PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
30 Nov

«Mit etwas Glück starte ich 2014 in der 1. Bundesliga!»

Marcus Wöllner schwimmt erst seit 2009, hat in dieser Zeit aber seine 1500-m-Bestzeit von 21:30 auf 18:28 verbessert. Im Interview stellt sich der 23-jährige Triathlet aus Leipzig vor.

Marcus, für welchen Verein startest Du?

Die letzten beiden Jahre war ich für das «Gealan Tri Team Ifl Hof» in der 2. Bundesliga am Start. Aber ab 2013 werde ich für das «Bike24 Triteam Mitteldeutschland» aus Leipzig, ebenfalls in der 2. Liga starten. Und mit etwas Glück 2014 in der 1. Bundesliga.

Bist Du Berufssportler oder was machst Du nebenher?

Es wäre natürlich mein Traum, vom Sport leben zu können, aber davon bin ich noch ein gutes Stück entfernt. Ich versuche, mein Lehramtsstudium (Sport und Geschichte) mit dem Leistungssport unter einen Hut zu bekommen. Allerdings ist das immer ein Balanceakt, denn mit ca. 20 h Vorlesungen plus Nachbereitung und 15-25 h Training pro Woche, muss man ein gutes Zeitmanagement haben.

Du blickst auf eine aufstrebende Saison zurück mit vielen Plätzen ganz vorne in der Rangliste. Welches waren Deine schönsten Erfolge?

Ein Erfolg, der sich nicht in einer Platzierung ausdrücken lässt, ist, dass ich seit über einem Jahr verletzungsfrei bin. Letzte Saison musste ich noch mit einer hartnäckigen Verletzung im Fuß kämpfen. Als meinen größten Erfolg sehe ich meine enorme Verbesserung im Schwimmen. Dazu muss ich erwähnen, dass ich erst seit 2009 Triathlon mache und auch erst seit 2009 schwimme. Meine neue Schwimmtrainerin, eine zweifache Olympiateilnehmerin, hat mich mit ihren Programmen soweit gepusht, dass ich meine Bestzeit für 1500 m Kraul innerhalb eines Jahres von 21:30 Minuten auf 18:28 Minuten verbessern konnte.
Des Weiteren bin ich auch mit meiner ersten Mitteldistanz ganz zufrieden. Diese konnte ich trotz eines platten Reifens und nicht mit einem Zeitfahrrad, sondern einem normalen Rennrad in 4:09 h beenden.

Eines Deiner Ziele für nächstes Jahr lautet, die Europacup-Qualifikation zu schaffen. Wie viel fehlt denn noch bis dahin? Worin besteht die Quali?

Um sich in Deutschland für Rennen im Europa- und Weltcup zu qualifizieren, müssen alle Nicht-Kaderathleten im Frühjahr einen Testwettkampf der Deutschen Triathlon Union absolvieren. Dabei muss man 1500 m schwimmen und 10 000 m laufen. Beim Schwimmen liegt die EC-Norm bei 19:00 min. und die WC-Norm bei 18:30 min.
Beim Laufen für den Europacup bei 33:30 min. und für den Weltcup bei 32:45min.
Dieses Jahr konnte ich nur die Norm im Schwimmen unterbieten, beim Laufen ging mir dann im wahrsten Sinne die Luft aus. Allerdings war der Testwettkampf wegen Olympia und der damit vorgezogenen Europameisterschaft einen Monat früher als sonst. Für nächstes Jahr bin ich sehr optimistisch, denn die Zeiten stellen an einem guten Tag für mich kein unüberwindbares Hindernis dar.

Welches ist Deine stärkste Disziplin und wo wartet am meisten Arbeit auf Dich?

Meine stärkste Disziplin ist ohne Zweifel das Schwimmen. Da mein Training voll und ganz auf Kurzdistanzrennen mit Windschattenfreigabe ausgerichtet ist, sehe ich in Zukunft noch Nachholbedarf beim Radfahren. Aber das wird dann erst ein Thema, wenn ich auf die Mittel- und Langdistanz wechsle. Im Moment versuche ich nicht mich in einer Disziplin zu verbessern, sondern als Triathlet im Ganzen. Und ganz egal, auf welchem Level man sich befindet, da gibt es immer viel zu tun.

Welche Sponser-Produkte benutzt Du regelmäßig in Training und Wettkampf, hast Du Favoriten?

Meine ständigen Begleiter sowohl im Training als auch im Wettkampf sind die Sponser Drinks Long Energy und Competition.

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.