28 Dez

«Dank Lactat Buffer keine Krämpfe mehr im Wettkampf!»

Er nennt sich selber «Sebbl» und lebt im Schwarzwald. Seine Leidenschaft? Mountainbiken! Im Interview erklärt Sebastian Giesel (31), warum der Lactat Buffer auf keiner Wettkampfstrecke fehlen darf.

Sebastian, für welches Team fährst Du, welches sind Deine Strecken/Disziplinen?

In der vergangenen Saison bin ich für das Team VINER Schwarzwald gefahren. In der kommenden Saison fahre ich im Team SUNN Deutschland. Bisher bin ich meistens Marathons gefahren. 60 km aufwärts und ab und zu mal ein XC-Rennen. Nächste Saison möchte ich mich vor allem auf die europäischen Klassiker und XC-Rennen konzentrieren.

Auf welche Höhepunkte blickst Du in der vergangenen Saison zurück?

Ein gutes Ergebnis konnte ich in Offenburg erzielen. Und die Teilnahme an der TransSchwarzwald war auch ein persönliches Highlight – auch wenn hier nach einem Defekt auf der vorletzten Etappe keine Chancen mehr auf eine gute Platzierung drin lag. Die eigentlichen Höhepunkte sind für mich aber die Rennen, die man als Team bestreiten kann. Da macht allein die Teilnahme schon super viel Spaß.

Sebastian, Dein absolutes Lieblingsprodukt von Sponser sei der Lactat Buffer. In welchen Rennen / Situationen kommt er denn genau zum Einsatz?

Da man sich den Einsatz des Lactat Buffers über eine Saison gut einteilen sollte, habe ich das Produkt bei der TransSchwarzwald eingesetzt. Hier gab es viele lange und harte Etappen an fünf Tagen in Folge. Obwohl ich oft am oder über dem Limit gefahren bin, hatte ich keinen einzigen Krampf.

Wie oft und wann genau nimmst Du ihn vor dem Wettkampf ein?

Ich habe den Lactat Buffer ca. 1 h vor jeder Etappe eingenommen. Mit viel Wasser. Der Einsatz ist bei langen Rennen über drei Stunden zu empfehlen.

Welche Wirkung hat er bei Dir?

Wie gesagt: Ich hatte auf den Etappen, die ich mit Lactat Buffer gefahren bin, keine Krämpfe. Normalerweise komme ich um Krämpfe bei langen Wettkämpfen, vor allem bei heißen Temperaturen, nicht herum. Ich war wirklich sehr positiv von der klar bemerkbaren Wirkung überrascht. Das hat man ja nicht immer – meist wird mehr versprochen, als dann wirklich als Effekt dabei rauskommt.

Kommen in Deinem Sport noch andere Sponser-Produkte zum Einsatz? Welche?

Klar! Ich habe bei längeren Trainings immer ein Oat Pack dabei. Nach dem Trainieren regeneriere ich am schnellsten mit einem Multi Protein-Shake. Bei Krafttrainingseinheiten und im Winter shake ich mit dem Whey Protein 94. Ist mal kein Shaker zur Hand tut es auch ein Protein 36 Riegel. Während dem Rennen setze ich auf BCAA Gels und den Long Energy Competition Drink. Schmeckt gut und hält die Konzentration hoch.

Welche Wettkämpfe und Höhepunkte hast Du Dir für die Saison 2013 vorgenommen?

Das mache ich von meiner Form abhängig. Auf jeden Fall will ich die Rennen der Schwarzwälder Täler Cup Serie mitnehmen und an ein paar Klassikern wie dem Dolomiti, Grand Raid oder Roc d’Azur teilnehmen. Sellaronda MTB und der Sigma Bike Marathon in Neustadt sollte auch wieder auf dem Plan stehen.

Tags

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.