16 Jan

Letztes Rennen für Dominic Zumstein

An der Radquer-Schweizer Meisterschaft in Steinmaur blieb das Scott-Swisspower Team wider erwarten ohne Medaille. Marcel Wildhaber erreichte lediglich den 5. Platz. Andri Frischknecht wurde bei seinem ersten U23-Rennen Vierter.

Die Bedingungen an der Radquer-SM in Steinmaur waren komplett das Gegenteil als noch vor Wochenfrist beim Weltcup in Rom (Durchschnittsgeschwindigkeit: 28 km/h). Das tiefe und extrem klebrige Terrain behagte Marcel Wildhaber gar nicht. Und so musste er sich der BMC-Armada trotz Favoritenrolle klar geschlagen geben. Diese besetzten nicht weniger als 4 der ersten 6 Ränge. Mit Julien Taramarcaz als neuer und alter Schweizermeister sowie Ralph Näf mit Bronze zugleich auch das Podest. Einzig Simon Zahner konnte gegen das starke BMC-Team als Zweiter etwas ausrichten.

Der Fokus von Marcel ist nun auf das Weltcup Finale in Hoogerheide (Holland) am Sonntag und vor allem auf die Weltmeisterschaften am 3. Februar in Louisville, Kentucky (USA) ausgerichtet. Hoffentlich wieder auf schnelleren Strecken…

Im Rennen der U23 konnte sich Andri Frischknecht gegen seine ältere Konkurrenz gut behaupten. Zwar gingen die Medaillen klar an Lars Forster, Lukas Müller und Fabian Lienhard. Severin Sägesser und Mathias Stirnemann konnte er um Platz 4. jedoch mit einem starken Finale in Schach halten.

Dominic Zumstein wurde im selben Rennen 10. Leider war dies für ihn das letzte Rennen für das Scott-Swisspower Team. Zumstein wird 2013 nicht mehr für unser Team an den Start gehen. Den hohen Anforderungen, welche die Kombination aus Sport und Ausbildung verlangt, kann und will er nicht mehr gerecht werden. Er fand seit längerer Zeit keine Motivation mehr, sich nebst der Lehre als Zimmermann voll und ganz hinter den Spitzensport zu stellen. Als Konsequenz hat er sich für die Ausbildung und gegen den Spitzensport entschieden.

Wir bedauern den Verlust eines sehr gossen Talentes und wünschen ihm alles Gute auf dem weiteren Lebensweg. Sein Junioren Schweizer Meistertitel 2011 sowie der zweite und dritte Platz am Junioren Weltcup 2012 bleiben uns in bester Erinnerung.

2011 kam es zum Bike-Duell zwischen Dario Colognia und Nino Schurter. Cologna zeigte damals eine beachtliche Leistung und forderte Nino zum Duell auf den Langlauf-Ski auf. Am Langlaufrennen «Planoiras» war Cologna zwar nicht am Start, doch machte Nino auf den Ski die noch bessere Gattung als damals Cologna auf dem Bike. Als 20. verlor er auf den Sieger Curdin Perl lediglich 5:21 auf die 25 km. Und dies nicht in einem Show-Wettkampf, sonder in einem renommierten Volkslauf. Florian Vogel belegte im selben Rennen den 58., unser Physio Frank Holfeld den 143. Rang.

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.