24 Feb

«Im Winter gehe ich gerne in die Seesauna!»

Ausdauersportler sind vor allem im Sommerhalbjahr aktiv und scheinen den Winter eher zu meiden. Grund genug, um einmal nachzufragen: Wie verbringen erfolgreiche Athleten die kalten Monate? Im Süden oder Indoor? Mit Suppe oder Long Energy? Heute: Der Mountainbiker Alexander Gehbauer (21) aus Villach/A.

Du hast im Sommer 2011 mit einer üblen Verletzung gekämpft. Was ist passiert und wie läuft es zurzeit mit dem Training?

2. Tage vor dem Europameisterschaftsrennen bin ich in der Dusche des Quartiers ausgerutscht und habe mir an einer scharfen Fliesskante die Sehne meines rechten großen Zehen durchtrennt! Ich musste 6 Wochen pausieren, kann aber jetzt schon wieder sehr gut trainieren.

Schnee, Kälte, wenig Sonne: Wie hast Du es mit dem Winter? Magst Du die kalte Jahreszeit?

Ich bin eher Fan der warmen Jahreszeit, aber der Winter ist eine schöne Abwechslung.

Setzt Du Deine Trainings in der Kälte fort? Oder flüchtest Du ins Trainingslager in die Wärme? Wenn ja: Wohin?

Erstmal bleibe ich in der Kälte und halte mich mit Bergtouren, Skitouren und Crossrennen fit. Im Frühjahr fliege ich dann auf ein paar Trainingslager, um mich gezielt auf die Saison vorbereiten zu können. Am Programm steht Mallorca und Südafrika.

Kommen für Dich im Winter alternative Sportarten (Langlauf, Snow Running, Biken mit Spikes o.ä.) zum Einsatz oder trainierst Du vermehrt indoor (auf dem Laufband, Cycling-Ergometer oder Cross Trainer)?

Ich betreibe sehr viele alternative Sportarten in der Winterzeit. Ich gehe oft Langlaufen, Eishockey spielen, Skitouren, Kraftkammer usw.

Welcher wichtige Wettkampf steht bei Dir im nächsten Jahr an?

Mein großes Ziel ist es, dass ich mich für die olympischen Spiele in London qualifiziere. Außerdem finden in Österreich die Weltmeisterschaften statt.

Welche Ernährungs-Tricks kommen bei Dir beim Training in der Kälte zum Einsatz? Hast Du irgendwelche Tipps?

Wenn es draussen sehr kalt ist, rate ich, besser mehr zum Essen mit nehmen. Durch die Kälte verbraucht der Körper viel mehr Energie und man gerät viel schneller in einen Hungerast! Das kann vor allem im Gebirge auch gefährlich werden!

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach kalten Trainingsstunden aus?

Ich bin ein großer Fan des Pro Recovery Shakes. Nach harten Einheiten regeneriert man einfach viel schneller und kann gleich wieder neue Reize ins Training einbauen. Außerdem gehe ich in der Winterzeit gerne mal in die Seesauna.

Einen Kommentar schreiben

Facebook

Sponser im Test

Sponser Pro Protein Bar 50 Choco Tacos-Fitnessblog stellt dem Sponser Pro Protein 50 Bar ein sehr gutes Testurteil aus:

«Der Geschmack ist erste Sahne. Ein leichter, cremiger Schoko-Genuss mit einem sehr guten Aminosäureprofil. Der Riegel macht Spaß und ist empfehlenswert.»

Sponser Produkte

Sponser-Produktefolder

Sponser @ Events

Murtenlauf
4./5. Oktober in Murten BE
Brienzerseelauf
11. Oktober in Brienz BE
Frankfurt Marathon (Stand)
23.-26. Okt. in Frankfurt DE
Basler Stadtlauf
29. November in Basel
Course de l'Escalade
5./6. Dezember in Genf
Spengler Cup
26.-31. Dezember in Davos