PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
04 Aug

«Vor dem Start würde ich nie Käse essen!»

In der neuen Interview-Serie «Die letzten Stunden vor dem Start» verraten uns Sponser-Sportler, wie sie die letzten Stunden vor einem Wettkampf verbringen, was sie zu sich nehmen und welches der grösste «Mist» war, den sie je vor einem Start gebaut haben. Heute: Nachwuchs-Mountainbikerin Sofia Wiedenroth (17) vom Schubert Stevens Racing Team, die zuletzt an der EM 2012 in Moskau eine Bronzemedaille, zwei Podestplätze bei Worldcups, sowie den Deutschen und Bayrischen Meistertitel gewonnen hat. Ihr nächstes Highlight: die Weltmeisterschaft in Saalfelden Anfang September.

Kannst Du uns in groben Zügen erklären, wie bei Dir die letzten vier Stunden vor dem Wettkampf-Start typischerweise aussehen?

Ca. 3,5 h vor dem Start frühstücke ich so viel ich kann, schlüpfe in meinen Rennanzug, richte meine Trinkflaschen her und gehe dann zum Rennareal. Hier setze ich mich dann meistens noch in eine ruhige Ecke und fahr die Rennstrecke noch einmal im Kopf ab. Ungefähr nur eine halbe Stunde vor dem Vor-Start setze ich mich dann auf die Rolle.

Wie ernährst Du Dich in den letzten Stunden vor dem Start? Gibt es Dinge oder Produkte, die für Dich vor keinem Wettkampf fehlen dürfen?

Auf keinen Fall darf zum Frühstück ein gutes Müsli mit Joghurt und eine große Tasse Tee fehlen. Eine Stunde vor dem Rennen esse ich, falls ich noch ein bisschen Hunger habe, noch meinen Lieblingssponserriegel High Energy Berry. Und auf der Rolle trinke ich immer Competition Raspberry, das darf auch auf gar keinen Fall fehlen. Eine kleine Flasche, gefüllt mit Competition, nehme ich dann auch mit ins Rennen.

Was würdest Du nie vor einem Wettkampf zu Dir nehmen?

Käse!

Macht Dir die Nervosität vor wichtigen Rennen zu schaffen?

Nein, mir macht die Nervosität meist nicht mehr zu schaffen. Ich habe eigentlich immer so große Vorfreude auf das Rennen und kann es kaum abwarten bis der «Kampf» endlich losgeht. Außerdem habe ich genau meinen Ablaufplan, dass ich gar nicht mehr so viel Zeit habe, mir einen großen Kopf zu machen. Und wenn es mal nicht so läuft, dann läufts eben mal nicht, die Rennsaison ist ja lang genug und es gibt viele Höhepunkte, bei denen man zeigen kann, was man drauf hat.

Hast Du ein bestimmtes Ritual, das vor einem wichtigen Wettkampf zum Einsatz kommt? Oder einen Glücksbringer, der immer dabei sein muss?

Ja, am liebsten esse ich am Abend mit meinen Kollegen noch ein Renn-Eis.

Hast Du in der unmittelbaren Vorbereitung auf einen Wettkampf-Start auch schon mal richtig «Mist gebaut», über den Du Dich hinterher geärgert hast?

Ja, aber das ist schon einige Jahre her. Ich meine, es müsse 2008 gewesen sein. Bei einem Kreiscup-MTB-Rennen fuhr ich mich vor Ort auf der Straße warm. Und kurz vor dem Start sprang ich unkonzentriert (wahrscheinlich vor Aufregung) auf einen Bürgersteig, was mir aber nicht ganz so geglückt ist. Denn ich knallte volle Kanne mit dem Hinterrad dagegen, sodass ich sofort einen Durchschlag hatte. Wir wurden zur Startaufestellung aufgerufen und ich stand nun mit einem Plattfuß da. Super. Zur damaligen Zeit war ich auch noch nicht so ausgerüstet, dass ich einen zweiten Laufradsatz parat hatte. Sprich, ich musste jetzt ganz schnell noch meinen Schlauch wechseln, was für ein aufgeregtes, 13-jähriges Mädchen, wie ich es damals war, noch nicht so die routiniert ablief. Aber irgendwer kam dann doch noch angerannt und hat mir geholfen, sodass ich gerade noch rechtzeitig, kurz vor dem Startschuss, an die Startlinie gehen konnte.

Tags

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.