30 Dez

Vom Sport-Student zum Bike-Profi

Der belgische Mountainbiker Lionel Vujasin hat letztes Jahr sein Sportstudium abgeschlossen und gibt sich nun drei Jahre Zeit, um professioneller Biker zu werden. Im Interview verrät der 22-Jährige aus Seraing (B), wie er dieses Unterfangen angeht und gibt seinen ganz persönlichen Ernährungs-Geheimtipp für Cross-Country-Rennen preis.

Lionel, Du bist hauptsächlich Mountainbiker. Welche Disziplinen liegen Dir am besten? Und machst Du noch anderen Sport ausser Mountainbike?

Vorwiegend fahre ich Cross-Country-Rennen und Bike-Marathons. Ab und zu nehme ich aber auch an Duathlons und Triathlons teil, aber nur zum Spass.

Wie kamst Du zum Mountainbike? Ist das in Deinem Heimatland Belgien ein verbreiteter Sport bei Jugendlichen?

Ich hatte ein Schlüsselerlebnis: Als ich Lado Fumic bei den Olympischen Spiele 2004 sah, wusste ich: Das will ich auch machen! Sein Stil war einfach supercool. Das Schöne am Biken im Wettkampf ist der offene Rennverlauf: Auf dem Weg zur Ziellinie kann einfach alles passieren. Das ist faszinierend.

Bist Du Berufssportler oder was arbeitest/studierst Du nebenher?

Ich habe letztes Jahr mein Sport-Studium abgeschlossen. Gemeinsam mit meinem Umfeld habe ich beschlossen, dass ich mir nun 3 Jahre Zeit gebe, um Bike-Profi zu werden. Während dieser Zeit werde ich aber auch Marketing-Kurse besuchen, da mich dieses Gebiet besonders interessiert. Primär will ich aber in diesen drei Jahren Sportler sein.

Kannst Du uns eine typische Trainingswoche von Dir beschreiben?

Im Moment beginne ich wieder mit dem Training, da ich eine Verletzung am Fuss auskurieren musste. Deshalb stehen für mich Ausdauereinheiten auf dem Rad, Krafttraining und Techniktraining auf der Rolle an. Bei Schnee und Sonnenschein baue ich auch Einheiten auf den Langlauf-Ski oder in den Laufschuhen ein. Und bei schlechtem Wetter welchseln sich zweistündige Rollentraining mit Rumpfstabilität-Training auf dem Fit-Ball ab.

Welches sind Deine grössten sportlichen Erfolge?

Persönlich erachte ich es als Erfolg, dass er mir gelungen ist, den Sport mit einem Universitätsstudium zu kombinieren.

Welches sind Deine wichtigsten Wettkämpfe in den nächsten Monaten?

Anfangs der Saison werde ich an vielen UCI-Wettkämpfen teilnehmen, die mir Punkte einbringen für Weltcup-Rennen. Daneben konzentriere ich mich auf die Belgischen Meisterschaften sowie zwei Rennserien in Deutschland: den MTB-Cup von Nordrhein-Westfalen oder den Rheinland MTB-Cup.

Welches ist Dein grösstes Ziel, dass Du je erreichen möchtest?

Mein ultimativer Traum ist eine Teilnahme an den Olympischen Spielen. Im Moment steht jedoch das Ziel, Profi-Sportler zu werden, ganz im Vordergrund.

Welchen Anteil am Erfolg hat die Wahl des richtigen Materials?

Einen grossen! Heute hat eine Biker so viele Möglichkeiten – 26“, Hardtail, Fully, 29er – da spielt die Wahl des richtigen Bikes schon ins Gewicht. Jeder Fahrer muss für sich herausfinden, welches Rad ihm in den verschiedenen Geländen den besten Dienst erweist.

Wie sieht für Dich die perfekte Sporternährung in Training und Wettkampf aus?

In intensiven Trainingsphasen lege ich viel Wert auf eine schnelle Regeneration. Deshalb trinke greife ich auf Regenerationsprodukte wie Pro Recovery zurück. In den Tagen vor dem Wettkampf betreibe ich ein Carboloading mit dem CarboLoader. Davor und im Wettkampf dann ausschliesslich Competition, weil ich dieses Getränk sehr gut vertrage. Während des Rennens nehme ich dann alle 20-30 Minuten einen Liquid Energy Plus Gel, um Energie zu gewinnen.

Ziehst Du jetzt im Winter warme Getränke auf dem Bike vor?

Ich habe eigentlich kein Problem mit kalten Getränken, solange ich vor dem Biken einen kleinen Espresso trinken darf!

Welches sind Deine Lieblingsprodukte von Sponser?

Ich liebe die kleinen Liquid Energy Plus Sachets à 30 g über alles! Sie sind extrem gut verdaulich und ausserdem superpraktisch im Wettkampf, wenn es schnell gehen muss. Mein Geheimtipp für Cross-Country-Rennen: Ein Liquid Energy Plus Sachet im Bidon mit 2 dl Wasser mischen und dieses nach rund 15 Minuten Wettkampfdauer trinken! Turbo!

Tags

Einen Kommentar schreiben

Sponser@Eurobike

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Gesunder Snack



Whey Protein Chips sind ideal für gesundheitsbewusste Chips-Liebhaber: 48% Protein, low carb und fettarm. Im Vergleich zu handelsüblichen Chips enthalten die Whey Protein Chips 8 x mehr Eiweiss, rund 35% weniger Fett und 65% weniger Kohlenhydrate.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.