PIC OF THE MONTH

Akribisch, professionell, erfolgreich: Der amtierende deutsche Vize-Meister im Kanuslalom Florian Breuer gewährt uns in seinen spannenden Schilderungen einen Einblick in die letzten Stunden vor dem Wettkampfstart. Lesen! »

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.
25 Jan

Dieses Jahr gibt es nur ein Ziel: Olympia!

Jan van Berkel hat vor knapp einem Jahr sein Studium der Rechtswissenschaften abgeschlossen. Jetzt gibt es nur noch ein Ziel für den 25-jährigen Triathleten, der eine Schweizerisch-Niederländische Doppelbürgerschaft vorweisen kann: Die Olympischen Spiele in London 2012! Im Interview verrät er, wie seine nächsten Trainingseinheiten aussehen und warum er schon vor über 15 Jahren zum Sponser-Fan mutiert ist.

Jan, der Kontakt zu Sponser ist ziemlich witzig und recht ungewöhnlich zustande gekommen. Auf Deinem Twitter-Account war von Dir zu lesen, dass Du noch auf der Suche nach Sponsoren bist. Zwei, drei Tweets später erfährt man ebenda, dass Sponser Dich während Deiner Olympia-Saison mit Sporternährung unterstützt. Geht bei Dir immer alles so schnell?!

Bereits vor den Tweets hatte ich auf Sponser geschielt und mich schon unverbindlich mit Ruedi Wild in Peking beim WM-Finale darüber unterhalten. Dass es dann so schnell geklappt hat, ist natürlich toll und zeigt, dass Sponser und ich beide Interesse an einer Zusammenarbeit haben. Die quasi öffentlichen Verhandlungen fand ich ganz lustig, es zeigt, dass wir Triathleten eben nicht mit fünf Beratern, einem Manager und einem Anwalt im Anzug unsere Sponsorenverträge abschliessen.

Hast Du die Produkte von Sponser Sport Food bereits gekannt, dass Du Dich derart rasch dafür entschieden hast? Oder was gab den Ausschlag für das Sponsoring?

Meine kleine Schwester Martina – wir wollen gemeinsam an die Olympischen Spiele in London 2012 – ist Schwimmerin und wird dabei von Sponser unterstützt. Ich berate Martina im Bereich der Ernährung und kenne die Sponser-Produkte deshalb sehr gut, vor allem konnte ich mit anderen Produkten vergleichen. Es gibt meines Erachtens keine Marke, die momentan eine komplettere und hochstehendere Produktepallette hat als Sponser. Im Olympischen Jahr mache ich keine Kompromisse, deshalb will ich eure Firma «in meiner Ecke» haben.

Dein Highlight im nächsten Jahr wird die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London sein. Wie sieht Dein Trainings- und Wettkampffahrplan bis dahin grob aus?

Ich beginne mit einem achtwöchigen Block, in welchem ich mich meiner Schwäche, dem Schwimmen, widme. Danach gibt es einen langen Block mit vielen Kraftausdauer-Kilometern in allen Disziplinen. Ich trainiere sehr kraftorientiert – aber nie im Kraftraum, immer in der Bewegung der Sportart. Erst kurz vor dem ersten wichtigen Wettkampf am 24. März in Mooloolaba AUS schalte ich auf spezifisches Triathlon-Training um und trainiere die Schnelligkeit. Drei Wochen später, am 14. April in Sydney, gibt es die erste Chance fürs definitive Olympia-Ticket. Diese werde ich packen! Die unmittelbare Olympia Vorbereitung werde ich dann wohl 1,5 Monate lang im Engadin auf der Diavolezza in 3000 m Höhe machen.

Der Winter ist ja nicht unbedingt die ideale Trainingszeit für einen Triathleten wie Dich. Wie schlägst Du trainingsmässig Dich durch die kalte, eisige Jahreszeit? Gehst Du auch im Schnee laufen? Oder weichst Du auf die Rolle und aufs Laufband aus?

Diesen Winter werde ich dem Winter entfliehen: nach Neuseeland. Bis ich abfliege, trainiere ich aber viel auch draussen. Das Laufband nutze ich nur für schnelle Einheiten. Die Rolle ziehe ich dann der Ausfahrt draussen vor, wenn es nass und kalt gleichzeitig ist. Dann überwiegt der Schutz für Krankheit und Erkältung. Mit einer Freilaufrolle habe ich da aber fast natürliches Fahrgefühl und gutes Training für meinen Tretzyklus.

Bist Du Berufs- bzw. Spitzensportler? Oder was arbeitest / studierst Du neben dem Sport?

Im März dieses Jahres habe ich mein Jus-Studium in Zürich abgeschlossen und darf mich seither lic.iur. nennen. Jetzt konzentriere ich mich voll auf die Olympischen Spiele.

Welches sind Deine grössten sportlichen Erfolge?

Zweifacher Pan American Cup Sieger 2011
Zweifacher Uster Triathlon Sieger 2010 & 2011
Mehrere Schweizermeistertitel Jugend & Junioren
Niederländischer Meister U23
Europameister Wintertriathlon Junioren
Mehrere Top-20 an World Champ Series Rennen

Welches ist Dein grösstes sportliches Ziel, das Du je erreichen möchtest?

Es gibt kein grösstes Ziel mehr, auch kein kleinstes oder schönstes. Nur noch ein Ziel: Die Olympischen Spiele in London 2012!

Kannst Du Dir vorstellen, neben Olympischem Triathlon auch mal eine Mittel- oder Langdistanz zu absolvieren? Oder sind das eher nicht Deine Distanzen?

Ganz klar, das reizt mich sehr und könnte meinem Talent fast eher liegen, als die Olympische Distanz. 2013 werde ich mich daran versuchen!

Hast Du bereits ein Lieblingsprodukt von Sponser? Oder weisst Du bereits, welche Produkte Du im Training einsetzen wirst?

Ich erinnere mich noch an meine Anfängerzeiten im Triathlon, das war vor mehr als 15 Jahren. Damals gab es eine Aktion, für 10.- konnte man eine Flasche Sponser Sport Tee Cola kaufen. Der schmeckte mir gut und weil es das erste Sporternährungsprodukt war, das ich kannte, behandelte ich es wie meinen Zaubertrank… .-)

Wie schaut für Dich die perfekte Erholung nach Training und Wettkampf aus?

Ganz einfach: Zelebrierte Passivität.

Du hast ein eigenes Logo kreiert. Wie kam es dazu?

Der Übername «Berkelizer» kommt vom Trainingslager 2009 auf Mallorca. Wir hatten ein Radtraining, in welchem wir zweimal den Puig Major hart hochfahren mussten und ich beim zweiten Mal so gute Beine hatte, dass der zweite ca. 5 min später oben ankam. Bei der Rückkehr fragte der Trainer uns, wie es so war, ich lachte und einer meiner Trainingskollegen sagte nur «we got berkelized»!

Besten Dank für Deine Antworten, Jan. Wir wünschen Dir viel Erfolg auf Deinem Weg nach London!

Bildlegenden: Sieg Uster Triathlon 2010 (Bild Nr. 2) / World Champ Serie Hamburg 2011 (Bild Nr. 3).

Einen Kommentar schreiben

Geheimwaffe

Maximiere Deine Leistung! Der innovative NO-Booster für Blutfluss – Sauerstoff – Leistung. Nitroflow Performance² - die neue Geheimwaffe von Sponser.

Facebook

Smartshake



Der neue Smartshake™ mit Pulverreservoir eignet sich als treuer Begleiter für die Zubereitung von Eiweissshakes im Fitnesstudio oder zu Hause. Fassungsvermögen: 600 ml.