, sowie eine Versorgung diverser Partnerschulen, Duisburger Jugendzentren und weiteren Einrichtungen von Wohlfahrtsverbänden. Doch damit nicht genug! Gezielte, pädagogische Betreuung von täglich mehr als 70 Kindern in zwei permanenten Einrichtungen, der KultOurbus, mit bisher 16.000 Kinder zu kulturellen Veranstaltungen gebracht werden konnten, und der Bücherfonds SchuBiDu, der das Betreiben von Schulbibliotheken und das Erhalten von Lernmittel an 10 Schulen in Duisburg zur LeseLern-Förderung unterstützt, sind nur drei Beispiele für das breite Angebot und Engagement von Immersatt für knapp 20.000 Kinder und Jugendliche in Duisburg, die an der Armutsgrenze oder in Armut leben. Ein Angebot, das vor allem Perspektiven schaffen und gezielt die Probleme nachhaltig angehen möchte.

Wie kann man Euch bzw. «ImmerSatt» konkret unterstützen?

Immersatt kann man konkret durch finanzielle Spenden unterstützen. Und das geht ganz einfach: schon mit 0,50 Euro kann jede/r Gutes tun! Denn für diese 0,50 Euro gibt es bereits einen Frühstückbeutel mehr für die Kinder der Immersatt e.V. Weitere Informationen, z.B. wie gespendet werden kann usw. haben wir auf unserer Homepage vermerkt: http://www.matschhuehner.de/charity/24h-fur-den-guten-zweck/. Generell stellen wir unsere Teilnahme am 24h-Rennen in Duisburg in den Dienst der Sache, also für die Kinder in Duisburg. Uns selbst kann man gerne auch konkret materiell/ finanziell dabei unterstützen. Wer dies tun möchte, kann sich zur genauen Information gerne an uns wenden: entweder über unser Kontaktformular www.matschhuehner.de/kontakt-2/  oder direkt über info@matschhuehner.de

Tags

Ein Ping zu “Matschhühner 4 Charity – 24 h für den guten Zweck”

  1. 24h für den Guten Zweck - sie geben gas, ihr spendet! - Rund ums Rad goes Outdoortest | Tested in Nature sagt:

    […] in die Pedale zu treten.“ berichtet Jennifer Letzing zum Charity-Projekt auf skyder.de und sportfood4you.de. „Denn nicht nur Kindern in Afrika oder anderen Schwellenländern geht es schlecht. Auch hier […]

Ein Kommentar zu “Matschhühner 4 Charity – 24 h für den guten Zweck”

  1. emotion Sportswear sagt

    25. März 2013, 11:25

    Super Aktion von den Mädels! Das unterstützen wir gerne!

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.