17 Okt

Schweizermeisterschaften im Body Building

Phil von Känel, eine lange Trainings- und Wettkampfzeit hat in der IFBB-Schweizermeisterschaft in Basel (fand am 15. Oktober 2011 statt) ihren Höhepunkt gefunden. Welche Stationen und Wettkämpfe hast Du alles hinter Dir?

Ich habe an drei Profishows in den USA teilgenommen, was mit einem dreimonatigen Aufenthalt in den Staaten verbunden war. Ich habe die Zeit sehr genossen, schliesslich durfte den Mr. Olympia (der grösste Wettkampf in unserem Sport) hautnah miterleben. Das war für mich ein grosses Ereignis. Ich konnte viel Motivation mit nach Hause nehmen. Wieder in der Schweiz, war ich mit Sponser an der Herbst- und Schweizermeisterschaft, was riesig Spass gemacht hat. Es ist immer wieder schön, alte Freunde und Bekannte zu treffen…

Wie bist Du zufrieden mit Deinen Wettkämpfen, worauf bist Du richtig stolz, was lief weniger gut?

Ich bin mit meiner Leistung an den ersten beiden Wettkämpfen zufrieden, ich hatte meine Hausaufgaben gemacht und bin in Bestform angetreten. Alles andere liegt dann nicht mehr beim Athlet, sondern bei den Kampfrichtern, die mir trotz toller Form nicht gewogen waren. Aus meiner Sicht habe ich am dritten Wettkampf dann gepatzt, was mich sehr geärgert hat.

Um die IFBB-Schweizermeisterschaft in Basel wurde im Facebook viel geredet. Man hat den Eindruck, der IFBB sei eine richtige Body Building-Familie mit viel Herzblut. Empfindest Du das auch so? Oder anders gefragt: Was macht den IFBB so speziell?

Die IFBB ist der grösste Bodybuildingverband der Welt und auch in der Schweiz. Deshalb sind in diesem Verband auch die besten Athleten zu finden, was natürlich einen gewissen Stellenwert inne hat. Deshalb wird die IFBB Schweizermeisterschaft meist auch mit Spannung erwartet, da dies die Meisterschaft ist, an der man die besten Athleten des Landes erwartet. Wenn man so lange dabei ist wie ich unter den vielen anderen, die diesen Sport betreiben, lernt man viele Leute kennen. Einige davon sind zu Freunden geworden, was so ein Event auch zu einem sozialen Höhepunkt macht, da man dann immer Leute trifft, die man schon lange kennt.

Du bist selber Patron der neuen Sponser Pro Linie «Swiss Hardcore». Was empfiehlst Du Einsteigern? Können diese unbedenklich von Anfang an alle vorgeschlagenen Supplemente einnehmen, wenn sie daneben seriös trainieren? Oder sollten gewisse Produkte erst nach und nach zugeführt werden? Was muss beachtet werden?

Der Körper braucht immer Eiweiss als Baustoff zum Muskelaufbau. Deshalb sehe ich keinen Grund, wieso Anfänger keine Proteinpräparate nehmen sollten. Vielen Einsteigern ist es eine grosse Hilfe, wenn sie anstatt kiloweise Fleisch zu essen auf ein Proteinprodukt zurückgreifen können. Ausserdem geht es schneller und man kann locker in einer Neun-Uhr-Pause schnell einen Shake zu sich nehmen, was den Fortschritten im Fitnesscenter bestimmt sehr gut tut. Ich finde, ein hochwertiges Eiweissprodukt wie das Whey 94 von Sponser kann jedem Anfänger und Fortgeschrittenen schnellere Erfolge bringen. Welche Produkte verwendet werden, hängt in erster Linie vom Ziel und dem Budget des Sportlers ab. Grundsätzlich sind alle Sponserprodukte unbedenklich, je nach Zielsetzung kann man die Supplementierung beliebig ergänzen.

Wie geht es jetzt weiter bei Dir? Ist Erholung angesagt oder stehen weitere Wettkämpfe (wo und wann?) auf dem Programm?

Also jetzt ist erst einmal Erholung angesagt, was ich nach einer strengen Wettkampfsaison immer mehr als brauche, denn es zieht und zwickt an allen Enden. Danach werde ich einen kurzen Aufbau machen. Da wird es das Ziel sein, möglichst viel Muskulatur aufzubauen. Diese Phase wird allerdings nur drei Monate dauern, da ich dann schon wieder auf Diät gehen werde, um im Frühjahr wieder in Wettkampfgeschehen einzugreifen.

Kannst Du während Deiner Ferien so richtig abschalten und Dich gehenlassen? Oder ist ein Teil von Dir immer Body Builder und achtet auf die richtige Ernährung und ausreichend Training?

Ich kann es schon viel besser als früher. Natürlich kann man keinen Schalter umlegen, um den Profisportler auszuschalten. Die Stimme im Hinterkopf ermahnt mich auch in der Pause immer, seriös zu bleiben, aber manchmal darf man sein Sportlergewissen auch ignorieren und über die Stränge schlagen. Schliesslich ist man ja auch nur ein Mensch und wer immer diszipliniert lebt, der brennt schnell aus.

Einen Kommentar schreiben

Krämpfe ade!

Muscle-Relax-Sponser Das innovative Produkt Muscle Relax von Sponser hemmt und reduziert unkontrollierte Muskelkontraktionen und kann akut oder präventiv eingenommen werden.

Magnesium 375



Neue Formulierung! Magnesium 375 ist eine Trinkampulle mit hochdosierten 375 mg Magnesium sowie den Vitaminen C und B6. Erfrischend im Geschmack und ohne Kalorien.

Facebook

Power Gums Cola

Die beliebten Power Gums gibt es nicht nur im bekannten Fruchtmix-Geschmack, sondern neu auch in einer koffeinfreien Variante mit Cola.