29 Mrz

Einmal Weltmeister ist noch nicht genug

Er ist fünffacher Marathon-Meister von Österreich, wurde bereits Europameister, Vizeweltmeister und im Jahr 2010 dann Weltmeister im Bike-Marathon. Hat so ein Sportler überhaupt noch Ziele? Und ob! Der Mountainbike-Marathon Champ Alban Lakata (32) aus Lienz verrät im Interview, wo es ihn als nächstes hinzieht.

Alban, Du bist seit 2005 Mountainbike-Profi. Welches sind Deine grössten sportlichen Erfolge?

Marathon-Weltmeister2010 St. Wendel (GER), Marathon-Vizeweltmeister 2009 Stattegg (AUT), Marathon-Europameister 2008 Albstadt (GER), 5-facher Österreichischer Marathon-Meister.

In früheren Jahren warst Du für Teams in den USA und in den Niederlanden unterwegs. Jetzt stehst Du beim deutschen Topeak Ergon Racing Team unter Vertrag. Was hat den Ausschlag gegeben, dass Du seit 2009 fürs Topeak Ergon Racing Team fährst?

Es war mir wichtig, für ein Team zu fahren, wo man sich besser verständigen kann und welches nicht all zu weit entfernt ist. Es hat mich auch das Gesamtpaket aus Sponsoren, Betreuern und Teamkollegen überzeugt.

Ein Team in Deiner Heimat Österreich kommt für Dich nicht in Frage?

Momentan gibt es kein großes Mountainbike Team in Österreich, aber falls es in Zukunft eines gebe würde, wäre es sicher nicht ausgeschlossen, dafür in die Pedale zu treten.

Welcher wichtige Wettkampf steht bei Dir in den nächsten Monaten an?

In den nächsten Monaten läuft die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London. Falls ich die Qualifikation schaffe, bin ich Mitte August beim olympischen Rennen am Start. Anfang Oktober findet dann noch die Marathon-Weltmeisterschaft in Ornans (FRA) statt, die ein weiteres großes Ziel für diese Saison ist.

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

Eigentlich habe ich mein größtes Ziel mit dem Weltmeistertitel schon erreicht. Man sollte aber immer Ziele haben und auf diese hinarbeiten, deshalb habe ich jetzt neue Ziele. Ich möchte mich für die olympischen Spiele qualifizieren und nochmals Marathon-Weltmeister werden.

Du vertraust auf die Produkte von Sponser Sport Food. Welche Produkte kommen bei Dir in Training und Wettkampf zum Einsatz?

Mein Lieblingsgetränk im Wettkampf ist Competition Banane und als Regenerationsprodukt schwöre ich auf Premium Muscle Support (Schoko).

Hast Du ein Lieblingsprodukt von Sponser?

Ich finde die meisten Produkte sind sehr gut, aber falls ich mich für eines entscheiden müsste, wäre es Amino 12500 vor dem Krafttraining.

Treibst Du noch anderen Sport ausser Mountainbike?

Im Winter bin ich viel auf den Tourenski und Langlaufski unterwegs. Ich nehme auch an einigen Skitouren-Wettkämpfen teil. Laufen ist seit diesem Winter auch fest im meinem Trainingsplan verankert.

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

Premium Muscle Support oder Recovery Shake trinken, warm duschen, essen (Mischkost), Magnetfeldmatte und Massage (eventuell verbunden mit einem kurzen Schläfchen), Stretching, essen (eiweißreich) und dann 8-9 Stunden Schlaf.

Vielen Dank für dieses Interview, Alban. Wir wünschen Dir auf Deinem Weg an die Olympischen Spiele 2012 viel Erfolg!

Fotos: ZVG, Armin Küstenbrück, Sportograf und Rob 0’Dea.

Tags

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.