23 Feb

Namhafte Neuzugänge und einen ambitionierten Wettkampfkalender

Das in Meckenbeuren/Bodenseeregion beheimatete Team Centurion Vaude geht nochmals verstärkt in die neue Saison 2013. So konnte mit Markus Kaufmann nicht nur der amtierende Deutsche Marathon-Meister in den Reihen der orangefarbenen Equipe gehalten werden, zudem vermeldet Teammanager Richard Dämpfle namhafte Neuzugänge.

«Mit Hannes Genze und Jochen Käß fahren nun zwei international erfahrene Racer in unseren Farben, die während ihrer Zeit beim Multivan Merida Biking Team zahlreiche Erfolge sammeln konnten.» Genze und Käß sind vor allem bei sämtlichen nationalen Marathons und Mehrtagesrennen Garanten für Etappen und Gesamtsiege, doch auch international konnten beide bereits – etwa beim renommierten Cape Epic – mehr als einmal ihre starke Form unter Beweis stellen.

«Markus, Hannes und Jochen werden sowohl einzeln als auch in wechselnden Partnerkonstellationen dafür sorgen, dass Orange vorne fährt», freut sich Teammanager Dämpfle. Besonders erfreulich: Die beiden mit 25 und 23 Jahren noch jungen Talente Rupert Palmberger und Daniel Geismayr bleiben dem Team Centurion Vaude ebenfalls erhalten. «Wir haben von Beginn an auf Langfristigkeit gesetzt. Das ist das Credo unserer Arbeit», betont Richard Dämpfle, dass keinesfalls nur kurzfristig erreichbare Ziele im Fokus der «Equipe orange» stehen. Daniel Geismayr hat für 2013 bereits ein erstes Ausrufezeichen gesetzt, als er sich Mitte Januar den Titel des Österreichischen Staatsmeisters im Cyclocross sicherte.

Im Gegensatz zu vielen anderen vorne mitfahrenden Marathon-Teams genießen die Fahrer des Teams Centurion Vaude keinen Profistatus. «Jeder unserer Rennfahrer geht einer geregelten Arbeit nach», betont Teammanager Richard Dämpfle. Im Falle von Hannes Genze ist diese Kombination zudem eine äußerst geschickte, arbeitet der Diplom-Ingenieur doch als Entwickler bei Centurion. Auf diese Weise kann Genze unmittelbar Einfluss auf die Arbeitsgeräte des Teams nehmen und somit kurzfristig und effektiv dafür sorgen, dass er und seine Mitstreiter immer mit dem allerbesten Material am Start stehen. Für die Saison 2013 setzt Centurion im Wettkampfsport weiterhin auf den erfolgreichen Twentyniner Backfire Carbon.29, doch auch eine 27,5-Zoll-Variante steht in den Startlöchern.

Welche Bikes dann aber etwa beim Saisonauftakt «Andalucia Bike Race» (24. Februar bis 1. März) oder den folgenden Aufgaben «Four Peaks», «Transalp» oder «Trans Schwarzwald» tatsächlich zum Einsatz kommen werden, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch geheim. Klar ist: Zum sehr frühen Saisonhöhepunkt, der Marathon-Europameisterschaft im heimischen Hegau (12. Mai) wird sämtliches Material zur Verfügung stehen. Neben der «A1-Garde» mit Kaufmann, Genze, Käß, Palmberger und Geismayr gehen für das Team Centurion Vaude weiterhin Andreas Strobel, Alexa Hüni und Gabi Stanger sowie die Neuzugänge Katharina Alberti, Kai Kugler, Alexander Warthmann und Frank Demuth an den Start. Als «A2-Team» zeichnen diese Fahrer/innen vor allem bei den nationalen Marathons dafür verantwortlich, die Equipe vom Bodensee aufs Podest zu fahren. «Jeder unserer bereits etablierten Fahrer und auch die Neuzugänge haben alle schon mehrfach zeigen können, wie stark sie national einzusortieren sind», unterstreicht Team Centurion VaudeManager Richard Dämpfle die durchweg hohe Leistungsdichte seiner Mannschaft.

Tags

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.