21 Jul

Auf Tuchfühlung mit den Stars in Balgach SG

Im Rahmen des BMC Racing Cups finden am kommenden Wochenende im St. Galler Weindorf Balgach die diesjährigen Schweizer Meisterschaften statt. Für die Schweizer Topathleten ist es der letzte Auftritt auf heimischem Boden bevor es nach Grossbritannien geht. Sponser Sport Food ist ebenfalls vor Ort und versorgt die Athleten wie immer mit hochwertigen Produkten!

Um der Schweizer Mountainbike-Elite vor den Spielen eine einzigartige Herausforderung bieten zu können, wurde im Balgacher Wald durch die initiativen Streckenbauer Lionel Fischer und Willi Nüesch und ihrem Team eine völlig neue und zugleich anspruchsvolle Strecke errichtet. «Die Streckenbauer haben gut geplant, der Zivilschutz die Ideen optimal umgesetzt. So waren unsere Inputs nur noch Fein-Verbesserungen in der Streckengestaltung», so Master-Schweizermeister Andi Zünd. Insbesondere in den technisch herausfordernden Wald-Abfahrten wird dem Publikum ein Mountainbike-Spektakel auf höchstem Niveau geboten. Das Schweizer Meisterschaftsrennen in Balgach wird vor allem durch seine Härte in den Erinnerung der Fahrer bleiben. «Die Aufstiege sind hart, in den Abfahrten bleibt keine Zeit für die Erholung und dann, das Start-/Zielgelände bei der Leica hinter sich, geht es bereits wieder bergauf», beschreibt Lokalmatador Thomas Litscher den Kurs.

Bei den Männern wird der Sieg wohl über das Scott-Swisspower-Duo Nino Schurter und Titelverteidiger Florian Vogel führen. Das sieht auch Ralph Näf, der wie Schurter und Vogel direkt aus dem Engadiner Höhentrainingslager für die SM anreist. Für Ralph Näf war der Entscheid, in Balgach an den Start zu gehen, einfach: «Ich benötige die Weltranglisten-Punkte, um bei den Spielen vorne starten zu können.» Zudem erachtet der Bronzemedaillengewinner der diesjährigen Europameisterschaft das Rennen in Balgach als gute Vorbereitung. «Ich werde dennoch alles geben. Wenn der Schweizer Meistertitel in Reichweite liegt, nehme ich ihn gerne mit.» Näf hat die Rennstrecke bereits studiert. Der lange und steile Aufstieg sei nicht unbedingt auf ihn zugeschnitten: «Dafür sind aber die Abfahrten schnell und cool gebaut.» Das grosse Plus für Ralph Näf könnte die grosse Unterstützung am Streckenrand sein. Seine drei Kinder sind – wie fast immer – dabei, ebenso wie seine aus Oberriet stammende Ehefrau Coni und seine lautstarken Freunde, welche die Gelegenheit nutzen, Näf auf dem Weg nach London zu unterstützen.

Für Nathalie Schneitter, die am letzten Sonntag beim BMC Racing Cup in Davos nach ihrer Verletzungspause erstmals wieder an den Start ging, wird es wohl schwierig den Titel zu verteidigen. «Auch für eine Medaille wird es wohl kaum reichen, aber ich gebe dennoch alles um ein gutes Rennen zeigen zu können», meinte Schneitter. In der Kategorie U23 dürfte der Sieger aus dem Trio Reto Indergand, Matthias Stirnemann und Mirco Widmer kommen. Bei den Frauen ist die Rheintalerin Jolanda Neff, die in diesem Jahr schon zwei U23-Weltcups für sich entschieden hat haushohe Favoritin.

Spannend hingegen werden sicher die Rennen der Junioren und U17-Fahrer ausgehen, der letztjährige Überraschungssieger Zumstein wird zusammen mit seinem Teamkameraden Andri Frischknecht wohl einen schweren Stand gegen den als starker Bergfahrer bekannten Lokalmatador Anea Vetsch haben.

Am Samstag werden sich nach den offiziellen Rennen um den BMC Racing Cup (10 bis 15 Uhr) ab 16.30 Uhr regionale Mountainbiker als 3er-Team-Staffette auf die Strecke des Plauschrennens wagen. Ab 17.45 Uhr wird die erste Eliminator-Schweizer Meisterschaft bei den lizenzierten Männern ausgetragen. In einem 1000-Meter-Zeitfahren werden die schnellsten 16 Fahrer ermittelt. Im Finale treten jeweils vier Fahrer in einem packenden Ausscheidungsrennen gegeneinander an. Die ersten MTB-Schweizer Meisterschafts-Medaillen in Balgach werden danach im Festzelt gefeiert. Unter anderem wird eine BMX-Show die Zuschauer begeistern. Auftreten werden bei dieser akrobatischen BMX-Flatlandsession Stephan Kornely (Vierter der Deutschen Meisterschaft und Sieger des St.Wendel German Flatland Contest) und Waldemar Fatkin (BMX-Fahrer des Jahres 2008 und Zweiter der Deutschen Meisterschaft). Im Festwirtschaftsbetrieb wird die organisierende IG pro Sport Balgach von der Räblus-Chuchi und dem STV (Start-/Zielbereich), vom TSV (Hümpeler) und von den Riibelbuchwiiber Altstätten (Forstabfahrt/nur am Sonntag) unterstützt. Neben sicher spannenden Rennen um den BMC Racing Cup (am Samstag beim Nachwuchs) sowie um die Schweizer Meisterschaft am Sonntag von 9.30 bis 16 Uhr ist also an der Mountainbike-Schweizer Meisterschaft in Balgach auch für ein interessantes Rahmenprogramm gesorgt.

BMC Racing Cup Balgach, das Programm:

Samstag, 21. Juli 2012
10.00 Uhr Soft Parcours (U9)
10.30 Uhr Cross Parcours (U11)
11.45 Uhr Rock (U13)
12.45 Uhr Mega (U15)
14.15 Uhr Fun Herren, Masters, Senioren, Frauen
16.30 Uhr Plauschrennen Stafette
17.45 Uhr 1. Eliminator-SM

Sonntag, 22. Juli 2012
09.30 Uhr Junioren
09.35 Uhr Masters
09.37 Uhr U17 Hard Knaben
12:00 Uhr Elite Frauen
12.02 Uhr U23 Frauen
12.05 Uhr Juniorinnen
12.07 Uhr U17 Hard Mädchen
14.00 Uhr Elite Männer
14.05 Uhr U23 Männer

Quelle: BMC Racing Cup / AS Pro Sport

Tags

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.