19 Mrz

«An der EM wollen wir den Quotenplatz für Olympia!»

Hinsichtlich Olympia zählt im Kanusport nur «der Zweier». Deshalb hat sich das junge Schweizer Kanu-Duo Simon Krähenbühl (27) und Simon Werro (23) zum Ziel gesetzt, bis zum Äussersten für einen Olympia-Quotenplatz zu kämpfen. Im Interview geben die beiden Kanu-Spezialisten Krähenbühl/Werro einen aufschlussreichen Einblick in ihren Trainings-Alltag, der sich zwischen Wildwasser und Kraftraum bewegt.

Simon Krähenbühl und Simon Werro, Ihr seid Kanuten und bereitet Euch auf die Olympischen Spiele in London vor. Welche Hürden müsst Ihr noch nehmen, bis Ihr sicher in London an den Start gehen dürft?

An den kommenden Europameisterschaften (Mitte Mai) gibt es noch einen Quotenplatz zu vergeben. Mitstreiter um den begehrten Platz sind neben uns die beiden Nationen Italien und Spanien. Diese weisen beide ein besseres Ranking auf und haben langjährige Erfahrung zusammen im Boot. Für uns wird die Aufgabe daher sehr schwer – jedoch ist in unserem Sport als möglich. Wir probieren, diese Chance zu nutzen und geben unser Bestes. Wenn man bedenkt, dass wir erst seit dreieinhalb Jahren zusammen im Boot sitzen, was auf internationaler Ebene als sehr «junges Boot» eingestuft wird, ist es bereits eine gute Leistung, um den Quotenplatz mitzukämpfen.

In welchen Disziplinen strebt Ihr die Quali an?

Hinsichtlich Olympia zählt nur der Zweier.

Im Gegensatz zu einem Marathon-Läufer oder einem Rennradfahrer, der praktisch überall auf der Welt trainieren kann, seid Ihr auf das richtige Wasser angewiesen. Welche Art Gewässer braucht Ihr, um Euren Sport überhaupt ausüben zu können? Und wo findet Ihr es?

Essentiell sind die Slalomtore und ein bewegtes Gewässer, ohne dies geht es nicht. Zu Hause in der Schweiz gibt es nicht sehr viel Infrastruktur, um Kanu-Slalom zu trainieren Die Gewässer sind eher ruhig und geeignet für Grundlagen- und Techniktrainings. Um international zu bestehen, sind wir auf wuchtige Wildwasserbecken angewiesen. Daher trainieren wir, wann immer möglich, auf internationalen Strecken in Europa oder in Südafrika.

Könnt Ihr uns einen typischen Trainingstag von Euch beschreiben?

Je nach Intensität der Periode stehen ein bis drei Einheiten/Tag auf dem Programm. Davon finden eine bis zwei auf dem Wasser statt, die mit Krafttraining, Athletik oder Alternativtraining (Laufen, Schwimmen, Tennis, etc.) ergänzt werden. Ein typischer Tag im Trainingslager gestaltet sich wie folgt:

08:00 Frühstück
09:30 1.Wassertraining
12:30 Mittagessen
13:30 Siesta
15:30 Krafttraining
18:00 2. Wassertraining
20:00 Nachtessen
22:30 Nachtruhe

Seid Ihr Berufs- bzw. Spitzensportler? Oder arbeitet bzw. studiert Ihr noch neben dem Sport?

Wir sind beide keine Profisportler. Simon Werro studiert Sport und BWL an der Uni Bern, Simon Krähenbühl arbeitet als Produktentwickler mit einer 50% Anstellung, bei der Firma Geberit AG. Unser sportliches Tun ist jedoch nur dank sehr kulanten Arbeitgebern und Dozenten möglich

Welches sind Eure grössten sportlichen Erfolge, die Ihr gemeinsam errungen habt?

2009: Schweizermeister C2
2010/2011: Gesamt Swiss Cup Sieger
2011: Platz 61 im ICF (International Canoe Federation) World Ranking
2012: Sieger am African Open

Welche Rolle spielt die spezifische Sporternährung in Eurem Sport? Worauf achtet Ihr?

Wir denken, dass es wie in jeder Sportart auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung ankommt. Diese Philosophie verfolgen wir auch in unserem Sport, nehmen uns jedoch die Freiheit, zu essen worauf wir Lust haben. Einen spezifischen Ernährungsplan haben wir keinen. Ergänzend nehmen wir Mineralstoffe, Vitamine sowie Eiweisszusätze. Jedoch folgen beide ihren eigenen und spezifischen Bedürfnissen.

Wie verpflegt Ihr Euch vor, während und nach wichtigen Wettkämpfen?

Grosses gut verdauliches Frühstück davor. Während des Wettkampfes sind Bananen, Riegel sowie isotonische Getränke unser Haupternährung, danach ein reichliches Nachtessen.

Welches sind Eure Lieblingsprodukte von Sponser?

Competition Orange und Recovery Shake Vanille.

Wie verwöhnt Ihr Euch nach einem richtig perfekten Wettkampf?

Ein Bier oder ein gutes Glas Wein, ein gutes Stück Fleisch mit Freunden und Familie!

Vielen Dank für Eure Antworten! Wir freuen uns, wenn Ihr Euch an der EM im Mai den Quotenplatz sichert und gemeinsam nach London an die Olympischen Spiele reisen dürft!

Fotos: Jeremias Schlaefli / Nathalie Siegrist

Tags

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.